Frage von Gerd197345, 5

Warum trocknet die Heizung die Luft im Raum aus?

Antwort
von Simko, 3

Die absolute Feuchte ist identisch, sofern kein Luftwechsel erfolgt und weitere Feuchte zugeführt wird.

Mit steigender Raumtemperatur sinkt jedoch die realative Feuchte.

Diesen Trocknungseffekt nutzt man bei Lüften (Mollier-hx-Diagramm).

Antwort
von MKausK, 5

Macht sie nicht, warme Luft kann nur mehr Feuchtigkeit speichern

Kommentar von realistir ,

aufgrund von was genau kann diese Raumluft nun mehr Feuchtigkeit speichern? Und wann ist Schluss mit dem Speichervermögen?

Kommentar von MKausK ,

das ist ein physikalisches Gesetz, ist beispielsweise in einem Raum viel Feuchte enthalten, z.b. durch neuen Wandputz, sagen wir mal 20 Liter und der ist beheizt, wird die relative Luftfeuchte evtl. 65 % betragen, das ist aber nur relativ fällt die Raumtemperatur durch Ausfall der Heizung von sagen wir 25 Grad auf nur noch 8 Grad herunter. Steigt die relative Luftfeuchte an, übersteigt sie 100 % kommt es zu Kondenswasserbildung, d.h. die Raumluft scheidet dann Luftfeuchte aus. Die im Raum enthaltene Feuchte ändert sich durch Erwärmung nicht es bleiben in diesem Fall immer 20Liter . Das kann man nur durch Belüftung ändern nicht durch Erwärmung, auch wenn sie dadurch weniger auffällig ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten