Frage von shetberd, 34

Warum startet mein PC nicht, obwohl Windows auf einer der Festplatten ist?

Habe heute aus Einzelteilen meinen Rechner zusammen gebastelt. (Pentium 3250, 4gb ddr3, 250 HDD+ 16gb msata SSD. Auf der HDD ist win7.

Will ihn starten, aber dort steht zuerst nur "checking for media presence", und nach einiger Zeit dann "bootgerät nicht gefunden". Kann ich da irgendwas machen?

Antwort
von GaiJin, 9

Heya shetberd,

wenn es evtl. auch nicht DAS ist was Du hören magst/willst, aber würde (lieber) Win noch mal auf die SSD installieren, dürfte ja sehr schnell gehen und dann ist dein System "optimal"...

Bei mir dauert ´ne Win7-Installation (auf ´ner herkömmlichen HDD) keine 20 Minuten, da dürfte ja eine SSD wesentlich schneller sein...  :-)

Lieber noch mal diese Zeit "investieren", als "stundenlang" zu bastelen und zu fummeln...

Viel Erfolg!

Antwort
von Mornamath, 18

die SSD wird im BIOS wahrscheinlich in der Bootreihenfolge ganz oben kommen.  Warum hast du das System auch nicht auf die SSD installiert?  So geht doch irgendwie der ganze Sinn einer SSD verloren???  Aber egal...  Schau mal ins BIOS, ob die HDD ganz oben in der Liste kommt.

Kommentar von shetberd ,

Ich hab die ssd erst im Nachhinein bekommen, möchte es ja auch ändern.

Antwort
von invader7, 15

Versuch  mal im BIOS die Boot Reihenfolge zu überprüfen. Guck dass deine Festplatte als erstes startet

Kommentar von shetberd ,

Im BIOS kann ich nur bei Boot Quellen auswählen: usb-festplattenlauwerk (an erster Stelle), usb- floppy/CD (2), ipv4 realtek pcie gbe family controller und als letztes das selbe nur mit ipv6.

Kommentar von shetberd ,

Ach ja, legacy bootquellen sind deaktiviert

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten