Frage von simonettamgl, 50

Warum springt immer die Sicherumg nach dem Einschalten der Lampen raus?

Hallo, im Garten wurden Lampen (im Boden und zwischen den Pflastersteinen) durch einen Elektrofachbetrieb verlegt. Es existieren für die Lampen drei Schaltkreise. Nach der Montage funktionierten die Lampen auch, aber nach ein paar Stunden flog der FI-Schalter raus. Daraufhin hat der Elektriker die Lampen wieder ein und ausgebaut und diese funktionierten wieder kurzfristig für ein paar Stunden. Nach erneutem Ein und Ausbau wurde eine Sicherung für diese Lampen eingebaut, aber nach ein paar Stunden flog dann auch die Sicherung wieder raus... D.h. immer, wenn der Elektriker da gewesen ist brannten die Lampen für einige Stunden. Kann da evtl Feuchtigkeit ein Problem sein? Denn jetzt sagt der Elektriker, dass der Gärtner beim Verlegen des Pflasters das Kabel vermutlich beschädigt habe. Ist das denn logisch, wenn die Lampen nach Ein und Ausbau doch jedesmal wieder funktionieren? Zudem sind zwei Aussensteckdosen von Aufputz zu Unterputz verlegt worden. Bisher funktionierten diese einwandfrei, jetzt fliegt aber auch da immer die Sicherung raus... Vielen Dank für Eure Antworten!

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektrik, 42

also dass nach dem Aus- und Wiedereinbau der Leuchten diese ein paar stunden funktioniren, und dann plötzlich wieder sicherungen und oder FI Schalter auslösen deutet darauf hin, dass hier irgendwo eine verbindung zwischen Phase und Erdung vorzuliegen scheint.

die Frage ist nur, was sich durch den Aus- und Widereinbau geändert hat, dass sie funktioniren. nicht dass ich jetzt dem Kollegen misstraue, der das installiert hat. aber vielleicht wäre es an der Zeit mal eine 2. Meinung einzuholen. mehr als Spekulieren kann ich von hier aus auch nicht.

Ganz ehrlich gesagt, der Verdacht, dass der Kollege bei der Montage der Lampen oder den Steckdosen unsauber gearbeitet hat, ist bei mir gerade sehr präsent.

das gemeine an einem fehler, der wie bei deinen Lampen nur sporadisch auftritt ist, dass die fehlersuche sich hier sehr aufwändig gestaltet. wenn es also tatsächlich nicht an den Anschlüssen der Leuchten liegt, sondern der Verdacht des kollegen, dass beim Pflastern das Kabel beschädigt wurde, dann bleiben nur 2 Möglichkeiten:

entweder ALLES auseinander klemmen und durch stoßen (hochspannungsimpulse) den Fehler orten, oder einmal alles ausbuddeln und neu machen...

kurze frage: welche Farbe haben denn die Kabel, die da verbuddelt wurden? mir drängt sich nämlich gerade ein übler verdacht auf, erdkabel (schwarz) wird durch einfaches Pflastern in der regel nicht so schnell beschädigt.

das jedenfalls wäre an deiner stelle für mich der 2. grund, mal einen unabhäniggen drüber gucken zu lassen...

tut mir leid, dass ich keine besseren news für dich habe.

lg, Anna

Kommentar von simonettamgl ,

Hallo Anna,

vielen Dank für Deine Antwort! Das Kabel war schwarz und es wurde durch einen gelben Schlauch zusätzlich gezogen.

Die Steckdosen haben jahrelang einwandfrei funktioniert und nach dem Tausch von Aufputz zu Unterputz fliegt auch da immer die Sicherung raus.

Da ist ein Kabel, das noch nicht benutzt wird, da soll eine Energiesäule dran. Kann sonst da der Fehler liegen?!

Der Elektriker sagt er habe jetzt alles versucht, der Gärtner habe mit Sicherheit das Kabel beschädigt...

Viele Grüße,

Simone

Kommentar von Peppie85 ,

wird ein Erdkabel trotz sachgemäßer verarbeitung bei einfachen gärtnerarbeiten, dazu zählt auch das Pflastern, dann war es eindeutig falsch verlegt...

ich bin nach wie vor der ansicht, dass die anschlüsse schlampig gemacht wurden.

was das kabel für die Energiesäule angeht. wie ist das Ende denn gesichert? die adern müssten vereinzelt und sauber auf klemmen gelegt werden. danach sauber und wasserdicht isoliert.

lg, Anna

Antwort
von wildearny, 50

Ja durch die erwärmung des Kabels entseht schwitzwasser. Daduch der Kurzschluss da hilft nur das alte abklemmen und neu verlegen und diesmal bitte das kabel in einen Gartenschlauch oder Platikkanal stecken.

Suchen wurde ich nicht durch Erde und Dreck verdeckt es immer die suche wird endlos zumal es mehrer stellen sein konnten.

viel erfolg....

Kommentar von simonettamgl ,

Vielen Dank für Deine Antwort! Das Kabel wurde in einem Plastikkanal verlegt und deshalb bin ich nicht so sicher, ob wirklich das Kabel durch den Gärtner beschädigt worden sein kann... Was denkst Du, warum es denn immer für ein paar Stunden funktioniert und wäre die einzige Lösung das Kabel komplett zu erneuern, d.h. das ganze Pflaster wieder zu öffnen?!

Kommentar von wildearny ,

Klemm es ab binde eine schnur daran und zieh es mal raus mit der schnur kannst du es wieder rückführen.

Kann es sein das feuchtigkeit in der Lampen korpus entsteht?

Das evt. schwitzwasser in die fassung laufen kann da Du bestimmt Led verwendest oder sparlampe die werden ja kaum heis.

Ist an der steckdose alles o.k. geh schritt für schritt vor. Ist es ein gutes Kabel oder evtuell überlastet?

Antwort
von massivgrass, 47

wenn FI kommt, dann Fließt der Strom irgendwohin, wo er nicht soll. Das kann im Prinzip auch an der Lampe selbst liegen, wenn da ein Leckstrom fließt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten