Frage von ShawnSartorius, 337

Warum stammen wir den heute nicht mehr von Affen ab?

Ich glaube nämlich nicht das wir von Affen abstammen!

Antwort
von Dxmklvw, 25

Es kommt vielleicht immer darauf an, wohin man schaut.

Schaut man sich die eigenen Eltern an, dann verstärkt sich meistens der Eindruck, nicht vom Affen abzustammen. Dabei könnte es in speziellen Fällen natürlich auch genau anders herum sein.

Ist aber die Evolution gemeint, dann ist zumindest noch hinterfragbar, ob der Mensch eine Höherentwicklung des Affen ist oder ob der Affe eine Seitenlinie frühester menschennaher Wesen ist.

Anhänger von Erik von Däniken sehen das zumeist noch anders und denken mehr daran, daß Außerirdische nachgeholfen haben.

Religionsverhaftete Menschen meinen mehr, daß Menschen gesondert erschaffen wurden, wobei es aber in der Schöpfungsbeschreibung einige sehr derbe Meinungsunterschiede bezüglich der enthaltenen Logik gibt.

Selbstrverständlich gibt es noch diverse andere Möglichkeiten der Hinterfragung, so z. B., ob das Auto vom Segelschiff abstammt oder doch eher vom Tretrad, oder ob es eine eigenständige Entwicklung ist.

Es kommt bei einer solchen Diskussion gar nicht so sehr darauf an, was wahr ist oder wahrscheinlich, sondern es kommt darauf an, welche Argumente mehr geglaubt werden.

Schließlich ist auch Wissenschaft nur reine Glaubenssache. Zumindest ist mir kein Wissenschaftler bekannt, der nicht ganz fest glaubt, daß 1 + 1 = 2 ist, was aber kein Hindernis ist, zu behaupten, daß es nur reines Wissen wäre, obwohl klar ist, daß jeder gewaltige Probleme hat, der nicht glaubt, daß 1 + 1 = 2 ist.

Antwort
von DerBuddha, 104

manche machen sich mit fragen schnell zum affen............*g*

stell dir mal die folgende frage:

wenn wir menschen nicht von den tieren abstammen, also keine weiterentwcklung irgendeiner tierart sind, WARUM haben dann ALLE männlichen säugetiere, auch WIR männlichen menschen, brustwarzen?.........brauchen doch nur die weiblichen säugetiere, aber nicht die männlichen.......und schon gar nicht der MENSCH, der ja die krone der schöpfung sein soll, also NICHT von den tieren abstammen soll..........

wenn der mensch von einer märchenfigur erschaffen sein soll, den tieren übergestellt ist, WARUM hat der mensch dann auch diese brustwarzen, auch der MANN, der niemals ein kind zur welt bringt, nie ein kind säugen wird?...........

hat eine märchenfigur da einen fehler gemacht oder ist es einfach nur eine von der natur erfundene "sicherheit", weil das embryo bis zu einem bestimmten zeitpunkt nicht weiss, ob es ein weiblein oder männlein wird?.........hm, wenn nun eine märchenfigur den menschen wirklich erschaffen hat, diesen nach seinem ebenbild erschaffen hat, dann wäre dieser gott doch selbst auch mit brustwarzen ausgestattet?...........wir sind ja nach seinem ebenbild von ihm erschaffen worden.................*g*...ups, stammt dieser gott vielleicht selbst von den tieren ab........oder ist er gar nicht selbst ein gott?.............ja ja, fragen über fragen........*zwinker*........auf alle fälle wäre dieser "gott" dann mit den selben macken ausgestatten wie wir, also NICHT perfekt, denn er/wir männlichen ausgaben haben etwas, was wir nie benötigen..........was also sinnlos ist...........zwecklos und somit überflüssig............*g*

genauso überflüssig, wie die religionen selbst..............:)

Kommentar von tooob93 ,

Du hattest mich schon bei Brustwarzen

Kommentar von scatha ,

Gott ist NICHT der Weihnachtsmann. Ansonsten widerspricht die Evolution keineswegs einer Schöpfung in der Zeit, durch die Zeit, außerhalb der Zeit, usw.. Da nützen übrigens auch keine Beweisführungen oder Wiederlegungen.

Kommentar von DerBuddha ,

@scatha

im denken von gläubigen ist deine antwort die "wahrheit", im bezug zur wahrheit ist sie falsch..........die geschichte selbst beweist, dass sämtliche religionen nur vom menschen erschaffen wurden und wenn die geschichte dies beweist, WER ist dann der schöpfer?.............*g*

die gottheiten der gläubigen auf jeden fall NICHT...............

und warum antwortest du zum beispiel der brustwarzen?.......keine ahnung?.................. ok, nehmen wir das auge............

anhand des auges kann man die evolution schön beweisen, denn es gibt heute noch die "perlboote" oder auch bekannt unter dem namen "nautilus".......sie leben "noch" und haben ein auge, dass im gegensatz zu den späteren tierarten auf der welt aber sowas von altmodisch und unbrauchbar ist...............

oder wieder zurück zum menschen................das menschliche embryo hat bis zu einem bestimmten alter schwimmhäute, die sich dann wieder zurück entwickeln..........WARUM haben WIR diese im mutterleib?......mit sicherheit NICHT, weil wir im fruchtwasser um die wette schwimmen wollen.............*zwinker*.............

und wenn für dich beweisführungen oder widerlegungen nichts nutzen, dann trifft das auch auf die märchen der schöpfung und der märchenbücher zu, wenn gläubige mit diesen dann die evolutionsgeschichte widerlegen wollen, oder?................*g*

WARUM sollen die märchen der religionen wahr sein, die märchen eines schöpfers, wenn selbst der "schöpfer" nur aus einem mythus der heiden besteht und dann für den monotheismus völlig verfälscht wurde?.............. das beweist die geschichte, denn der monotheistische gott hat auch eine "herkunft"..............:

Jahwe, Gott oder JHWH/Allah: ist in Wahrheit ein "Heiden"-Gott, denn er war der Vulkangott der Schasu-Nomaden, der zusammen mit der Göttin Aschera von den Schasu angebetet wurde und in die Ägyptische Tausende-Götter-Welt der ägyptischen Mythologie hinausgetragen und verbreitet wurde.
800 v. Chr. wurde dieser Gott dann zum alleinigen monotheistischen Gott, denn zu dieser Zeit führte Israel viele große Kriege und in dieser Zeit war kein Platz mehr für eine Fruchtbarkeistgöttin, die allmählich aus diesem Glauben verschwand, im Schöpfungsmärchen jedoch noch indirekt erwähnt wird, mit der Aussage: "Gott schuf den Menschen zum eigenen Bilde, als Mann und Frau". Im übrigen entspringt der Name Jahwe der gleichnamigen Region, aus dem die Schasu ursprünglich kamen und dieser Ortsname wurde schon 1400 v. Chr. erwähnt, denn es gibt in Soleb im Sudan einen Tempel vom Pharao Amenophis dem 3., auf dem er alle Völker in Hieroglyphen verewigt hat, die er in Feldzügen jemals besiegt hat. Selbst in der Bibel wird seine echte Abstammung beschrieben, z.b. beim brennenden Dornbusch, oder bei der Beschreibung des wandernden Volkes Israels, denn was steht dort in der Bibel? Genau, am Tage weist eine Rauchfahne den Weg, in der Nacht eine Feuersäule. So sieht man auch einen Vulkanausbruch, aber keinen echten Gott, der jemanden einen Weg weist....*g*. Selbst bei der Beschreibung, als Moses die Gebote empfangen hat, wird ein möglicher Ausbruch eines Vulkanes beschrieben, denn die ganze Gegend war vor über 2000 Jahren tektonisch sehr aktiv.............:)

für dich und andere gläubige ist klar, dass echte beweisführungen nichts nutzen, denn so kann man schön weiter an märchen und mythen glauben, muss die wahrheit somit aber nicht "ertragen".......... glauben heisst nicht umsonst glauben = NICHTS wissen (wollen).............:)

Kommentar von scatha ,

Tut mir leid, du predigst zum Falschen.
Aber der obige Text ist für eine andere Zielgruppe sicherlich wiederverwertbar.

Ich sagte extra "Gott ist NICHT der Weihnachtsmann".
Hatte zufällig vor ein paar Wochen im Buch der Könige (wegen Elias) gelesen, und festgestellt, daß es wirklich nur um das Prinzip "Mein Gott ist besser als dein Gott. Ätsch !" geht, und es wird, auch ohne die Ägyptische Mythologie zu kennen, allein aus der Bibel ersichtlich, daß es Stammesgötter waren. Also, eben Weihnachtsmänner, bei denen man Wünsche einreichen kann, die bei genügend Verehrung auch erfüllt werden. Was das natürlich psychologisch und/oder historisch wirklich bedeutet (hat), dürfte noch zu erforschen sein ! Unsere Psychologie ist tatsächlich weniger weit fortgeschritten als die unserer Altvorderen.
Gott als Schöpfer des Universums würde einem solchen Gottesbild tatsächlich widersprechen.

Kommentar von AlphaundOmega ,

Interessante Brustwarzentheorie,... nun könnte man aber meinen ...

 Deine Mutter hat dir was vererbt ... oder es sind die Überbleibsel wie du es bereits erwähnt hast...

Doch was das Ebenbild Gottes betrifft , so ist dieses Wesen entweder, das gesamte Universum , in Form eines Menschen ( wie es im Magischem Kult beschrieben ist ) oder wir sind eine Kreuzung  von einem Gottwesen (Gottlos ) , das gar kein Gott ist , aber über sehr viel Macht , Wissen und skrupellosigkeit verfügte , bis hin zu Mischwesen durch Gen-manipulation...

Die Arche Noha Beispielweise, könnte demnach auch ein Gen-Vorrat gewesen sein...

Hätte man unsere Wissenschaft , mit der Historik von Religionen verbunden, würden wir diese Frage heute nicht mehr stellen...

Kommentar von scatha ,

Ich denke die Arche Noah war, rein historisch betrachtet, tatsächlich ein Schiff, das Entkommenden einer (in doppelter Hinsicht) untergehenden Zivilisation vor 12500 Jahren als Rettungsboot gedient hat. Es dürfte weltweit viele solcher Entkommenden gegeben haben.
Und "Mensch ist Ebenbild Gottes" entspricht im Grunde der Aussage in der Philosophie, daß der Mikrokosmos ein Abbild des Makrokosmos ist.

Kommentar von AlphaundOmega ,

Ich denke jedoch , etwas ist bei dem Menschen aus der Art geschlagen und das findet sich in der Prä-astronautik wieder ...

http://www.korrektur-der-menschheit.de/videos-pr%C3%A4-astronautik/

Ich verstehe nur nicht, warum  diese immer wieder vom Tisch gefegt werden , als echte Zeitzeugen...

Kommentar von scatha ,

Das zweite Video auf der Seite kenne ich, das ist von Graham Hancock und sehr gut recherchiert. Allerdings verzichtet er auf die These der Astronauten. Die anderen schau ich mir mal bei Gelegenheit an.
Vielleicht sollte man auch daran denken daß so manche Darstellungen von "Aliens" in Wirklichkeit schamanistische Visionen sein können, diese können durchaus real sein, nur sind sie eben nicht materiell.

Antwort
von voayager, 79

Es wird Zeit, dass du deine Biokenntnisse erweiterst, damit deine Bildungslücke in diesem Bereich kleiner werde.

Kommentar von scatha ,

Ich denke der Fragesteller hat genau diese "Kenntnisse" aus irgendeinem Grund absichtlich und bewußt verworfen.

Kommentar von voayager ,

das kann natürlich auch sein

Antwort
von Maarduck, 66

Ich glaube nämlich nicht das wir von Affen abstammen!

Würdest du denn lieber von Quallen oder Hühnern abstammen? Natürlich stammt der Mensch von Affen ab, von Trockennasenaffen, um es etwas zu präzisieren

https://de.wikipedia.org/wiki/Trockennasenprimaten

Antwort
von wheuhx, 89

Wir stammen sicher nicht ab, aber wir haben gemeinsame Vorfahren. Das ist gesichert. Obwohl mir manchmal Zweifel kommen. Wenn man sich umsieht habe ich das Gefühl, dass wir alle noch die alten Affen sind.

Kommentar von Maarduck ,

Wir stammen sicher nicht ab, aber wir haben gemeinsame Vorfahren. 

Wir stammen nicht von heutigen Affenarten ab, aber wir stammen sicherlich von Affen ab.

Wenn man sich umsieht habe ich das Gefühl, dass wir alle noch die alten Affen sind.

Biologisch betrachtet ist der Mensch tatsächlich immer noch ein Affe (und natürlich auch ein Säugetier).

Antwort
von DerLuitschi, 133

Es hat nie jemand behauptet, dass wir vom Affen abstammen, allerdings haben wir gemeinsame Vorfahren. Das ist mittlerweile umfangreich belegt.

Kommentar von bastianprimus ,

richtig!

Kommentar von Ryuuk ,

Und dieser Vorfahre war ein Affe. Ein anderer Affe als wir sie heute haben, aber ein Affe.

Kommentar von Tonydi ,

nein es war eben kein affe.. den sonst stammen wir ja vom affen ab ^^

Kommentar von NadarrVebb ,

Die heute mit Abstand individuenreichste Affenart ist der Mensch mit einer weltweiten Population von mehr als 7 Milliarden. Er hat alle Kontinente mit Ausnahme von Antarktikabesiedelt und ist auch weltweit das Säugetier mit der größten Population. Aus: Wikipedia "Affe"

Antwort
von nowka20, 17

der mensch ist eine eigene art mit einem "ich", daß alle tiere nicht haben

Antwort
von Grautvornix16, 35

Frei nach Schopenhauer: "Hört auf zu suchen. Das Bindeglied zwischen Affe und Mensch sind wir selber." :-D (PS: Was wir waren wollen wir nicht mehr sein und was wir sein wollen sind wir noch ganz lange nicht).  Soviel dazu.

Antwort
von HUGElp, 48

Da gibt's nichts nicht zu glauben... das ist einfach so 

Antwort
von Maarduck, 40

Ich finde es echt absurd, dass in der heutigen Zeit noch immer Menschen bestreiten, dass der Mensch als Spezies von Affen, präziser Altweltaffen, abstammt. Einfach mal nach "Altweltaffen Wikipedia" googlen. Und dann immer dieses Viertelwissen "nein, der Mensch stammt nicht von Affen ab, die hatten nur gemeinsame Vorfahren", zum Fremdschämen welche (mangelhafte) naturwissenschaftliche Bildung Viele in Deutschland haben. 

Wer die Evolutionstheorie bestreiten will, der sollte sich auf weniger offensichtliche Wahrheiten konzentrieren als die oben genannte. Wie wäre es denn mal damit zu bestreiten dass Wale von wolfsähnlichen Huftieren abstammen?

http://www.spektrum.de/magazin/wale-der-urzeit/828876

HIER könnte eine Diskussion mal interessant werden.

Antwort
von achimhausg, 109

Aber sicher doch, - wennauch im Geiste -,  denn der Mensch brauchte ein Vorbild, als er hoch hinaus wollte, und ohne den Affen wäre er nie auf die Bäume geklettert!

Muss man doch nur 'n bissy nachdenken.


Antwort
von Ryuuk, 90

Wir stammen auch heute noch vom Affen ab, oder präziser gesagt, von dem selben Affen wie all die anderen Menschenaffen. Alle Fakten sprechen dafür. Das du nicht daran glaubst, ändert nichts daran.

Antwort
von ThomasJNewton, 79

Dann glaub einfach, was du willst.

Zu jedem Wunsch findet sich eine Lehre.

Antwort
von Sophilinchen, 90

Tja aber unsere DNA ist zu 90 % gleich.

Kommentar von IceSpike ,

Unsere DNA ist auch zu 10-10% mit der eines Insekts gleich, ich bitte dich...

Kommentar von achimhausg ,

Egal ob Wurm oder Insekt, das ist so ziemlich Alles +90% oder +80% genetische  Übereinstimmung.

Kommentar von NadarrVebb ,

Nein es sind 0 Prozent

Kommentar von Ryuuk ,

99% mit Schimpanzen, 98% mit Gorillas und ähnliche Werte für die anderen Menschenaffen um genau zu sein.

Antwort
von scatha, 10

Nein, wir stammen nicht vom Affen ab, denn wir SIND Affen :P

Antwort
von Tonydi, 66

Wir stammen nicht vom Affen ab.. wir haben nur ein gemeinsamen vorfahr. Der war kein affe. Sondern ein primat. Genau wie wir auch pimaten sind. . Aus diesem vorfahr haben sich dann die heute lebenden affen und wir entwickelt.

Alle affen sind primaten. Aber nicht alle primaten affen. Zumindest systematisch gesehen.. wenn ich mich manchmal so umgucke 🐵 :D

Kommentar von Maarduck ,

Der war kein affe. Sondern ein primat.

Er war ein Affe und ein Primat, um es zu präzisieren ein Trockennasenaffe oder Trockennasenprimat, was dasselbe ist, und um es noch mehr zu präzisieren: dieser gemeinsame Vorfahr war ein Altweltaffe

https://de.wikipedia.org/wiki/Altweltaffen

Kommentar von ThomasJNewton ,

Das ist schlicht falsch.

Schau dir mal den Stammbau der Primaten an (nicht "um").

Wer ist wohl der nächste Verwandte des Schimpansen?

Kommentar von Tonydi ,

Mensch und schimpanse sind genetisch 98% gleich. das ist mir klar. in der Evolutionsgeschichte haben sich ab einem bestimmten punkt menschen und affen parallel entwickelt... ich habe jetzt daraufhin weiter recherchiert. Wissenschaftler streiten sich weiterhin darüber ob der der erste gemeinsame vorfahr ein affe war oder nur affenähnlich oder halt was ganz anderes. . darüber hinaus findet man immer neue brückentiere die die systematik durcheinander bringt. also hab weder ich recht; noch ihr.. man weis es nicht ganz sicher

Kommentar von ThomasJNewton ,

Wenn du recherchiertest, ganz offen, kämest du nicht auf so merkwürdige Fragen.

Der Rest deines "Beitrags" ist nur Geschwurbel.

Antwort
von josef050153, 44

Bei manchen Politikern ist eine solche Abstammung sehr wahrscheinlich.

Antwort
von AlphaundOmega, 10

Ach weisst du ,; Ich glaube wir stammen von den Affen ab, die uns immer einreden wollen , das wir von Affen abstammen... ;)

Antwort
von MAB82, 103

Wir stammen nicht vom Affen ab, sondern haben urzeitlich einen gemeinsamen Vorfahren mit den Affen.

Kommentar von bastianprimus ,

richtig!

Kommentar von ThomasJNewton ,

falsch!

Kommentar von bastianprimus ,

dann sag mal. Ich hab das anders gelernt...

Kommentar von NadarrVebb ,

Die heute mit Abstand individuenreichste Affenart ist der Mensch mit einer weltweiten Population von mehr als 7 Milliarden. Er hat alle Kontinente mit Ausnahme von Antarktikabesiedelt und ist auch weltweit das Säugetier mit der größten Population. Aus: Wikipedia "Affe"

Antwort
von Hancook2102, 137

Weil deine eltern keine affen sind und deren eltern und deren Eltern usw. Spiel das spiel mal eine sehr lange zeit weiter.... Tadaaa unsere Vorfahren sind Affen.

Kommentar von bastianprimus ,

falsch. Wir haben gemeinsame Vorfahren

Kommentar von ThomasJNewton ,

Das ist eine sehr verbreitete Unwahrheit, um das böse Wort mit "L" nicht zu verwenden.

Kommentar von Maarduck ,

falsch. Wir haben gemeinsame Vorfahren

Heutige Affenarten und wir Menschen haben gemeinsame Vorfahren UND diese Vorfahren waren Affen. Die Aussage "der Mensch (als Spezies) stammt von Affen ab" ist also völlig richtig.

Kommentar von NadarrVebb ,

Ja, aber die Aussage der Mensch stammt VOM Affen ab, ist falsch.

Kommentar von IceSpike ,

Nein.

Kommentar von NadarrVebb ,

Die heute mit Abstand individuenreichste Affenart ist der Mensch mit einer weltweiten Population von mehr als 7 Milliarden. Er hat alle Kontinente mit Ausnahme von Antarktikabesiedelt und ist auch weltweit das Säugetier mit der größten Population. Aus: Wikipedia "Affe".

Die Aussage "Der Mensch ist kein Affe, aber wir haben gemeinsame Vorfahren"- ist Falsch. Die falsche Behauptung bassiert Wahrscheinlichkeit auf der  (richtigen) Aussage, dass der Mensch nicht vom Schimpansen abstammt, mit diesem allerdings einen Gemeindsamen Vorfahren teilt. 

Kommentar von bastianprimus ,

doch.

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Um es richtig zu sagen: "Wir stammen nicht von heute existierenden Affenarten ab."

Antwort
von Kunfilum, 92

Ob Affen ähnlich jetzt  Affe ist, ist definitions Sache, aber rein Biologisch stammen wir sehr wahrscheinlich nicht vom Affen ab.

Kommentar von Ryuuk ,

Biologisch stammen wir von dem selben Affen ab, von dem auch Schimpansen, Gorillas und all die anderen Menschenaffen abstammen. Genetisch gesehen sind wir zu 99% identisch.

Kommentar von Kunfilum ,

Wie heißt dieser Affe?

Kommentar von ThomasJNewton ,

Wikipedia, da kannst du das nachlesen.

Kommentar von Tonydi ,

das isses ... definitonssache.. wissenschaftler streiten sich ob der gemeinsame vorfahr ein affe war oder halt nur ein urprimat. geht man noch weiter zurück haben sogar alle heute lebenden säugetiere einen gemeinsamen vorfahr.. also sind wir mit allen säugern verwandt :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community