Frage von DenkeSelber, 95

warum tue wir das wieso denke wir wisse habe wir Bedürfnisse wie essen trinken Freude Unabhängigkeit warum lassen wir uns von unseren sinnen manipulieren?

warum tue wir das wieso denke wir wisse habe wir Bedürfnisse wie essen trinken Freude Unabhängigkeit warum lassen wir uns von unseren sinnen manipulieren und warum haben wir vor Sachen angst und vor anderen nicht wieso fokussieren wir uns so auf die äußere Welt trotz das es keine beweise geben kann ob ich in keiner Matrix lebe wieso lasse ich mich so beeinflussen ich habe schreiben sprechen gelernt aber wieso wieso sagen wir nicht einfach wieso lasse ich mich von euch eigentlich beeinflussen und schlafen und suchen unser inneres selbst ??

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von landregen, 34

Weil wir keine Maschinen sind!

Ohne Sinnlichkeit wären wir ausgestorben. Wir würden uns weder ausreichend fortpflanzen noch ausreichend ernähren. Wer hat schon Lust als Pflichtübung regelmäßig zu essen? Das würden viele genau so oft sein lassen wie das Zähneputzen (das auch nicht überall regelmäßig erfolgt).

Gefühle helfen uns zu überleben. Sie erzeugen Freude, so dass wir das Lebensnotwendige mit Genuss tun und Sinn empfinden und sie schützen uns vor Gefahren, z. B. die Angst.

Wenn das Urvertrauen fehlt, dann fehlt uns der Boden unter den Füßen und wir straucheln total verunsichert herum. Mit Vertrauen kommen wir zur Ruhe und entfalten unser individuelles Potential, mit dem wir etwas für uns selbst und in der Welt bewirken.

Orientierungslos und verzweifelt zu sein, das ist allerdings eine ganz normale Phase in der Pubertät. Sie ist nötig, um herauszufinden, wer man ist und wie man sein Leben sinnvoll und freundvoll entfalten kann - auf eigenen Füßen mit eigenem Geist.



Dein Nickname ist mir übrigens äußerst sympathisch! Eine der wichtigsten (Selbst-)Aufforderungen, die es gibt im Leben! Ich hoffe, viele hier fühlen sich von deinem Nickname aufgefordert. Es wäre dringend nötig... ;-)

Antwort
von Paguangare, 41

Wenn du mit anderen Menschen philosophische Fragen diskutieren möchtest, wäre es förderlich, in deinen Sätzen die Groß- und Kleinschreibung sowie die Zeichensetzung zu beachten. Das würde die Verständlichkeit erhöhen.

Zur Wahrnehmung der Welt hat der Mensch nun einmal nur die Sinnesorgane und muss sich auf Sinneseindrücke verlassen oder zumindest darauf einlassen, die empfangenen Signale zu interpretieren.

Sinneseindrücke können ganz schön hartnäckig sein und Bedürfnisse solange immer dringlicher signalisieren, bis man sich aufrafft, um diese Bedürfnisse zu befriedigen. In der Zwischenzeit kann man einfach nicht in Ruhe meditieren.

Kommentar von DenkeSelber ,

wir sind nicht aus Zufall hier ich weis nicht wieso ich kann es nuch vermuten http://flache-erde.info/

Antwort
von Karaseck, 32

 Schreiben und sprechen gelernt? Schreiben bestimmt nicht. Ansonsten empfehle ich dir die Maslowsche Bedürfnispyramide: http://viehweger.org/deutsch/gedanken/maslow.htm

Antwort
von Schuhu, 26

Nimm deinen Nickname ernst und beginne damit, dir zu überlegen, was "uns" ausmacht. Da gehören die Sinne zweifellos dazu. Wenn Teile von "uns" "uns" manipulieren, ist es doch gar keine Manipulation. Oder manipuliert der Anlasser das Auto?

Antwort
von Hoegaard, 45

Du musst die Tabletten regelmäßig nehmen, sonst wirken sie nicht

Antwort
von malour, 34

Was meinen bitte?

Unsere Sinne helfen uns zu überleben..

Kommentar von DenkeSelber ,

aber unsere sinne sind nuch elektrische Signale wer weis ob das alles hier real ist 

Kommentar von malour ,

ja das ist alles nur eine chemische reaktion^^

Meine Güte was machst dir für Gedanken, lebe einfach.

Antwort
von Rumo1980, 28

Wie wäre es damit (die Antwort stammt von einem Nutzer, auf meine Frage ob es die eigene Meinung überhaupt gibt):

Etwas wissenschaftlicher: die eigene Meinung ein eigener Wille an sich
gibt es so überhaupt nicht und rein physikalisch wären all deine
Entscheidungen berechenbar. Ein Beispiel. Ein Mann geht zum Kühlschrank
und muss sich entscheiden ob er apfelsaft oder Orangensaft trinkt. Genau
in diesem Moment erinnert sich sein Gehirn unterbewusst an einen
schönen Moment unter einem Apfelbaum. Aus diesem Grund wird er zum
apfelsaft greifen. So auch bei dir. Der eigene Wille eines Menschen ist
nicht Existent.

Kommentar von DenkeSelber ,

ich glaube schon das es einen eigenen willen gibt aber bei den meisten geht er schnell verloren in der schule im fernsehen da gehen die eigenen persönlichen denken kaputt die menschen machen sich sehr durchschau bar bei Tieren ist es anderes den kann mann nicht erzwingen das sie an deren leid tuen sollen wie bei den menschen Geld ist das grösste übel der Welt 

Antwort
von Cobynervt, 37

Weil wir Menschen so sind wie wir sind........

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community