Frage von thinkoffname, 84

Warum tut man, anstatt nach neuen Energien zu suchen, nicht einfach den Verbrauch senken?

Ja warum? Anstatt der Erde auch die letzten Vorräte zu nehmen könnte man doch einfach den Verbrauch radikal senken?!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von heatherbeetle, 5

Dafür müssten wir verzichten oder uns zumindest für Energie interessieren. 

Nimm alleine die Privathaushalte. Die Stromrechnung kommt nur einmal pro Jahr und nachdem bezahlt ist, wird das ganze vergessen. 

Um Strom zu sparen muss man sich damit beschäftigen wie die eigenen Geräte funktionierten. Das dauert nicht besonders lang, aber offensichtlich ist es doch zu schwierig. Dabei kann man wahnsinnig viel Geld damit sparen.

Beispielsweise braucht ein Wäschetrockner der in einem gut belüfteten Raum steht und dessen Filter sauber sind schon mal weniger Strom als ein "vernachlässigter" trockner. Nur wie vermittelt man das den Leuten wenn sie es nicht einmal schaffen Stand-By zu vermeiden und Geräte auszustecken?

Das sparpotential ist auf jeden Fall ein großes. Trotzdem brauchen wir mehr Erneuerbare Energien, denn der Stromhunger ist trotzdem da und die Kohlekraftwerke müssen so schnell wie möglich weg. 

Antwort
von Hardy3, 23

Den Verbrauch senken heißt verzichten: weniger Auto fahren (Fliegen möglichst gar nicht), Haushaltsgeräte reduzieren (Kleinigkeiten mit dem Besen wegkehren), die Temperatur im Haus etwas senken usw. 

Möglich ist viel, aber alles bedeutet Verzicht. Abgesehen vom Unwillen, auf Bequemlichkeit zu verzichten: Weniger Energieverbrauch bedeutet weniger Energieimport verbunden mit sinkenden Umschlagzahlen in den Häfen, weniger Transporte des Heizölhändlers usw. 

Was das für eine wachstumsorientierte Wirtschaft bedeutet, ist klar: Man müsste ganz neue Bilanzierungsmethoden entwickeln, um Minuszahlen in diesem Bereich positiv in der Bilanz auszuweisen (es gibt Arbeitsgruppen, die an so etwas (herumtüfteln). 

Aber wie gesagt: Weniger Energie verbrauchen bedeutet in erster Linie Verzicht auf Annehmlichkeiten. 

Antwort
von bikerin99, 24

Aus meiner Sicht wird schon viel gemacht, um den Energieverbrauch zu senken.
Die Schwierigkeit ist, dass so lange der Kapitalismus unsere Wirtschaft bestimmt, immer mehr Umsätze, .... , desto mehr Energie wird gebraucht. Vor 30 Jahren, wieviel E-Geräte hatte ein Haushalt, wieviel Kleidung und andere Artikel, Urlaubsreisen, Fliegen und heutzutage? Wie lange trug man Kleidung, bis man sich Neues kaufte, usf.
Dann kommt dazu, dass die Weltbevölkerung wächst und alle auch an der Konsumwelt teilhaben will, ebenso die sogen. Entwicklungsländer.
Das heißt der Kreislauf ist viel komplizierter, als mit dem Wort sparen.
Du kannst als Einzelner einen Beitrag leisten, aber es werden nicht alle mitmachen. Nichtsdestotrotz halte ich es wichtig, dass jeder sich beteiligt. Denke nur an die Bewegung der Minimalisten.

Antwort
von halbsowichtig, 29

Einfach? Dann erklär uns bitte, wie du das durchsetzen würdest.

Natürlich gibt es viel Sparpotenzial, zum Beispiel im überflüssigen Warentransport oder der Produktion beknackter Dinge. Aber wie möchtest du wirtscharftspolitisch durchsetzen, dass Enerige nur noch nach deinen Regeln "verbraucht" werden darf?

Kommentar von OhlalaLea ,

Naja, man kann es wie in anderen Ländern machen, da fällt schon mal 3-4 Monate der Strom aus^^

Antwort
von daCypher, 21

Wir senken den Energieverbrauch doch sowieso schon so gut es geht. Bei Elektrogeräteherstellern wird immer mehr drauf geachtet, dass die so wenig Strom wie möglich verbrauchen.
Bei Autos wird auch versucht, so wenig Sprit wie möglich zu verbrauchen oder z.B. die Bremsenergie in Akkus umzuleiten, damit man damit wieder Gas geben kann.
Bei Häusern wird immer mehr auf eine gute Dämmung geachtet, damit man möglichst wenig heizen muss.
Sogar Wasserhähne werden so gebaut, dass das Wasser möglichst stark mit Luft durchspült wird, damit man möglichst wenig Wasser für die gleiche Reinigungswirkung braucht.

Wenn du noch mehr Ideen hast, wie man es besser machen kann, kannst du ja ein paar Vorschläge machen.

Antwort
von Myrine, 36

Die Menschen sind viel zu bequem um freiwillig auf irgendwelche Annehmlichkeiten zu verzichten. Schon energiesparende Geräte oder Fahrzeuge zu kaufen scheint den meisten nicht zuzumuten zu sein. Vermutlich ist Energie viel zu billig (gerade für Großabnehmer) um die Leute zum Umdenken und vorallem zum anders Handeln zu bewegen.

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Energie, 13

aus zwei gründen... erstens ist der mensch zu bequem um wirklich energie zu sparen und zweitens würde das die auf recourcen(verschwendung) basierende wirtschaft beeinträchtigen...

lg, Anna

PS wer mit unverschämt hohen renditen geködert werden soll, dem sei gesagt, dass ungehämmtes wachstum auch als wucheren bezeichnet wird... und was wuchert alles so? richtig! tumore, unkraut....

Antwort
von Fuchssprung, 23

Der VW Konzern hat das doch schon versucht mit seiner Software.

Antwort
von ChulatasMann, 33

Leider ist das "einfach senken" des Energieverbrauchs nur theoretisch möglich. Immer mehr Menschen brauchen eben immer mehr Energie. 

Antwort
von TheAllisons, 45

Da könntest du z.B. gleich damit anfangen und den PC ausmachen. Das wäre schon mal ein Anfang um Energie zu sparen. Wenn das jeder macht, ist das eine ganze Menge. Aber wer verzichtet schon gerne auf Annehmlichkeiten

Antwort
von Repwf, 11

FANG AN! 

Momentan verbraucht dein Internet zB sinnlose Energie ...

Antwort
von Jack98765, 13

Alleine durch die E-Auto-Offensive wird wohl kaum weniger Energie verbraucht werden in Zukunft.

Antwort
von busspuss99, 35

Weil niemand auf Energie verzichten will und die Produktion von, Plastik, Metall, Chemikalien, Medikamenten und das Autofahren nun mal recht Energie aufwendig sind. 

Antwort
von Franzmann0815, 12

Sag dat meinem Rechner.... Aber der zutscht an der Steckdose wie ich an ner caprisonne.

Kommentar von heatherbeetle ,

--> Laptop

--> Energiesparmodus?

Kommentar von Franzmann0815 ,

computer sagt: nein

Antwort
von dompfeifer, 6

Schalte erst einmal Deinen PC ab, möglichst auch gleich Heizung, Licht und Kühlschrank, und lege Dich radikal energiesparend in's Bett!

Antwort
von Blumenacker, 8

Wenn das so einfach wäre!

Antwort
von josef050153, 6

Kannst du ja machen. Zieh doch den Stecker des Kühlschranks aus der Dose!

Antwort
von OhlalaLea, 38

Naja, das Problem ist: Niemand (bis auf ein paar Ausnahmen) will den Verbrauch senken.

Jeder will Auto, jeder will Elektronik, jeder will verarbeitete Lebensmittel und so weiter.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community