Warum stellt der körper die körpereigene Testosteronproduktion ein, sobald man es extern zuführt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Warum sollte der Körper sich den Streß antun, etwas zu produzieren, was bereits im Überfluß vorhanden ist? So ein Körper ist ein ziemlich kompliziertes Ding. Da sind eine Unmenge von Regelmechanismen drin, die dafür sorgen, daß er funktioniert. Die Natur hat hunderte Millionen Jahre Zeit gehabt, so etwas zu entwickeln und ständig zu verbessern. Diese millionenjahre Erfahrung hat der Körper quasi geerbt und ist somit nicht selten "klüger" als der kurzlebige Mensch, der in ihm steckt und versucht, etwas zu machen, was der Natur des Körpers widerspricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der Körper möchte eine bestimmte Menge einhalten sprich greift regulierend ein. Wenn er feststellt dass bereits genügend vorhanden ist drosselt er die Produktion

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Angebot und Nachfrage - wenn genug da ist, braucht nichts produziert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Körper hält so sein Hormonhaushalt im Gleichgewicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung