Frage von Midnight1999, 37

Warum spürt man den Muskelkater nicht mehr, wenn man wieder Sport macht?

Ich weiß, man sollte mit Muskelkater keinen Sport machen, aber manchmal geht es eben von der Psyche her nicht anders.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Medizin & Muskelkater, 6

Hallo! Es ist wirklich so, zumindest wird der Schmerz geringer. Muskelkater ist die Folge ungewohnter körperlicher Aktivität. Dabei kommt es zu Schwellungen und Mikrorissen - diese füllen sich dann mit Gewebeflüssigkeit - in den Muskeln mit Schmerzen als Folge – von leicht bis heftig.
Durch das Training wird das eingedrungene Wasser teilweise wieder aus den Rissen ( Mikrorupturen ) gedrückt.Und: 

Der Körper erzeugt beim Training schmerzlindernde Opiate und Adrenalin sowie Endorphine mit ähnlicher Wirkung
Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort
von Schwimmakademie, 4

es gibt sehr viele Theorien, was Muskelkater wirklich ist. Die eine besagt, dass die Muskelfasern minimal reissen (und sich dann als 2 Zellen vermehren) und der Muskel so wächst. Durch die erneute leichte Beanspruchung wird die Muskelfaser benutzt und kann die Impulse des Schmerzes nicht weiterleiten.

Meine persönliche Theorie ist aber, dass es beim Muskelwachstum zur Milchsäurebildung kommt, diese Säure wird durch die Bewegung abtransportiert und verursacht dann keine Beschwerden mehr.

Letztlich ist dieses Phänomen aber noch nicht 100%ig geklärt und spaltet die Wissenschaft.

LG

Antwort
von 2AlexH2, 8

Muskelkater ergibt sich aus der Übersäuerung der Muskeln. Es bedeutet du warst nicht genug trainert für diese Beanspruchung. Daraus ergeben sich schnell auch Muskelrisse und andere Schädigungen.

Moderate Bewegung (50% Leistung), nicht Leistungssport-bewirkt eine bessere Durchblutung des Gewebes und eine schnellere Regeneration.

Antwort
von Louis2016, 15

ich weis es zwar nicht genau aber ich glaube das hängt mit dem adrenalin und den endorphinen(glücksgefühle) zusammen

Antwort
von BetterInStereo, 17

Deine Muskeln arbeiten, und entspannen sich deshalb hast du muskelkater
Wenn du sie aber wieder stark beanspruchst dann schüttet dein Körper Hormone aus und du fühlst den Schmerz nicht mehr
Ich mache aller zwei tage Sport und manchmal hab ich auch muskelkater das stört mich aber persönlich nicht

Kommentar von Midnight1999 ,

Ein Muskelkater ist ja aber keine Verspannung, sondern kleinste Verletzungen des Muskels.

Außerdem spüre ich ihn auch am Tag nach dem 2. Mal Sport nicht.

Kommentar von BetterInStereo ,

Ich schrieb nicht Verspannung, sondern Entspannung :)

Antwort
von freejoker, 1

Durch Muskelkater verletzt du leicht deine Muskeln. Das ist auch der Reiz diese durch Wachstum zu stärken. Da dein Körper zu großen Teile aus (Salz)-Wasser besteht, lagert sich dieses zwischen den verletzten Muskelfasern ab. Das verursacht auch den typischen schmerz!

Wenn du wieder Sport machst verdrängst du dieses Wasser aus den Muskeln heraus. Somit hast du kurzzeitig keine Schmerzen mehr.

Das mit der "Übersäuerung" ist totaler quatsch und wurde früher einfach angenommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community