Frage von magika7, 68

Warum stellen verschiedene Ärzte der gleichen Fachrichtung verschiedene Diagnosen?

Ich habe eben meine diagnoseberichte von früher angeschaut. In jedem der 3 berichte gibt es eine andere diagnose im zeitraum von ca. 7 jahren.

Die 1. Diagnose war hebephrene schizophrenie Die 2. Psychose Und die 3. Paranoide schizophrenie

Kann es sein dass die krankheit sich alle 2 jahre "verändert" und somit ein anderes krankheitsbild sich "entwickelt"?

Oder hat jeder arzt eine andere theorie/sichtweise darüber was für eine krankheit es seien könnte? (Immerhin ähneln sich die symptome...)

Oder je nach heilungsgrad/schweregrad/wieauchimmer verändert sich eine krankheit?

Wäre gut wenn ich antworten erhalte von menschen die ähnliche diagnosebilder erhalten haben oder ähnliche erfahrungen gemacht haben. Ich denke der arzt wird mir auch keine antwort geben können und auch gar keine zeit dafür haben mir das zu beantworten

Antwort
von BigBen38, 47

Gerade in der Psyche sind das alles nur Theorien auf Grund von Verhaltensmustern...

Nur wenige Diagnosen sind da von Beginn an stimmig.

Es wundert also nicht, das Du bei 3 Ärzten 4 Diagnosen bekommst...

Antwort
von Matermace, 53

Ich habe viel mit Psychiatern geredet und gearbeitet, generell ist es wohl ziemlich schwer psychiatrische Erkrankungen absolut sicher zu diagnostizieren, so kommen gerne mal verschiedene Diagnosen zustande :)

Kommentar von magika7 ,

vielleicht liegt das daran dass die psychologie an sich noch eine ziemlich "junge" wissenschaft ist, verglichen mit anderen wissenschaften? ich wollte einmal selbst psychologie studieren, daraus wird dann wohl nichts, denn als psychotherapeutin werde ich wohl nie arbeiten können wenn die depressionen immer wiederkehren.....

Antwort
von TrueTeller, 40

Alle 3 Begriffe beschreiben das selbe Krankheitsbild wobei Psychose ein Sammelbegriff ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community