Frage von Jojo23d, 17

Warum steht 'Kardinal' zwischen Vor- und Nachnamen?

Beispiel: Friedrich Kardinal Wetter Oder Rainer Maria Kardinal Woelki

Es heißt ja auch nicht z.B.: Florian Bischof Wörner

Antwort
von Eselspur, 13

Bei mehreren Titeln steht der wichtigete in der Nähe des Namens, zB Mag. Dr. Franz Huber (und nicht Dr. Mag. ...)
Die ziemlich ungewöhnliche Stellung des Titels Kardinal, der sogar den Vornamen überholt soll ausdrücken, dass dieser Titel wirklich sußergewöhnlich ist. Er verweist nicht auf eine akademische Leistung, sondern auf Christus, der der Angelpunkt der Schöpfung ist.

Kommentar von Jojo23d ,

aber es heißt ja auch Prof. Dr. und nicht Dr. Prof., obwohl der Professorentitel wichtiger ist?

Kommentar von Eselspur ,

mmmh... Prof. ist ein Ehrentitel bzw. ein Berufstitel, es heißt Dr. habil. wenn jemand sich habilitiert hat und nicht habil. Dr.

Antwort
von michi57319, 14

Titel, die früher einmal vor dem gesamten Namen standen, werden heute mittig eingefügt.

Weil es keine Privilegien mehr gibt. Weder für Adlige, noch für Kirchenangehörige.

Das drückt sich in der Ausschreibung des Namens aus.

Antwort
von quopiam, 9

"Kardinal" ist genau genommen kein Titel sondern eine Amtsbezeichnung. Ein Kardinal ist nach frühmittelalterlichem Amts- und Adelsverständnis protokollarisch etwa einem Grafen oder Fürsten gleichgestellt. Das Papsttum hat sich seit dieser relativ frühen Zeit zum Absolutismus gewandelt. 

Genau so wie es z. B. heißt: "Franz Graf Hohenfels" oder "Franz Graf von und zu Hohenfels" oder "Franz Fürst zu Hohenfels" heißt ein Kardinal richtig "Franz Kardinal Meier" oder "Kardinal Meier". Gruß, q.

Antwort
von Maarduck, 13

Das ist reine Wichtigtuerei der römisch-katholischen Kirche.

Antwort
von Chrisugly, 14

Nicht bei Kardinal Offishal.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community