Frage von newfl4vour, 69

Warum sterben Bienen aus?

Es wird gesagt,dass die Erde nicht ohne Bienen existieren kann? Hat jemand mehr Ahnung? & unterstütze ich das Bienensterben wenn ich Honig kaufe bzw tötet es die Bienen,wenn Menschen das Honig von ihnen nehmen und sie dann mit anderem Zucker vollstopfen?

Antwort
von BVBDortmund1909, 37

Bienen spielen in unserem Leben eine zentrale und entscheidene Rolle.Sie liefern nicht nur Honig für uns sondern sorgen auch für die Bestäubung der Pflanzen.Neben den Umweltschadfaktoren (Pestizide,Besiedlung)schädigen wir jedoch keine Bienen beim Honigkauf.ALSO:Wenn keine Bienen mehr existieren stirbt auch die Erde,da keine Pflanzen mehr wachsen würden!

Antwort
von Hannibunnyy, 50

Es tötet Bienen nicht, wenn wir Honig essen. Wir "saugen" den Honig ja nicht aus ihren Körpern oder so ^^ Und Bienen werden benötigt um Pflanzen zu bestäuben, sie sind also wirklich sehr wichtig.

Antwort
von schleudermaxe, 55

..... das alles erzählen sie Dir im Kindergarten, warte einfach ab. ...und die Bienen sterben, weil sie durch unsere Landwirtschaft vergiftet werden, so jedenfalls die Medien. ... und Honig kaufen? ... welchen meinst Du denn da? ... die Industriepampe oder den reinen Imkerhonig vom Imker um die Ecke?

Antwort
von Baltion, 69

Nein tust du nicht, du unterstützt damit die Imker. Die Bienen sterben dadurch nicht das man Ihnen den Honig weg nimmt. Die Bienen sterben wegen der veränderten Klima Bedingungen den Schadstoffen in der Luft und den Krankheiten. Die Konzerne die unsere Umwelt vergiften die töten die Bienen. Bienen sind sehr abhängig von unserer Umwelt/Natur fast wie jedes Tier nur sind Bienen wichtig für die Menschen damit die, die Bienen die Blüten der Früchte etc. bestäuben.

Antwort
von Luftkutscher, 19

Keine Sorge, die Honigbienen sterben nicht aus, denn sie haben eine Lobby. Solange es Menschen gibt, die Honigbienen halten, sie vermehren und sich um sie kümmern, so lange sterben sie nicht aus. Eher gefährdet sind Solitärbienen und Hummeln, denn die haben keine Lobby. Von den vielen heimischen Arten von Solitärbienen und Hummeln stehen viele bereits auf der roten Liste der gefährdeten Arten. Zwar kommt es immer wieder auch bei Honigbienen zu dramatischen Völkerverlusten während der Überwinterung, aber da Honigbienen nicht mehr wild vorkommen, sondern sie unter der Obhut von Imkern leben, werden die Imker die verbliebenen Völker jedes Frühjahr aufs neue vermehren und pflegen. 

Wenn Du Honig konsumierst dann ist dies für die Imker ein Anreiz, weiterhin Honigbienen zu halten und deshalb bedeutet der Konsum von Bienenprodukten eine Überlebensgarantie für die Honigbienen. Würde kein Mensch mehr Bienenprodukte kaufen, wäre auch die Honigbienen bereits auf der roten Liste der gefährdeten Arten.    

Antwort
von JayBeeEff, 17

Also Honig hat mit Bienensterben nix zu tun, denn die sterben ja nicht dafür. Warum so viele Bienen sterben weiß ich jetzt nicht, ich denke aber nicht das die Erde ohne Bienen nicht existieren kann. Wenn überhaupt könnte es passieren, dass keine Bäume mehr bestäubt werden und eventuell Bäume nicht nachwachsen, was dann irgendwann zum Sterben der Menschen führt aber das ist noch so weit entfernt..
Außerdem ist es möglich Bäume "künstlich" also ohne Bienen zu bestäuben.

Ps: Nur weil ich sage, dass Bienen meiner Meinung nach nicht überlebenswichtig sind heißt es nicht das ich Bienensterben unterstütze.

Antwort
von wickedsick05, 28

Bienen werden durch Ackerbau getötet und vertrieben. Da beim Ackerbau MASSIG Pestizide eingestetz werden selbst bei EU-Bio sind 90 Seiten Pestizide erlaubt.

bvl.bund.de/SharedDocs/Downloads/04_Pflanzenschutzmittel/psm_oekoliste-DE.pdf?__blob=publicationFile

Hier ein Film der dir die Unterschiede der Anbaumethoden zeigt und auch das Bienensterebn anschneidet:

http://www.ardmediathek.de/tv/odysso-Wissen-im-SWR/Wie-viel-kostet-ein-Brot/SWR-...

Also solltest du auf pestizidfreies Pflanzliches achten.

Antwort
von ThomasAral, 48

irgend ne Milbenart ... noch unbekannt warum die so viel erfolg hat

mehr honig kaufen verteuert den honig und es wird evtl. mehr leute dazu bewegen Imker zu werden ... also im endeffekt gute sache, sage ich mal.

Eigentlich ähnlich komplexe Zusammenhänge wie fast alles was Veganer ablehnen: würden alle auf Rindfleisch und Milch verzichten ... dann käme das nicht etwas den Rindern zugute sondern würde sie an den Rand der Ausrottung bringen.

Antwort
von Omnivore08, 37

Du unterstützt eher wenn du veganes Gemüse kaufst, welches mit Pestiziden Bienen vergiften, als wenn du von einem Imker Honig kaufst!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community