Frage von normaal, 24

Warum streiten so viele nach dem Tod eines geliebten Menschen?

Hallo ihr Lieben, heute melde ich mich mal mit einer Herzensangelegenheit.

Nun, vor c.a einem halben Jahr ist jemand (leider sehr jung) verstorben, der mir sehr nahe stand. Mit vielen angehörigen (Freunde und Familie des verstorbenen) habe ich gemeinsam getrauert und es war sehr wichtig, dass wir uns alle zur seite standen, nur so kann ich, und auch die anderen, mittlerweile mit diesem verlust mehr oder weniger umgehen.

Mittlerweile, nachdem alle sich ein wenig gefasst haben, beginnen viele der angehörigen zu streiten,aus verschiedenen gründen (Ich halte mich da raus).

Nun verstehe ich nur eins nicht, ich habe schon öfters mitbekommen, dass Menschen nach dem verlust eines geliebten Menschen beginnen zu Streiten.

Wieso tun sie das ? Ich bin hier definitv mit meinem Latein am Ende ( wie man so schön sprichwörtlich sagt)

Ich kann einfach nicht nachvollziehen wieso den leuten nichts besseres einfällt, als sich zu streiten nach so einem schweren verlust. hat das spezielle psycholoische hintergründe ?

Ich weiß, es ist eine sehr schwierige und komplizierte Frage, dennoch würde ich mich über ein paar ernst gemeinte Antworten freuen, um vielleicht die Welt wieder ein klein bisschen zu verstehen.

liebe grüße, normaal

Antwort
von ArtistToteles, 7

Das kenne ich auch zu gut. Als meine Großmutter im Sterben lag verhielten sich meine Verwandten wie die Geier. Haben sie ins Altersheim verfrachtet, die Wohnung geplündert, krumme Dinger mit dem Notar und der Bank gedreht usw. Uns haben sie dann dauernd Stress gemacht, und angerufen und rumgeschrien, als aufkam. Du musst dir mal vorstellen, die lag noch im Sterben und fa ging es schon los... Der blanke Horror. Nach dem Tod ging es natürlich weiter und kaum lag sie ne Stunde unter der Erde fingen meine lieben verwandten schon wieder an was sie alles haben wollen usw. Albsolut erschreckend, respektlos und würdelos. 

Ich denke aus dieser unschönen Erfahrung heraus, dass Gier und Neid zwei sehr häufige Gründe sind.

Schade, dass es sowas gibt aber gut, dass man selber nicht so sein muss.

Antwort
von piadina, 9

Ich habe es auch schon erlebt, dass nach dem Tod eines "geliebten" Menschen, die Streitereien beginnen.

Allerdings ging es in diesen Fällen immer um materielle Dinge. Also waren es Unstimmigkeiten darüber, wer was wovon und wieviel bekommt.

Glücklicherweise mußte ich diese Erfahrungen noch nie in meinem ganz persönlichen Umfeld machen.

Erbe ist immer etwas, was der Erbnehmer nicht selbst verdient hat, jedoch oft denkt, es würde ihm doch zustehen.

Antwort
von nowka20, 3

die wollen ihre machtgelüste austesten

Antwort
von JustinBieber02, 12

Erbe, und die ehemaligen Freunde sind deine Feinde.

Kommentar von ArtistToteles ,

Stimmt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community