Frage von Tezcatlipoca, 105

Warum trägt man heute keine Anzüge mehr?

Wenn ich mir die USA angucke um die 1950er Jahre lief damals so gut wie jeder Mann in einem Anzug mit Hut rum. Wie kam es das es auf einmal aufgehört hat? Zu unbequem :D?

Antwort
von kubamax, 32

Vielleicht weil man Anzüge nicht so oft wechseln muss. Das fördert nicht den Verkauf von großen Mengen an Textilien. Die Mode ist so abgestimmt, dass man sich dauernd neue Fummel kaufen muss. Und das funktioniert am besten mit schlabbriger Freizeitmode. Ein Problem beim Anzug ist jedoch, dass man diesen nicht einfach waschen kann. Er muss in die Reinigung gebracht werden.

Antwort
von metalspikee, 61

Menschen verändern sich - Mode verändert sich.

Antwort
von bobbelkopp, 61

Erstmal:
Anzüge sind sehr bequem, umso passgenauer desto bequemer.

Aber wahrscheinlich eher zu unpraktisch und zu teuer.

Antwort
von SaraWarHier, 71

Na, auf dem Land findest du natürlich nicht so viele Anzugträger, aber wenn du mal in die Stadt gehst unter der Woche und zur Mittagszeit, eben genau dort, wo viele Büros und seriöse Unternehmen oder Banken sind, wirst du schon so einige Anzugträger finden.

Antwort
von musso, 50

Weil sich die Mode ändert. Heute ist man im Anzug in der Freizeit eher overdressed. 

Antwort
von jule2204, 51

Für einen gut sitzenden Anzug, den du nach dem Kauf meistens noch etwas ändern lassen mußt, bist du über 100 Euro los. Und das ohne Hemd, Krawatte und Schuhe.

Also wird es wohl mit am Preis liegen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten