Frage von wupi88, 86

Warum steigen die Aktienkurse wenn die Leitzinsen/Zinsen fallen?

Hallo Leute... Ist der Grund dafür, dass die Aktionäre dann einfach mehr Geld in Aktien investieren und ihre Gelder von dem Spareinlagen abheben? Danke für eure Hilfe

Antwort
von Miramar1234, 27

In einem gesunden Finanzmarkt können sich Unternehmen leichter refinanzieren,investieren und in Entwicklung und Forschung Neuer Produkte Geld investieren,was sich mittelfristig in positiven Gewinnmargen niederschlägt.Allerdings sind pervertierte Zinsmärkte nicht mehr geeignet,die Wirtschaft positiv zu begleiten,sondern sind Instrument der Staatsfinanzierung und der Enteignung von Anlegern ,Versicherungskunden und Sparern.Da an der Börse Zukunftserwartungen gehandelt werden,läuft es so.Liebe Grüße

Antwort
von latina27, 37

Die Börsen spiegeln heutzutage nichtmehr den tatsächlichen Wert der Unternehmen wieder. Goldpreise, Silberpreis, Aktien, Anleihen, Staatsanleihen und Zinsen werden von den großen Playern gerne manipuliert wie es gerade passt.

Wenn die EZB den Zins senkt, muss für neues Kreditgeld weniger Geld als Zins zurück bezahlt werden. Diese Mengen an Geld sind auch für Banken schwer zu investieren, da die sich auch mit der Kreditvergabe unsicher geworden sind. Indirekt werden so die Märkte mit billigem Geld geflutet, was zwangsläufig in der Börse landet und für hohe Kurse sorgt.

Antwort
von berndkleve, 8

Im Prinzip richtig.

Der Aktienkurs ist im Prinzip ein Preis, der durch Angebot und Nachfrage entsteht.  Wenn die Zinsen fallen, legen natürlich weniger Leute ihr Geld in Zinspapiere an; und dementsprechend mehr Leute investieren in Aktien.

Der Preis einer Aktie orientiert sich langfristig am Wert. Und der Wert einer Aktie ist vereinfacht:  Zukünftige Gewinne/ alternativer Zins. Wenn der alternative Zins sinkt, dann steigt auch der Wert.

Kommentar von wupi88 ,

Ok genau so habe ich es mir gedacht.. Danke ☺️☺️

Antwort
von Militaerarchiv, 36

Weil Firmen sich günstig Geld leihen können um zu Investieren, dadurch steigt ihr Aktienwert und Anleger kaufen.

Antwort
von tanzegern, 35

Richtig.

Sie steigen allerdings dann schon, weil bei fallenden Leitzinsen alle glauben, dass sie steigen werden.

Antwort
von suziesext06, 46

Aktionäre, vor allem Finanzspekulanten, haben keine Spareinlagen wie du und ich, wo es 1,8% Zinsen per annum gibt :) sie legen nüscht auf die hohe Kante sondern jagen ihr Spielgeld rund um den Globus, da wird abgestossen und 30000km weiter wird gekauft und umgekehrt.

Sie lassen sich online beraten, und die Online Berater haben immer tollere Algorithmen am Laufen, um ne Prognose für Fall und Aufstieg der Kurse zu erzielen.

Zur Zeit der echte Geheimtipp, der geheimste von allen, ist das "Ichimoku Trading" wo de am PC aus 5 Tendenzen ne Wolke berechnest bzw grafisch darstellst und dann ziemlich punktgenau weisst, wann de abstossen oder kaufen musst.

Mit Leitzins hat das Kaufverhalten der Finanzprofis nur indirekt zu tun, da spielen ganz andere Faktoren ne Rolle.

Kommentar von Miramar1234 ,

Na ja Suzie,ich denke Du legst Dir ein paar russische Aktien zu.Wenn Du in Rente gehst,werden die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Dir Freude bereiten.Der Grund dafür ist,der Zwang eine eigene Wirtschaft aufzubauen ,die nicht nur Ausbeutung von Rohstoffen umfaßt.Denk an mich und verachte nicht die Aktien und die Aktionäre.Ist alternativlos,Merkels Mist ist es nicht.)

Antwort
von Bestie10, 33

wenn man Geld hat

gibt es verschiedene Möglichkeiten dieses anzulegen

Festgeld .... bei fallenden Zinsen ... wenig lukrativ

Aktien ... mit der Hoffnung es bringt mehr ....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten