Warum "tschilpen" Spatzen eigentlich unermüdlich Und das von morgens bis abends und zum Teil in erheblicher Lautstärke?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Singvögel haben zwei Arten von Lautäußerungen: Gesang und Rufe. Bei Haussperlingen hören sich beide relativ ähnlich an.

Gesang dient der Abgrenzung des Reviers. Wo ein Männchen laut hörbar singt, dort dürfen nur Weibchen hin. Andere Männchen werden aus dem Revier vertrieben. Haussperlinge brüten in Kolonien, deshalb ist ihr Revierverhalten nicht so ausgeprägt. Sie tolerieren ihre netten Nachbarn im Nest nebenan.

Rufen dient der Kommunikation innerhalb der Kolonie bzw. im Schwarm. Wie viele von uns sind gerade hier, wer sitzt genau wo, wer tut gerade was, sind Katzen in Sicht, haben die Kinder Hunger? Das alles tauschen Spatzen aus, indem sie es einander permanent zurufen.

So weiß jeder Einzelne, was welcher Andere gerade sieht und denkt. Das heißt, aus vielen Individuen wird ein eng verbundener Schwarm.

Wenn dein Spatz ganz alleine ruft, dann ist es wahrscheinlich Gesang. Er hat dein Haus als Brutplatz ausgewählt und ruft nun nach Weibchen. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es hört sich etwas merkwürdig an, aber Spatzen gehören zu den Singvögeln!

Sie tschilpen also aus den selben Gründen, wie Amsel, Drossel, Fink ..usw.

Sie grenzen das Revier ab, suchen Weibchen, warnen Kollegen und singen, weil sie´s wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei froh, das Vögel zwitschern und nicht bellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung