Frage von Psyllon, 124

Warum tagsüber bewölkt aber abends klarer Himmel?

Mir ist aufgefallen das es tagsüber oft häufig bewölkt ist aber nachts ist der Himmel sternenklar. Nachts ist es wirklich selten bewölkt. Warum ist das so? Haarpt ihr Ideen?

Antwort
von Luftkutscher, 81

Das ist doch logisch. Die Sonne erwärmt den Boden, der Boden die Luft und warme Luft ist leichter als kältere und steigt auf. Beim Aufstieg kühlt sie jedoch ab. Erreicht die Luftmasse den Taupunkt, dann bikden sich Wolken. Nachts lässt diese vertikale Luftbewegung mangels Sonneneinstrahlung nach und die Wolken lösen sich auf.
Das Ganze funktioniert jedoch nur bei labil geschichteten Luftmassen, wie sie bei der derzeitigen Tiefdruckwetterlage vorherrschen. Bei Hochdruckwetterlagen oder Inversionswettwetterlagen funktioniert das nicht, weshalb es in der Wüste kaum Wolken gibt. In der innertropischen Konvergenzzone kannst Du dieses Schauspiel hingegen täglich beobachten.

Kommentar von Psyllon ,

Gut dann hat sich meine Vermutung bestätigt. Das Wetter in Deutschland hat sich gewaltig verändert und das liegt nicht an dem Klimawandel

Kommentar von balvenie ,

Woher nimmst du denn aus dieser Erklärung eine Bestätigung für eine Wetteränderung? Der beschriebene Vorgang existiert schließlich schon immer. Zumal es hier die gleiche Erklärung ist, die du in der Antwort von "Hansser" noch anzweifelst. Diese hier ist nur ausführlicher formuliert.

Dein Empfinden, dass es "früher ganz anders war" ist schlichtweg faktisch falsch. Du wirst sicherlich keine fundierten Aufzeichnungen dafür haben, die diese Aussage auch nur ansatzweise nachweisen können. Viel wahrscheinlicher ist eine selektive Wahrnehmung, ein ganz normales psychologisches Phänomen.

Nur aufgrund einer vagen Vermutung meinerseits, worauf deine Frage abzielt: Lass dich nicht von einer dieser völlig lächerlichen Verschwörungstheorien im Netz infizieren...

Kommentar von Luftkutscher ,

Irrtum! Das Wetter hat sich nicht gewaltig geändert, wie man leicht anhand der Wetteraufzeichnungen erkennen kann. Halbwegs verlässliche Wetteraufzeichnungen werden bereits seit rund 150 Jahren gemacht und anhand von Proxydaten kann man das Klima und besondere Wetterereignisse noch viel länger zurückverfolgen. Infolge der Zunahme der globalen Temperatur (die übrigens mit dem Kohlendioxidgehalt korreliert) sind lediglich die Winter etwas milder und die Sommer wärmer geworden. 

Kommentar von Luftkutscher ,

Es gibt noch eine interessante Korrelation: Je niedriger der Bildungsstand, umso mehr wird an die abstrusesten Verschwörungstheorien geglaubt. Im akademischen Mittelbau einer Hochschule wird man kaum jemanden finden, der an Verschwörungstheorien glaubt. Ein Meteorologe oder Geophysiker wird ebenfalls nicht an Chemtrails oder eine Wetterberinflussung durch HAARP glauben. 

Kommentar von Psyllon ,

Nur nicht aufregen. Ich stelle Fragen. Hab nicht deine mutter beleidigt

Kommentar von Luftkutscher ,

Es ist nur schockierend wenn man bemerkt, dass bei der Jugend mittlerweile die grundlegendsten Bausteine der Allgemeinbildung fehlen. Eigentlich müsste das Gegenteil der Fall sein, denn heutzutage kann man sich bequem per Internet ausgiebig und unfassend informieren. Zu meiner Zeit musste ich als Schüler noch mit dem Bus zur nächsten Universitätsbibliothek fahren oder vom Taschengeld ein teures Buch kaufen, wenn ich mich in ein Fachgebiet einlesen wollte. Heutzutage reichen wenige Klicks am PC. Trotzdem wird die Jugend immer dümmer, was mir sowohl Hochschullehrer als auch Handwerksmeister unisono bestätigen.

Kommentar von Psyllon ,

Vielleicht ist es aber auch andersrum. Gerade weil du dir nur ein Buch im Monat leisten konntest hältst du an deinem gelernten fest und hinterfragst nicht mehr... Aber gut. Danke für die Antwort/en.. Nun lass ich dich frei, kannst auch andere Fragen kommentieren. Liebe Grüße und Danke fürs niedermachen deine "Wut" hat mich amüsiert

Kommentar von Luftkutscher ,

Keine Sorge, ich bin mittlerweile im Seniorenalter, habe inzwischen Tausende von Büchern aus vielen Fachgebieten gelesen, habe ein Hochschulstudium absolviert, war Militärpilot und bin noch Berufspilot und bin immer noch in diverse Forschungsvorhaben involviert. Mein Weltbild ist also alles andere als einseitig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community