Frage von flocky15, 60

Warum tuhe ich mich so schwer freunde zu finden?

Hallo , ich bin 15 Jahre alt und habe so ziemlich garkeine Freunde . Ich bin in den Schulpausen jeden Tag alleine und hoffe einfach das die Pause schnell vorbei ist ; da ich niemanden habe mit dem ich mich unterhalten kann . Nachmittags treffe ich mich mit niemanden weil ich einfach niemanden habe . Das Problem ist das die Leute in meiner Klasse total merkwürdig sind und alles Tussen . Mit denen will ich auch nicht wirklich was zu tun haben . Trotzdem hätte ich gerne ein paar feste Freunde oder mal wenigstens eine gute . Das wäre ja schonmal was . Ich bin total schüchtern und gehe nie auf Leute zu . Feiern gehen tuhe ich auch nicht und wirklich oft draußen bin ich auch nicht weil ich nicht weiß mit wem . Ich würde nie jemanden ansprechen weil ich immer angst habe jemanden zu nerven . Viele lästern über mich das ich ein Opfer bin oder sonst ; dabei bin ich total nett wie ich finde und auch meine Familie . Sie geben mir noch nichtmal eine Chance mich kennen zu lernen. Selbst wenn ich mich überwinden würde jemanden anzusprechen den ich nett finde würde ich angst haben das ich ihm auf die nerven gehe und sie sich denken : was spricht die mich denn jetzt an ... Ich bin einfach einsam und das ich echt schade . Hat jemand vieleicht ein paar Tipps wo ich vielleicht gut Freunde finden kann außer in der Schule oder im Verein oder wie ich meine Ängste überwinden kann? Vielen Dank fürs lesen und ich freue mich über jede Antwort

Antwort
von Marietta1999, 21

Freunde finden ist eigentlich gar nicht so schwer. Ich hab mir auch sehr schwer getan als ich in die fünfte Klasse gekommen bin. Aber irgendwann hab ich mich dann doch überwunden jemanden aus meiner Klasse anzusprechen. Das Resultat daraus war das wir uns angefreundet haben und bis heute beste Freundinnen sind, auch wenn wir uns zur Zeit selten sehen da wir in der Ausbildung sind. Was ich damit sagen will ist das es zwar am Anfang, vor allem wenn man schüchtern ist, schwer ist jemanden anzusprechen aber es lohnt sich, sich zu trauen. Geh doch mal zu einem Jugendtreff wie z.b lavida oder so und sprich jemanden an. Du nervst sicherlich niemanden wenn du fragst wies ihm geht, oder ob er oft da ist usw. Achja, und lass dir ja nicht von irgendwem einreden das du ein "Opfer" bist. Das ist so ein Schwachsinn. Ignorier es einfach, denn die meisten die so was sagen kommen meistens selbst nicht mit ihrem leben klar. Ich sag's immer wieder gern: jeder ist so gut wie er ist! LG und viel Glück beim Freunde finden :)

Antwort
von Centario, 19

Ja du bist ein ernster Typ, wenn auch nett. Durch deine spezielle Betrachtungsweise passiert es das du dich über das etwas erscheinende oberflächliche Verhalten stellst. Deine Schüchternheit macht den Rest. Nur wenn du dich immer mehr ausgrenzt wird die Sache noch schlimmer. Mein Rat versuche dich zu den anderen zu gesellen, stell dich einfach mit dazu und denke mir wird schon keine Perle aus der Krone fallen. Man muß die Welt auch mal Welt sein lassen. Mit Kontakt zu fremden kannst du schnell in eine Situation kommen die du nicht wolltest. Manchmal muß man aus seiner Haut raus. Wenn du einen Freund kennen lernst braucht man auch Freunde. Aller Anfang ist nunmal schwer. Deine Frage sagt aber schon aus das der Mensch nicht alleine sein will.

Antwort
von TheRespawn, 17

Ich hatte das gleiche Problem, denn ich habe früher fast jährlich die Schule gewechselt und dementsprechend hatte ich zuerst auch nie Freunde. Ich bin ähnlich wie du und habe Überwindungsprobleme und denke ich würde mein Umfeld nerven. Also am einfachsten wäre es natürlich in Schule und verein, da man sich da täglich sieht. Vielleicht solltest du es mal in Parallelklassen versuchen oder eine Stufe über/unter dir. Ich habe nach dem Schulwechsel mir immer jemand herausgesucht der sympathisch wirkte und habe mich diesem angenähert, das hat nicht immer funktioniert also hab ich es immer wieder versucht bis man einen Freund hat und mit der Zeit freundet man sich vlt auch mit seinen Freunden an. Am besten du suchst dir Freunde im Bus (hat bei mir ganz gut funktioniert). Aber bei deinem Problem wäre es zu empfehlen es über das Internet versuchen (Facebook, Twitter usw.) soweit ich weiß werden dir Leute in deiner nähe angezeigt dann kannst du es so versuchen. Leider fallen Freunde nicht vom Himmel und du musst dich engagieren anders geht es leider nicht.

Antwort
von KleinesWolfi, 20

Ging mir auch mal so ähnlich...

Und als dazu noch das Absinken meiner Noten kam, entschied ich mich für einen Schulwechsel. An der neuen Schule hab ich meinen ganzen Mut zusammengenommen (ich bin auch ziemlich schüchtern, aber da dachte ich mir einfach nur "Augen zu und durch!" :D ) und bin auf die Leute in meiner neuen Klasse zugegangen und hab sie angesprochen.

Hab auch gute Freunde gefunden :) 

Aber man muss auch anmerken, dass Freundschaft auf gegenseitigem Interesse beruht, sprich die andere Person muss auch Interesse haben daran, dich näher kennenzulernen. 

Du könntest natürlich auch versuchen, übers Internet Leute in deiner Nähe zu finden, allerdings ist das ja bekanntlich nicht ganz ungefährlich... :/  

Kommentar von flocky15 ,

Das finde ich ich auch immer so schwer . Es gobt so viele nette Leute im Internet aber man weiß nie ob sie auch wirklich so ,,nett'' sind:(

Antwort
von ZessinSissi, 18

Die anderen haben anscheinend Vorurteile dir gegenüber, aber du doch auch oder? Das Erscheinungsbild ist nicht immer die wahre Persönlichkeit eines Menschen. Versuche dich darauf zu besinnen, dass du nett bist und die "Tussen" vielleicht auch, auch wenn sie dir jetzt noch unsympathisch sind. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten