Frage von Sasch93, 50

Warum steigen Hersteller von Arm Prozessor nicht in den Desktop Markt ein?

Nivida, Samsung, Tsmac sind ja schon relativ weit. Welche Gründe hat das?

Expertenantwort
von AliasX, Community-Experte für Smartphone, 13

Die ganze ARM-Architektur ist auf Energiesparen ausgelegt, nicht auf reine Power. Am Desktop hat man aber keinen Mangel an Strom. Die aktuelle x86-Spitze hat die 5-10 fache Leistung der besten ARM-Chips. Im stationären Bereich lohnt sich ARM nur dort, wo man - wer hätte es sich gedacht - Energie sparen oder auf ein mobiles Betriebssystem setzen muss. Kleine private Server, Sensoren, Mediacenter am PC, ... 

Expertenantwort
von SpitfireMKIIFan, Community-Experte für Computer, 37

Weil sie grandios scheitern würden. DIe wenigsten Betriebssysteme und die wenigste Software würden eine ARM-Architektur unterstützen.

Kommentar von Sasch93 ,

Ist es so aufwendig x86 Prozessoren zu entwickeln?

Kommentar von SpitfireMKIIFan ,

x86 Prozessoren gibt es zu Genüge und sind ein Gegenentwurf zur ARM-Architektur. Es ist ein Widerspruch, einen ARM-Prozessor als x86-Prozessor zu entwickeln.

Antwort
von DrVash, 24

Die Prozessor Architektur ist doch eine ganz andere.  Man kann einen Arm Prozessor nicht ernsthaft mit der Leistung eines x86-64 CPU vergleichen. Außerdem sieht es mit Software auch nicht gut aus. 

Antwort
von Gehilfling, 28

Wieso in einen Markt einsteigen, wo es mit Intel und AMD zwei sehr erfahrene und weit entwickelte Konkurrenten gibt?

Kommentar von Sasch93 ,

Weil Tsmc dieses Jahr mit dem 10 Nanometer Verfahren anfängt

Kommentar von Gehilfling ,

Intel CPUs der 6. Generation sind doch auch schon mit 14nm gefertigt.

Lithographie ist nicht alles.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community