Warum tun serienmörder ihren opfern oft das an was sie selbst erlebt haben?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Weil sie seelisch total abgestumpft sind und keinerlei Empathie für andere Menschen empfinden.

Sie sehen sich selbst als eine Art "Herrschen über Leben und Tod" an und es bereitet ihnen Genugtuung der Täter zu sein-ist für solche Psychopathen eine Art "Allmachtsgefühl".

Bei vielen ist es auch so,dass diese in ihren Opfern keine Menschen mit Gefühlen,sondern nur noch Objekte sehen.

Oder sie sehen in dem Opfer die von ihnen gehasste Mutter oder den Vater-ein solcher Serienmörder war der sogenannte Typ der als "Rosa Riese" bekannt wurde.

Dieser sah in den Opfern nur Objekte und darüberhinaus mordete der aus Hass weil er einen bösen Vater hatte...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rache

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AidenAbc
02.03.2017, 23:12

Hi

0