Frage von moreTwixxx, 44

Warum trinke ich fast nie alles aus?

Ich weiß nicht warum, aber fast immer wenn es um den letzten Schluck im Glas geht, sträubt sich in mir alles und ich muss mich zusammenreißen, wenn ich das Glas austrinken will..

Könnte das daran liegen, dass, wenn man einen kleinen Rest kurz stehen lässt, dieser anders schmeckt und sich das 'in mein Gehirn gebrannt' hat, sodass ich nie gerne alles trinke? Es geht auch gar nicht um Kohlensäurehaltige Getränke, sondern eher um Säfte, aber auch Milch etc.

Antwort
von Juculian, 27

Das ist der UWE.
unten wirds eklig.
Unten setzt sich der ganze speichel ab ;-)
Solange du dein eigenes Getränk trinjst, ist das aber nicht schlimm.

Trinke doch einfach die letzten schlücke auf einmal.

Kommentar von moreTwixxx ,

Das habe ich aber auch, wenn ich ein komplettes Glas in einem Zug trinken will. Da sollte ja noch nicht so viel Spucke reingekommen sein..

Kommentar von Juculian ,

das ist dann einfach eine Angewohnheit. wo liegt das problem? gewöhnen es dir doch ab. trinke die letzten schlücke auf einmal...

Antwort
von Ceddi95, 37

mir geht es manchmal genau so, aber ich lasse den letzten schluck nicht stehen sondern trinke dann halt immer die letzten paar schlücke auf einmal. 

der letzte schluck wird ja auch gerne als spuckschluck oder uwe bezeichnet.

Kommentar von moreTwixxx ,

Das habe ich aber auch, wenn ich ein komplettes Glas in einem Zug trinken will. Da sollte ja noch nicht so viel Spucke reingekommen sein..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community