Frage von IsaSparkle, 51

Warum träume ich (w/12) ständig davon, dass meine Geschwister oder ich sterben?

Ich meine damit nicht, was das zu bedeuten hat, sondern warum ich sowas träume. Allein in der letzten Woche habe ich 5 Mal geträumt, dass ich oder meine Geschwister sterben.

Bestimmte Träume haben ja auch Auslöser, gibt es welche dafür?

Wenn ich von mir selbst träume, dann bin ich meistens irgendwie krank, habe z.B. Krebs. In meinen Träumen bin ich oft in irgendwelchen Horror-Krankenhäusern. Diese sind so skurril, dass mir schon direkt nach dem Aufwachen klar ist, dass das nur ein Traum war.

Von dem Tod meiner Geschwister träume ich eher indirekt:

Ich träume zum Beispiel nur von der Beerdigung oder davon, wie meine Mutter irgendwie wegen dem Tod meiner Schwester total zusammenbricht.

Diese Träume sind sehr realistisch, und wenn ich aufwache wird mir nicht direkt klar, dass es nur ein Traum war.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Dahika, 8

Normalerweise deute ich keine Träume, da man das ohne den Träumer nicht kann. Jeder Traum ist völlig individuell.

Diesmal mache ich es aber doch. Du bist 12 Jahre alt und das Kind in dir liegt nun im Sterben. Es macht der Jugendlichen Platz, bzw. dem dann irgendwann erwachsenen Menschen.

Das ist immer eine schwere Phase, und ich kann mir denken, dass dein Traum dir dies symbolisiert.

Antwort
von LiselotteHerz, 17

Wenn man träumt, dass Angehörige sterben, dann hat man Verlustängste. Die haben wir alle mehr oder weniger, bei Dir ist das nur besonders ausgeprägt.

Da Du zuweilen auch träumst, Du seist selbst schwer krank, beschäftigigst Du Dich für Dein Alter unangemessen viel mit schweren Erkrankungen. Du bist erst 12 Jahre alt und mit Sicherheit kerngesund.

Du musst Dir morgens sagen: Das war nur ein Traum, es ist alles in Ordnung!

Ist in Deiner Familie oder näherem Bekanntenkreis kürzlich jemand an einer schweren Erkrankung gestorben? lg Lilo

Kommentar von IsaSparkle ,

Nein, nur meine Mutter kennt ein paar Leute die in letzter Zeit gestorben sind. Ich eher nicht.

Kommentar von LiselotteHerz ,

Vielleicht hat sie öfter darüber geredet und unbewußt beschäftigt Dich das jetzt? Das gibt sich bestimmt wieder

Antwort
von Nicodemus0815, 6

Hallo Isa,

dein Unterbewusstsein beschäftigt sich gerade mit dem Thema Sterblichkeit und Krankheit. Es versucht eine Haltung zu finden, wie du ohne Angst damit Leben kannst. Du kannst deinem Unterbewußtsein dabei bewußt helfen. Z.B. finde heraus, wie du möglichst gesund leben kannst.

Krankheit und Tod sind große Themen, die uns sehr klein werden lassen in einer bisweilen erschreckenden Welt. Diese Kleinheit zu akzeptieren nennt man Demut. Dann kann man sich dazu entschließen, jeden Tag den man in dieser Welt leben darf so gut zu leben, wie es geht. Du kannst lernen dafür zu sorgen, daß es dir gut geht. Du kannst lernen die Schönheit der Welt und deines Lebens zu entdecken.

So könnte es in etwa aussehen, was deinem Unterbewusstsein seinen Frieden wiedergeben könnte.

Antwort
von Shiftclick, 15

Solche Träume sind immer realistisch.

  • Fallen, verfolgt werden, sich gelähmt fühlen, zu spät kommen und der Tod oder das Verschwinden einer nahestehenden Personen - das sind die fünf häufigsten Albtraum-Themen von Erwachsenen.

http://www.spiegel.de/gesundheit/psychologie/alptraeume-im-schlaf-was-betroffene...

Warum man Albträume hat, und wenn ja, welche, weiß man nicht. Manche Menschen haben öfters welche, andere seltener.

Antwort
von Hugito, 8

Kinder haben immer wieder mal Alpträume. Das könnte damit zusammenhängen, dass sich das Gehirn erst entwickeln muss. Dabei testet das Gehirn, ob man auch in schlimmen Situationen gut reagieren kann. Das macht es einfach im Traum. Dabei erfindet es einen schlimmen Traum, damit die Gehirnzellen trainiert werden.

Da musst du dir keine Sorgen machen. Die Alpträume vergehen wieder.

Antwort
von Kittylein16, 6

Du solltest Dir dringend Hilfe holen.

Auch wenn Du die Bedeutung nicht wissen willst: Der Tod kann auch bedeuten, daß etwas zu Ende geht. Außerdem ist es unrealistisch, daß eine ganze Familie stirbt.

Geh bitte zu Deinem Hausarzt, der Dir einen Psychologen empfiehlt. Was nicht schlimm ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community