Frage von LightBall, 76

Warum stehen die jüdischen Bürger so sehr im Visier ?

Ich meine, warum werden sie nicht wirklich gemocht? Was haben sie getan, dass die Menschen sie als "böse" betrachten?

Antwort
von AllesSch0nWeg, 37

Ich glaube so allgemein kann man das nicht sagen. Es kam in der Geschichte tatsächlich oft vor dass Juden verfolgt wurden, gleiches passiert aber zB auch mit den Christen in Afrika. Ich denke es geht eher darum dass Menschengruppen mit verschiedenen Auffassungen aufeinander treffen und beide versuchen sich durchzusetzen.

Antwort
von Aleqasina, 44

Leih dir in der bücherei mal ein Buch über die Geschichte des Antisemitismus aus.

Für hier ist das ein zu langes Kapitel.

Antwort
von mlgneumann, 27

Es gibt keinen rational fundierten Grund, und das macht den Antisemitismus so furchtbar. 

Antwort
von lemmysbest, 34

ich bin auch ein mensch, und ich betrachte niemanden als böse, nur weil er jüdischen glaubens ist. für alles andere studiere doch bitte die geschichtsbücher!


Kommentar von LightBall ,

Ich auch nicht nicht, aber viele anderen schon. Ich habe nichts gegen niemanden, ich frage mich nur warum sie bei vielen als böse gelten. Das verstehe ich nicht

Antwort
von Merlin19, 29

Das hat leider eine "lange" Tradition, da sie bereits im Mittelalter zum Beispiel für Krankheiten schuldig gemacht wurden. Heute glauben manche Menschen an eine "zionistische Weltverschwörung" mit der sie irgendwie in Verbindung bringen, dass die jüdische Bevölkerung die ganze Welt will. 

Antwort
von FooBar1, 34

Welche Menschen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community