Warum stechen die mücken immer mich?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

ich kenne das Problem. Ich hatte nach einem Tag Gartenarbeit alleine an einem Bein 12 Mückenstiche... Du kannst dir vorstellen wie das andere und der Rest vom Körper aussah.

Wen Mücken mögen und wen nicht hat viele Gründe.

Der erste ist die Blutgruppe, die sollte aber bei euch gleich sein. (außer einer deiner Eltern hat Blutgruppe AB, dann könntest du eine andere haben als deine Geschwister) Manchen Leuten fehlt aber ein bestimmter Lockstoff der Blutgruppe, die sind dann für Mücken quasi unsichtbar und werden eher durch Zufall gefunden, vielleicht ist das bei deiner Familie so.

Danach kommt der ganz individuelle Schweiß Geruch, den man immer an sich hat (man schwitzt ja eigentlich immer minimal, auch wenn man vor einer Minute geduscht hat). Duschzeug, Deo und Co helfen da nur sehr wenig.

Zudem mögen Mücken die Ausdünstungen von bestimmten Essen. Bier und Bananen scheinen sie wohl gerne zu mögen. Knoblauch mögen sie, soweit ich weiß, nicht so gerne, hilft aber nicht viel, zumindest bei mir.

Dicke lange Klamotten können Mücken abhalten, ich wurde aber auch schon durch eine Jeans durch gestochen.

Anti-Mücken-Sprays helfen nur genau da wo was ist, wenn man eine klitze kleine Stelle vergisst hat man verloren und lockt sie doch an. Zudem helfen sie oft nur kurz. Unser Mückenspray hält Mücken etwas ab, an dem Tag hatte ich am Bein nur 7 neue Stiche, aber dafür wurden Wespen, Wildbienen und Pferdebremsen angezogen von dem Duft. Wespen und Bienen nerven ja nur, die Pferdebremsen haben schöne Riesenquaddeln hinterlassen...

Mich trifft es am öftesten, meine eine Schwester manchmal und die andere quasi nie (dafür hat sie oft Zecken, ich nur selten). Mein Freund hat an dem Tag auch gemeckert, weil er das erste mal seit langem gestochen wurde. Bei meinen Eltern ist es ähnlich wie bei meinen Schwestern, einer manchmal, der andere quasi nie. Nur ich bin der Pechvogel der Familie.


Licht aus hilft nicht gegen Mücken, sie riechen deinen Schweiß & Blut und den Kohlenstoffdioxid, den man ausatmet, und werden davon angezogen. Licht interessiert nur andere Viecher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Morgen salabala,

die Frage stellt sich mein Mann zur Zeit auch jeden Tag, warum er so gepiesackt wird und die Mücken mich völlig in Ruhe lassen.

Es richtet sich auf jeden Fall nach dem Geruch (Stoffwechsel, sogar Bakterien) und der Körpertemperatur eines Menschen. Manche Wissenschaftlicher vermuten sogar eine Vorliebe der Blutgruppe. Da werden viele Faktoren zusammen spielen.

Mein Sohn ist auch so ein Opfer und hat sich jetzt ein ganz feingewebtes Fliegengitter für sein Fenster besorgt - du kannst auch mal Anti-Brumm versuchen, das wirkt sehr gut.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mücken suchen sich ihre Opfer nach dem Blut aus. Du hast sehr verlockenden Blut für Mücken anscheinend. Alkohol (bis 0,8 Promille) macht dich noch viel leckerer für die kleinen viecher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franzmann0815
03.08.2016, 08:53

Schweiß spielt auch ne groß Rolle für die Mücken

0

Das liegt an deiner Blutgruppe die stehen einige Blut gruppen mehr als andere

Und am Schweiß liegt es heißt jetzt nicht das du dich nicht wäscht um gottes willen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe in einer Umfrage gelesen, das Leute die Blutgruppe Null haben öfter von Mücken gestochen werden, als Leute mit Blutgruppe A. Anscheinend ist auch der Geruch von Schweiss für Stechmücken anziehend.

Um die Stiche zu kühlen würde ich dir Fenistil empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast die richtige Blutgruppe, die die Mücke auch noch erriechen kann. (Das ist nicht bei allen Trägern der Blutgruppe so.)

Dagegen hilft nur viel Duschen und ein Ventilator um die Mücke zu verwirren. (Lt. Sat 1 - Frühstücksfernsehn)

Viel Glück


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung