Warum Trockenfutter etc. für Hunde?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Selbst der Wolf ist kein 100 %iger Carnivore sondern ein Beutefresser, mit einer Tendenz zu Vegetabilem.

Dem Hund verlieh die Evolution ungefähr zu der Zeit, als der Mensch seßhaft wurde und anfing Getreide anzubauen ein Gen, das ihn seitdem befähigt, Stärke zu verdauen. So ein Zufall aber auch.

Wichtig ist, daß im Futter alles drin ist, was der Hund so braucht, ob das getrocknet oder feucht ist, ist ziemlich wurscht.

Es gibt Schrott-Feuchtfutter, Schrott-Trockenfutter und sogar Schrott Barf.
All das gibt es aber auch hochwertig und artgerecht.

Aber iss schon klaaa: du weißt alles und zwar besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Laberst du nur nach was du irgendwo aufgeschnappt hast oder hast du dich auch mal nur ansatzweise informiert?
Es gibt Trockenfutter mit 60 -70% Fleischanteil, ohne Getreide, ohne Nebenerzeignisse, ohne Lockstoffe, Farben und den ganzen Murks. Ich füttere genau so ein "Dreckszeug" seit mittlerweile 6 Jahren, habe einen quietschgesunden Hund im besten Alter der keine Zahn- oder Knochenprobleme hat und nebenbei schmeckt es ihr auch noch.

Ich gebe es ihr nicht jeden Tag einfach so "nackig", sie ist nämlich eine Feinschmeckerin^^ Es kommen Sachen dazu die sie mag wie z.B. Hüttenkäse, Quark und Joghurt (sie verträgt Laktose problemlos), Früchte, rohes Fleisch (Wild und Rind), gekochtes Suppenfleisch, Kokosöl, übrig gebliebene Kartoffeln oder Reisreste, wenn ich es im Garten hab mag sie auch gerne mal etwas Petersilie knabbern ;)

Hunde sind ja bekanntlich relativ eng mit Wölfen verwandt, die fressen gerne ab und an mal Beeren um schnell und einfach Energie zu bekommen, ich hab sogar Videoaufnahmen von 2 Wölfen gesehen die in Italien einen Weinberg richtig abgeweidet haben - für Hunde normalerweise giftig aber sie kamen in der Lesezeit fast jede Nacht, haben es also offensichtlich vertragen. Das mit den Beeren kenn ich auch von meinem Hund, bei Himbeeren wird sie willenlos :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann mir nicht vorstellen das du dir als stofftierhundebesitzer schon mal über die vor und Nachteile von trockenfutter Gedanken gemacht.
Sonst würdest du auch wissen, dass das ausschließliche füttern von Fleisch ungesünder für den Hund ist als hochwertiges trockenfutter!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

und was genau ist jetzt deine frage? *grübel*
du hast dir doch dein (wenig informiertes) urteil schon gebildet.
es gibt kein hochwertiges Trofu
(auf keinen fall^^)
alle leute die trofu füttern, könnten auch gleich ihre hunde erwürgen
und
hunde die aufs sofa dürfen reißen die weltherrschaft an sich
(auf jeden fall^^)

korrigiere mich, wenn ich etwas durcheinander bringe.😂😂😂

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist das?

Eine Frage...? Wohl eher nicht.....da hat mal wieder jemand Lust auf "Streit" (ist ja überhaupt nicht nervig)

Ich füttere auch kein Trockenfutter aber ich weiß, dass es auch "hochwertiges" Trockenfutter gibt und einige Hunde Trockenfutter besser vertragen.

In meinen Augen hat Barfen etc. sicher mehr Vorteile ABER auch Trockenfutter hat Vorteile die nicht von der Hand zu weißen sind....
Ich kenne einige die super gesunde Hunde hatten "OBWOHL" sie Trockenfutter bekommen haben.

Am Ende entscheidet der Besitzer und da hat sich auch niemand anderes einzumischen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung