Frage von Jagd111, 112

Warum treffe ich nie Wildschweine und Füchse?

Hallo liebe Jagd/Naturfreunde,

ich wollte wissen warum ich nie Wildschweine/Füchse sehe.... Ich gehe mindestens 4mal die Woche Abends um 20:30Uhr und frühs gegen 5 Uhr raus ins Revier eines Freundes. Ich laufe meistens über die Feldwege von Feld zu Feld und schaue entlang des Waldrandes nach Wild. Doch ich wunder mich warum ich so gut wie nie Sauen und Füchse zu gesicht bekomme. Also Rehwild und Hasen sehe ich jedesmal reichlich. Nur wo sind die Sauen? Ich würde gerne wissen wo und wann ich die Rotröcke und die Schweinchen am besten zu gesicht bekomme. (Das ich mich leise verhalten soll und den Wind beachten soll ist mir bewusst.) Das Revier besteht ca. aus 50% Wald und 50% Feld/Wiesen (teilweise Mais). Ich würde mich sehr über hilfreiche Tipps und Antworten freuen.

Mit freundlichem Waidmannsheil!

Euer Jagd111

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von beglo1705, 80

Da hilft nur der Ansitzen und warten und warten und warten und ruhig sein. Oftmals tut man sich in der Früh ab 4uhr leichter, Sauen zu sehen. Auch in meinem Revier  ist abends nix zu sehen von Bache und Eber. 

Kann aber auch daran liegen, dass derzeit die Ernte überall voll im Gange ist und die Tiere sich tiefer in den Wald zurück gezogen haben. 

Füchse kann man prima in lichteren Wäldern mit mäßigem Unterholz derzeit beobachten, vorgestern beim Pilze sammeln hat mein Hund eine junge Fähe aufgestöbert und manchmal bedient diese sich am Misthaufen der Nachbarin. Die Hühner und alles was so abfällt an einer Landwirtschaft mit Tieren zieht den Fuchs (und manchmal auch meinen Hund) magisch an. 

Evtl nimmt dich dein Bekannter mal mit und erklärt dir, worauf es denn noch ankommt um unerkannt zu bleiben?

In diesem Sinne

Waidfrausheil

Kommentar von Jagd111 ,

Hallo beglo,

Ja dann heist es mal wieder früh aufstehen :) Vielen Dank für die Tipps! Werde es jetzt am Wochenende mal wieder versuchen.

Kommentar von beglo1705 ,

Ja mach das. Ach, was mir auch noch einfällt, evtl. kannst du bei der Maisernte einen "guten Platz" erhaschen, oftmals brechen ganze Rotten aus den Maisfeldern, sobald der Drescher/Häcksler über´s Feld rollt.

Kommentar von Jagd111 ,

Stimmt. Werde mal nachfragen wann das nächstes Maisfeld geerntet wird.

Kommentar von GerhardRih ,

Hallo Jagd111 , wir haben Vollmond. Setzt dich gegen 20:30 bei einer kirrung an. wenn alles gut geht sollte gegen 22:30 das erste zusehen sein. wichtig ist das du den Wind beachtest. Waidmannsheil

Kommentar von Jagd111 ,

Hallo Gerhard,

Danke erstmal für deine Tipps. Leider soll das Wetter die nächsten Tage misserabel werden :/ Wenn es vom Wetter her einigermaßen Ok bleibt werde ich mal einen Versuch starten :).

WMH!

Jagd111

Kommentar von GerhardRih ,

bei der maisjagd bleib lieber weg. ist nicht ganz ungefährlich.

Kommentar von beglo1705 ,

Er soll sich auch nicht direkt neben das Feld stellen, sondern auf einer Anhöhe oder einen Ansitz, sonst sieht man ja gar nix.

Die Wahrscheinlichleit von einem Wildschwein am Maisfeld  verletzt zu werden ist wesentlich geringer, als von einem Jungspunt mit Traktor und Abschiebewagen überfahren zu werden.

Antwort
von MarkusKapunkt, 95

Weil Sauen verteufelt gut getarnt sind und sich niederkauern, sobald sich ein Mensch nähert. Du bist sicher schon einmal an einer vorbeigelaufen und hast es gar nicht gemerkt. Füchse hingegen sind nachtaktiv, die siehst du erst sehr spät abends. Da sie aber außerdem sehr scheu sind, musst du dich schon sehr lautlos und auch gegen den Wind bewegen, um sie einmal zu Gesicht zu bekommen.

Kommentar von Jagd111 ,

Hallo Markus,

Ja könnte ich mir auch vorstellen. Ich habe ja schon 1-2 mal welche gesehen. Aber dafür das es ja echt viele gibt sieht man sie einfach verdammt selten. 

Antwort
von derhandkuss, 90

Wildschweine halten sich zum Beispiel im Moment sehr gerne in Maisfeldern auf, da die noch nicht abgeerntet sind. Sind Menschen in der Nähe, können die sich aber so leise verhalten, dass Du die kaum bemerkst.

Füchse sehe ich morgens auf dem Wege zur Arbeit häufiger. Komischerweise rennen die dann immer in einigem Abstand über die Straße, wo ich her fahren möchte. Oder ich sehe die (vom Fahrzeug aus) auf abgeernteten Feldern. Die suchen dort vermutlich Mäuse.

Recht selten zu Gesicht bekomme ich bei uns Dachse.

Kommentar von Jagd111 ,

Hallo,

Dachse sehe ich hingegen ab und zu mal :) Gehen die Wildschweine nicht irgendwann mal aus dem Mais raus?

Und danke für die Antwort!

Kommentar von derhandkuss ,

Wildschweine fressen sehr gerne Mais, insbesondere dann, wenn der Mais zunehmend reifer wird. Spätestens dann, wenn das Feld abgeerntet wird, müssen die natürlich das Feld verlassen.

Kommentar von Jagd111 ,

Ok. Das ist mir bewusst. Dann heist es wohl noch bisschen warten :) Danke nochmal!

Antwort
von Mignon4, 84

Ein Zusammentreffen mit Wildschweinen kann sehr gefährlich sein. Insbesondere, wenn es eine Bache mit ihren Frischlingen ist. Bist du sicher, dass du so eine Begegnung willst?? Ein Angriff von einer Schweinemama ist nicht lustig!

Kommentar von Jagd111 ,

Hallo,

Ich bin mir der Gefahr bewusst :) ich möchte mich ja auch nicht bis auf ein paar metern nähern ich würde sie nur gerne von mir auch aus auf einer etwas weiteren Entfernung beobachten.

Und danke für die schnelle Antwort :)

Kommentar von Mignon4 ,

Sehr gerne!

Warum du kein Glück hast, sie aus der Ferne beobachten zu können, kann (muss aber nicht) daran liegen, dass sie dich wittern und sich dann zurückziehen.

Kommentar von Jagd111 ,

Okay danke! Ja mal sehen. Die werden sich schonmal zeigen :)

Antwort
von billowe, 97

Die meisten Grünanlagen sind Ackerflächen und Wälder zum spazieren gehen, da gibt es meist kein Wild. Viele Tiere meiden uns Menschen auch und können uns Hören, lange bevor wir sie sehen.
Es ist auch wichtig, ob der Wald in dem du bist die Nahrung für Wild bereit hält.

Kommentar von Jagd111 ,

Hallo billowe,

also Nahrung enthält der Wald aufjedenfall reichlich. Wir haben so ziemlich alles da was das wildschweinherz begehrt :) Pilze, Früchte (kommt natürlich auf die Jahreszeit an), und Getreidefelder, uvm. .
Die Sauen sind bei uns auch kein Wechselwild sondern Standwild.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten