Frage von Yololifenici, 170

Warum stemmt mein Pferd sein Huf auf den Boden wenn ich ihn auskratzen will?

Hey =) Also wenn ich den linken Vorderhuf von meinem Pferd auskratzen will stemmt sie ihn wenn ich den Huf leicht angehoben habe mit voller Wucht auf den Boden sodass ich ihn nicht halten kann

Was kann das sein?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von WesternCalimero, 92

Wenn es nicht krankheitsbedingt ist, kann es sein, daß das Pferd einfach nur ungerne die Hufe gibt.

Als ich meine Stute kaufte, stand im Vertrag:" Gibt nicht die Hinterhufe". Heute ist sie Lammfromm.

Eine einfache und wenig zeitaufwändige Übung ist, bei allen möglichen Gelegenheiten die Hufe aufzunehmen und durch positive Verstärkung (Lob,Lob,Lob...) es dem Pferd angenehm zu machen. Die Methode meiner Wahl ist es das frei auf der Koppel zu machen. Damit unterliegt das Pferd keinen Zwängen (ist nicht gehalftert / nicht angebunden) und ist jederzeit in der Lage sich der Situation zu entziehen.

Angefangen wird, wie immer, mit kurzen Momenten des aufhebens, die dann über Wochen langsam gesteigert werden.

Dabei solltest Du die Haltung deines Pferdes aber genau beobachten, denn man sollte immer mit einer Übung aufhören, bevor es dem Pferd zu viel wird.

LG Calimero

Antwort
von Sesshomarux33, 68

Hallo, 

auf drei Beine zu stehen geht auch auf den Rücken. Da sind manche Pferde relativ sensibel. Es hilft, wenn man sich wirklich mit seinem Körper "gegen" das Pferd stemmt und so zeigt, dass es Halt hat. Übt das ruhig mal bei Bodenarbeit. :) 

Ansonsten würde ich die Beine und den Rücken vom Tierarzt durchchecken lassen. 

Das hat meiner Meinung nach nix mit Sturheit zu tun...

MFG

Kommentar von Aristella ,

Bitte NICHT dem Pferd beibringen, dass es sich beim Hufe auskratzen auf einen drauflehnen kann!! Wenn das nicht grad ein verletztes Tier oder ein wachsender Jüngling ist (und selbst die können das), dann ist es wirklich jedem Pferd zuzutrauen, 10 Sekunden auf 3 Beinen zu stehen. Gibt man nach dem Kommando "Auf" noch genug Zeit, sich vernünftig hinzustellen, kann das jeder. Wenn das Pferd sich nämlich schon beim Hufauskratzen vertrauensvoll auf die Bandscheiben des Menschleins am Fuß verlässt, möchte ich nicht der Hufbearbeiter sein, der den Fuß statt 10 Sekunden zumindest 10 Minuten halten muss.

Aber im Punkt "Sturheit" geb ich dir recht - meist ist das schlicht und einfach mangelnde Erziehung, im Sinne von "wurde dem Tier nie ordentlich beigebracht".

Antwort
von moormieze, 107

Vielleicht tut es ihm weh? Vielleicht hat er sich einen Stein eingetreten und nun hat er Angst, dass Sie ihm noch mehr weh tun. Das erscheint mir logisch.

Antwort
von Boxerfrau, 39

Also es gibt zwei Möglichkeiten entweder hat das Pferd schmerzen, wenn es nur auf drei Hufen steht und zieht deshalb den Huf weg. Oder es hat gelernt das es das mit dir machen kann. Da hilft Konsequenz und den Huf richtig zu halten. Wie verhält sich das Pferd denn bei anderen Leuten ?

Antwort
von violatedsoul, 54

Steht dein Pferd auf ebenen Untergrund?

Antwort
von Nikita1839, 77

Hat meine am anfang auch gemacht, aber aus sturheit. kann sein das der huf weh tut etc

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde & reiten, 38

wie lange macht sie das schon?

Antwort
von DCKLFMBL, 66

Sie ist womöglich Stur...

einfach den Huf immer wieder nehmen, dann wird sie merken das es nicht anders geht und das du diesen Huf jetzt Willst!

vielleicht hat sie auch Schmerzen (am besten mal Angucken lassen ;)

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Warum sollte das Pferd sich sowas gefallen lassen? 

Es hat das Recht darauf sich zur Wehr zu setzen, wenn es Schmerzen hat oder unsicher ist. Ohne das vorher abgeklärt zu haben, sollte man nicht blindlings das Vertrauen zerstören.

Kommentar von DCKLFMBL ,

Gegenfrage: Warum denn nicht ;)

man sollte es erst Vom TA Angucken lassen :)

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Und wenn dabei nix rauskommt, dann über Bodenarbeit üben. Nicht nur das Pferd, sondern auch der Halter. Man kann die Hufen auch falsch anheben und dem Pferd zu wenig Unterstützung dabei geben. Es ist immerhin anstrengend für solch ein Tier auf 3 Beine zu stehen. Zudem es auch ein Fluchttier ist. Einfach Huf gegen den Willen des Pferdes nehmen deutet ganz stark auf Dominanz-Gedanken des Menschens hin. Das Pferd macht das nicht, weil es im Rang oben sein möchte, solche Gedanken hegen Pferde nicht, Hunde übrigens auch nicht. Menschen missverstehen ihre Tiere leider viel zu oft. 

Antwort
von selinchen991, 85

Sturrheit... Setz dich durch. Kann aber auch sein, das dein Pferd ne Zerrung oder ne Wundee hat und deswegen wegen Schmerzen die Hufe nicht geben will... Ich will dir keine Angst machen, aber bei mir war das auch mal so... Ich war 12 oder 13 und hatte gerade angefangen zu reiten, meine erste Reitstunde.

Durch meine Erh´fharung im Voltigieren konnte ich schon Satteln,Trensen und Versorgen... hab dann angefangen die Hufe auszukratzen, bei einem Großpferd von1.80m Stockmaß, ich selbst war nur 1.40 groß...

Ich konnte machen was ich wollte, hab mit meiner Schulter gegen seine Schulter bzw. seine Oberschenkel/Becken gedrückt, hat nix gebracht.

Hinterher hatte das Pferd eine Hufrehe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community