Frage von hexxelili, 34

Warum trotz üben schlecht?

Hallo zusammen,

Ich übe sehr viel für die Schule und bin gerade in der 12. klasse des Gymnasiums. Dieses Jahr schreibe ich Abitur, jedoch bekomm ich nicht die Noten in der Schule die ich gerne hätte. Ich mache Abiaufgaben zum üben für die Klausuren und die sind größtenteils richtig, bis ganz richtig. Sobald ich in der Schule aber in eine Prüfungssituation komme, habe ich Angst eine schlechte Note zu schreiben und jemanden zu enttäuschen, wenn ich nicht gut genug bin. Dann mache ich sehr viele Leichtsinnsfehler und rechne zum Beispiel in Mathe Sachen, die ich so zuhause niemals rechnen würde. Ich weis selber, dass ich mir viel zu viel Stress mache, aber ich kann das nicht einfach 'abschalten'.

Hättet ihr vielleicht ein paar Tipps, wie ich diese Versagensangst und zu große Aufregung unter Kontrolle bekommen könnte?

Danke im Voraus

Lg hexxelili

Antwort
von Peppi26, 6

Du darfst dir selber nicht den stress machen, du weist du kannst es und egal was bei der Prüfung raus kommt, du kannst es! Bleib locker! Keiner ist enttäuscht und vor allem machst du das nur für dich!

Antwort
von Diewell2015, 17

Vielleicht bist du einfach eher in der Praxis besser wie in der Theorie

Kommentar von hexxelili ,

Kann schon sein, aber sobald es um etwas wichtiges geht, also eine Note, dann kann ich nicht mehr klar denken. 

Antwort
von Larslumer, 25

Vergisst du während des Tests alles

Kommentar von hexxelili ,

Manchmal, oder zumindest einen Teil. Ich fange vor allem in Mathe an, wirres Zeug zu rechnen 

Kommentar von Larslumer ,

Also gut
1. du solltest mal zum Arzt gehen und ihm das erklären
2. ich sag dir auch mal eine Variante die die Horror Variante ist du hast ein vor vor Zeichen von Altsheimer

Antwort
von User1998, 19

Wie hast du dann die 12 Schuljahre überstanden????? Dann war wohl jede Klausur ein Reinfall? Oder ist dir das mit der Prüfungsangst gerade erst eingefallen?

Kommentar von hexxelili ,

Die Jahre davor hab ich mir nicht so einen Stress gemacht, weil ich gedacht habe, dass eine Schulaufgabe nicht so viel wert war wie jetzt eine Klausur wert ist. Die letzten Jahre hat nicht jede Note zur abinote gezählt. 

Kommentar von User1998 ,

Ähm, ich glaube, da hast du etwas missverstanden. Wenn du G8 hast, zählt ab dem 11. Schuljahr JEDER PUNKT !!!!! Und wenn dir vorher alles egal war und deine Noten nicht so berauschend waren, dann scheint es dir einfach an Wissen zu mangeln. 

Ich habe letztes Jahr Abi gemacht und die Mitschüler, die immer Angst vor den Klausuren hatten, waren in der Regel nur die schlechten Schüler. Wenn man sich sicher ist, dass man genug gelernt hat, hat man in der 12. Klasse keine Prüfungsangst, wenn man das nicht all die Jahre vorher schon hatte. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community