Frage von lucool4, 127

Warum sprechen Mädchen mehr über Themen wie Liebe u.ä. als Jungs und stimmt das überhaupt?

Ich, 17 Jahre alt, männlich, habe das Gefühl, das Mädchen mehr über solche Themen sprechen etc. Also jz nicht im philosophischen Sinn, sondern eher einfach über andere Jungs etc... Klar, aus meiner Sicht sind manche Mädchen-Gesprächsthemen auch schrott (ohne jz alles über einen Kamm zu ziehen...).

Ich tausche mich zwar mit meinem Freund manchmal wen es mir nicht gut geht über meinen Liebeskummer aus (zu 99% über whatsapp, aber das, weil er am Smartphone ein ganz anderer ist als privat, verstehe mich privat nämlich manchmal nicht mehr so gut mit ihm. ich weiß, klingt komisch aber darüber geht hier ja nicht...)

Fakt ist, dass ich mir manchmal wünschen würde, mehr mit meinen Kumpels über soetwas sprechen. Sozusagen ein Punkt, bei dem ich die Jungs ein bisschen femininer hätte^^ sofern meine Aussage überhaupt der Wahrheit entspricht.

Es würde mich einfach interessieren warum es so ist. Das macht mich oft traurig, weil es manchmal komisch ist, dann so ein Thema anzusprechen. Also ist nicht so als das ich nicht darüber sprechen könnte aber... ich weiß nicht, auch wenn ich die meisste Zeit darüber schreibe, ich habe iwi bessere Erfahrungen gemacht, mit Mädchen über soetwas zu schreiben... glaube ich zmd.

Naja, wie geschrieben, ich möchte wissen, warum das so ist. Weil es- möge es aufgrund iwelcher Veranlagung, Rollenbilder etc- gibt natürlich Themen, von denen man leicht versteht, warum das eher Frauen respektive Männerthemen sind, aber da dieses Thema beide betrifft, wundert es mich eben. Denn ich habe auch nicht das Gefühl, dass wir Jungs die Gespräche anders führen, angehen, sondern iwi gar nicht.

Ich bitte euch, mir das zu erklären, im Falle eines Wahrnehmungsfehlers meinerseits, mich eines besseren zu beleeren!

Vielen Dank im Voraus!

LG lucool4

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AllButNotFunny, 59

Ich schaetze das ist trotz allem von Person zu Person unterschiedlich. Ich kenne Maedchen, die es nicht aushalten, wenn man ueber Liebe spricht und die mit Komplimenten nicht wirklich umgehen und diese auch nicht besonders gut verteilen koennen (zBsp.: "Hey! Dein Top sieht nicht so beschissen aus, wie das, das du letzte Woche getragen hast!", ohne damit zu meinen, dass man viel besser aussieht als der Empfaenger des vermeidlichen Kompliments).

Kommentar von lucool4 ,

Wie meinst Du das Beispiel? Das habe ich nicht ganz verstanden...?

Kommentar von AllButNotFunny ,

Ich meinte, dass sie zum Beispiel "Hey! Dein Top sieht nicht so beschissen aus, wie das, das du letzte Woche getragen hast!" sagt, und damit die betreffende Person, also den Empfänger des Kompliments, nicht beleidigen oder verletzen will. Es ist als Kompliment gemeint, kommt aber nicht als solches rüber.

Kommentar von lucool4 ,

Jap. Genau das hat mich verwirrt^^ Und das sagen wirklich manche? :o

Kommentar von AllButNotFunny ,

Achso. ^^

Ja, es ist vielleicht nicht die Mehrzahl der Maedchen, die so etwas sagen und so drauf sind, aber es gibt trotzdem einige. Aehnlich ist es mit Maedchen, die Videospiele spielen. Aber das kann man trotzdem nicht zusammen vergleichen. Es gehoert zwar beides zur Person, aber das eine hat eher mit Verhalten und Character zu tun und das andere eher mit Interessen und Hobbies.

Kommentar von lucool4 ,

Ich mag Mädchen, die Videospiele spiele xD

Antwort
von konstanze85, 43

Es gibt nun mal ganz natürliche Unterschiede zwischen Männern und Frauen, nicht nur äußerlich, vor allem im Denken. Das ist nun mal so, niemand kann es ändern und es ist im Endeffekt auch gut so.


Kommentar von lucool4 ,

Ich bin aber ein Mann und denke (zmd in dem Thema) anders!?

Kommentar von konstanze85 ,

Entschuldige, aber Du bist 17:)

Und auch Du wirst in DeinemHandeln und Denken noch Unterschiede zu uns Frauen an Dir bemerken, da bin ich absolut sicher. Es ist biologisch so festgelegt.

Die Unterschiede können größer oder kleiner sein, aber sie sind immer vorhanden.

Kommentar von lucool4 ,

Wie Du richtig festgestellt hast bin ich 17, natürlich verändert sich da noch so manches, aber ich bin auch keine 8 Jahre^^ Was ich damit schreiben will ist, dass ich erstens genug unterschiede kenne und habe und zweitens ich nicht glaube, dass ich in ein paar Jahren dann nicht mehr das Bedürfnis habe, über dieses Thema zu sprechen...

Kommentar von konstanze85 ,

Es wird sich noch einiges verändern. Du wirst anders damit umgehen und zwar noch über liebe und gefühle reden, aber nicht mehr so wie heute. Männer reden oft (nicht immer) nur mit einem sehr guten freund darüber und auch ganz anders als sie es mit einer frau tun würden, wenn sie sich denn mal dazu durchgerungen haben, was mitunter auch sehr lange dauern kann. Ausnahmen bestätigen die regel. Es sind eben natürliche unterschiede. Frauen gestehen sich diese"schwäche" eher ein und sehen es auch nicht so. Sie wollen bindung. Männer (wie gesagt ich will nicht pauschalisieren) haben eher angst, scheuen diese offenheit, sie wollen die stark sein. Machen meistens solche dinge mit sich selbst aus. 

Antwort
von Janakonst, 22

Ist immer bei jedem sehr unterschiedlich aber mit Mädchen kannst du super darüber reden...( aber nicht jedes Mädchen interessiert sich so dafür)

Kommentar von lucool4 ,

ha, da bin ich schon immer sehr vorsichtig, dass ich niemanden vollschreibe, den das nicht interessiert... denn wenn ich mal ins Schreiben komme xD

Antwort
von Higlav, 46

Männer und Frauen sind nun mal verschieden. Frauen ist generell die Beziehung zu anderen Menschen wichtig, währned Männer sich mehr für Systeme interessieren. Ist genetisch bedingt, kann aber natürlich einander überlappen(Normalverteilung).

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Schau dir diesen Vortrag an - dann sollte alles geklärt sein(Keine Angst, der Aufwand lohnt sich!!!):

Grüsse,

Higlav

Kommentar von lucool4 ,

puh, aber jetzt nicht^^

Sag, was für Systeme meinst Du? Ich meine ich persönlich sehne mich nach einem besten Freund, mit dem ich wirklich alles besprechen kann (was natürlich nicht heißt, dass ich ihn vollabern will^^). Nur habe ich das Gefühl, dass ich den nicht wirklich habe. Denn Da brauch ich auch das Gefühl, dass er dann auch so offen zu mir ist, aber wenn Du sagst, dass das (mit Ausnahmen ;) ) veranlagt ist, wird das ja wohl nix!? Zmd so, wie ich es mir vorstelle...

Kommentar von Higlav ,

Ist jetzt eine etwas schlappe Antwort aber: Musst halt einfach weitersuchen, bis du jemanden findest, mit dem du auf gleichem Niveau reden kannst. Umgib dich mit Leuten, die du magst und erweitere über die deinen Bekanntenkreis, denn die werden wahrscheinlich ebenfalls Leute kennen mit denen du dich eher vertragen würdest. Ich z.B. wackle auch mit einem IQ von ca. 135 herum und studiere deshalb, weil ich mich einerseits für die Materie interessiere und andererseits mit Leuten reden will, die auch verstehen, was ich da so von mir gebe.

Kommentar von Higlav ,

Hast du übrigens mittlerweile Zeit für den verlinkten Vortrag gefunden? Wie gesagt empfehle ich ihne sehr - wie absolut alle Vorträge von Vera F. Birkenbihl!!

Antwort
von eniifx, 48

Also um die Frage zu beantworten:

Warum? Weil Frauen eher denken sie brauchen einen Freund, bei Männern (Jungen) ist es eher weniger so, aber leider immer noch ziemlich stark.

Es ist leider in Deutschland sehr stark vertreten, dass man eine(n) Freund/-in haben muss, um glücklich zu sein. Wie wir alle wissen, denn wir sind schlau c:, stimmt das natürlich nicht. Also um es zusammen zu fassen: Weil sie ihr glück mehr von Freunden abhängig machen, als Jungs.

Kommentar von lucool4 ,

Hm. Naja, ich persönlich würde ohne eine Freundin nie wirklich ganz glücklich zu sein. Abgesehen davon, dass ich mich nach so jmd sehne, ist es auch so, dass ich eben sonst bis jz immer nur unglücklich verliebt bin und so bäuchte ich auch eine Freundin, um das zu stoppen...

Kommentar von eniifx ,

haha du genau da liegt das Problem. Du steckst in der Sozialprogrammierung. "ich persönlich würde ohne eine Freundin nie wirklich ganz glücklich zu sein" Sowas tut meinem Herzen weh :D 

Hör auf dein glück in anderen Menschen zu suchen. Du wirst niemals deine Erfüllung finden und ich sage es nicht einfach so. Du brauchst niemanden um dich zu verändern oder um glücklich zu sein. Außer vllt. dich. 

"Stop looking outside for scraps of pleasure or fulfillment, for validation, security, or love - you have a treasure within that is infinitely greater than anything the world can offer"

"If you want the change, you have to be the change"

Kommentar von lucool4 ,

Das kann doch sein, dass Du es so siehst. Ich möchte ja nicht eine Freundin haben, weil das "Trend" ist bzw. ganz viele haben, sondern weil es mir wichtig  ist, so jmd. zu haben.

Kommentar von eniifx ,

Und wieso haben das so viele? Aus dem gleichen Grund wie du. Und wieso laufen so viele mit einem gesenkten Kopf durch die Fußgängerzone und verteilen nur negative Energie? Weil sie versucht haben, glück im äußeren zu finden und gescheitert sind. :) Ich meine ich versuche dir zu helfen, wenn du dir zur Lebensaufgabe gemacht hast, mit einer Freundin glück zu finden, dann viel spaß noch. :D Dann ist es eh zu spät für meine hilfe

Kommentar von DeltaMo ,

Ich weiß nicht ob ich es richtig verstanden habe, aber meiner meinung nach brauchen die meisten eine freundin/Freund .manche sicherlich nicht, aber die meisten schon. Ich bin oft sau traurig dass ich keinefreundin habe... tja das leben ist hart

Kommentar von eniifx ,

Du bist oft traurig, weil du denkst du brauchst eine Freundin, nicht weil du keine hast.

Kommentar von lucool4 ,

Ich weiß es nicht. Aber ich brauche jmd zum sprechen. Du magst vielleicht alleine ganz gut zurecht kommen, aber ich brauche jmd der mir zur Seitte steht.

Kommentar von eniifx ,

Nein ich kann deine Aussage komplett nachvollziehen, so ging es mir auch eine lange lange Zeit. Bis man merkt, dass es nichts ändert wenn du jemanden zum Reden hast. :)

Das ist einfach ein Glaubenssatz.^^

Aber ich finde es gut wie du Diskutieren kannst ohne beleidigend zu werden, zur heutigen Zeit eher selten. ;D

Antwort
von Laetaa, 44

Oft denken Jungs das sie ein Mann sein müssen .und das es unmännlich ist über seine Gefühle zu sprechen. Wenige sprechen darüber da sie nicht als Weichei da stehen wollen lg

Kommentar von lucool4 ,

Nun ja, ich würde das ja verstehen, wenn sie dann nicht mit Frauen darüber sprechen würden, um "Stärke" zu zeigen. Aber mit anderen Jungs?

Kommentar von Laetaa ,

das ist kopfsache ob du es machst oder nicht .:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community