Frage von Safeping, 54

Warum tut dies unser Kater?

Hallo, Ich habe jetzt schon etwas rumher geschaut aber ich finde einfach nicht das passende etwas was auf unser verhalten des Kater zuspricht.

Unser kater trampelt auf der stelle aber nicht iwie sondern etwas komisch gegenüber dem was ich gefunden habe.

Um es mal genauer zu erklären:

Er stellt sich meist auf die decke oder einem kissen oder der couch baut seinen rücken auf das er einen leichten buckel hat und trampelt mit eingezogegen krallen dann auf der stelle und schnurrt sehr leise .. er trampelt hauptsächlich mit den vorder pfoten aber auch etwas mit den hinter pfoten.

Dies macht er so 5-10 minuten lang und wenn man ihn anfassen will oder ihn daran hindern will wird er stinkig und knurt kurz und geht quasi angepisst weg.

wäre schön wenn uns jemmand sagen könnte warum er dies tut :( Liebe Grüße René & Maria

Antwort
von Samika68, 8

Das, was Euer Kater da macht, nennt sich "treteln".

Es ahmt den Milchtritt eines Kittens nach, das damit den Milchfluß der Mutter anregt - versetzt die Tiere in eine entspannte Ruhe und wird meist dann ausgeübt, wenn die Katze sehr verkuschelt ist und sich rundum wohlfühlt.

Das Treteln kann man auch bei wildlebenden Katzen beobachten - dort hat es meist den Zweck, den Untergrund, auf dem sich die Katze niederlegen möchte, zu inspizieren und als Schlafplatz vorzubereiten.

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze, 7

Das, was Du meinst nennt sich treteln oder auch der Milchtritt. Babykatzen treteln so neben den Zitzen der Mutter, damit die Milch besser fliesst.

Wenn sie älter werden, machen sie das auf Decken, Kissen, oder auch mal auf den Knien oder dem Bauch ihres Menschen (aua).

Im Allgemeinen ist das ein Zeichen, dass die Katze sich wohl fühlt, also lass sie, sondern freu Dich drüber, denn Deine Katze fühlt sich bei Dir sehr wohl.

Antwort
von jodelblumenberg, 7

Wahrscheinlich ist euer Kater einfach erschrocken...beim Treteln kommen die nämlich in so eine Art meditativen Zustand, da durch eine plötzliche Berührung "herausgerissen" zu werden, ist sicher erschreckend. Sonst ist das ganz normal, unser Kater macht das auch. Der verstorbene Kater meiner Eltern hatte dazu sogar einen extra-Karton, gefüllt mit Schafwolle!

Antwort
von meggie105, 14

ich kenne dieses "treteln" (milchtritt) bei meinen miezen auch. nun ja, was der milchtritt ist, dürftest du ja wissen. was dabei nicht ganz "normal" ist, ist, dass der kater dabei scheinbar nicht gestört werden will - unsere katzen lieben es, wenn sie dabei gestreichelt und verschmust werden. vielleicht verbindet dein kater irgendwas spezielles damit und möchte in so einem moment wirklich nicht gestört werden, aus welchem grund auch immer. ich sehe da nichts verwerfliches daran, daher würde ich das einfach respektieren und ihn in ruhe lassen, wenn er das macht. katzen haben häufig spezielle verhaltensweisen, die mensch gar nicht erklären kann. mit vier miezen sind mir diese kleinen macken bestens bekannt :D

Antwort
von schnecki21, 7

Unser Kater hat das früher auch immer gemacht, ca. fünf Minuten, um sich den Platz gemütlich zu machen und sich dann hinzulegen. Ich habe mal gehört, dass dieses Verhalten daher kommt, dass die Katzenwelpen das an der Brust bei der Mutter gemacht haben, um den Milchfluss anzuregen und das so ein Instinkt ist.

Antwort
von kannnixweissnix, 18

Das ist der "Milchtritt". Etwas übrig gebliebenes aus der Babyzeit, damit regen Kitten den Milchfluss des Muttertieres an. Wenn das ältere Katzen/Kater machen "erinnern" sie sich meist an früher und schnurren dabei. Also nicht stören beim träumen! Ich wäre auch angepisst, wenn man mich aus schönen Erinnerungen reißen würde.  ;)

Kommentar von SassyDLaw ,

Meine Katze freut sich immer total, wenn ich sie dann streichel :D Liegt vielleicht aber auch daran, dass sie von ihrer Mutter recht früh schon abgelehnt wurde und sie seit sie 5-6 Wochen alt war direkt auf mich fixiert war..

Kommentar von kannnixweissnix ,

Manchmal freut sich meine auch, aber manchmal eben auch nicht, dann tachtelt sie mir eine, dass es sich gewaschen hat... ;)

Kommentar von preguntaH ,

Ja ja, die Aggressivität von sich gestört fühlenden Katzen ist keineswegs zu unterschätzen.

Antwort
von Safeping, 5

Ja okay danke euch allen :)

Ja ich hatte das mit den milchtreten auch im auge aber naja habe keinen fall gefunden wo die katze sauer wird wenn man sie dabei streichelt oder so und haben uns da dann schon mehr sorgen gemacht.

Danke nochmals :))

Antwort
von Steffile, 7

Viele Katzen machen das, das ist eine Art Pseudo-Stillen, denn genauso haben sie als Kaetzchen gestillt. Eins unserer Couchkissen nennen wir deshalb Katzenmutter :)

Antwort
von SturerEsel, 7

Etwa so? Das sind Milchtritte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten