Frage von Nautertasche, 58

Warum sprechen Afrikaner im Film häufig englische Wörter doppelt aus?

Ich habe gerade einen Film über afrikanische Kindersoldaten gesehen:

https://www.youtube.com/watch?v=6UcUIJSdkmw

Es kommt im Film sehr häufig vor, dass ein englisches Wort zweimal hintereinander verwendet wird.

z.B. "search them good-good"

Hat jmd. eine Idee was die Intention dahinter ist?

Antwort
von hydrahydra, 21

Es sprechen keineswegs alle Afrikaner so. Das nur vorweg.

Englisch ist in Afrika durch die Kolonisation heimisch geworden, so dass die afrikanischen Varianten der englischen Sprache zum einen relativ einfach gehalten sind (denn die Europäer legten keinen Wert darauf, dass die Afrikaner perfektes Englisch sprechen, es reichte ja, wenn sie Befehle verstehen), und zum anderen durch einheimische Sprachen beeinflusst. Der Effekt, den du hier beobachtest, nennt sich Reduplikation und kann in vielen Sprachen gefunden werden, mit unterschiedlichen Effekten. Im Deutschen kennt man es zum Beispiel aus der "Kindersprache" (Mama, Papa, Ei-Ei, Pipi, Kaka, Lulu etc.). Hier würde ich vom Ausschnitt her vermuten, dass es eine Art Steigerung andeutet (Search them good good = Search them really good). Es kann auch durchaus sein, dass dies in der heimischen afrikanischen Sprache genutzt wird und sich in die Version des afrikanischen Englisch herübergezogen hat. So etwas kennt man auch von anderen auf Englisch basierenden Sprachen, z.B. Tok Pisin.

https://de.wikipedia.org/wiki/Reduplikation\_(Sprache)

Kommentar von DerKalif ,

Würde ich auch sagen, vermutlich ist die Reduplikation in ihrer Muttersprache grammatikalisiert, also ein ganz gewöhnliches Mittel, um ein grammatisches Phänomen auszudrücken, hier vielleicht eine Steigerung. Und so wie wir Deutschen auch oft unsere sprachlichen Eigenheiten auf's Englische übertragen, ohne uns bewusst zu sein, dass es die dort so nicht gibt, haben vielleicht hier auch die Sprecher Eigenheiten ihrer Sprache auf's Englische ausgeweitet.

Antwort
von suedafrika2010, 7

Das ist einfach eine Verstärkung des Gesagten.

Es muss aber nicht immer eine Verstärkung sein. Z.B. sagen Südafrikaner auch: "I'll do it now now", was nicht etwas heißt, dass sie eine Sache "jetzt sofort" angehen, sondern vielmehr: "Ich erledige es demnächst/irgendwann". Wenn sie aber sagen: "I'll do it now", dann kann man darauf hoffen, dass es tatsächlich gleich erledigt wird.

Expertenantwort
von Flimmervielfalt, Community-Experte für Film, 32

Vielleicht ein Euphemismus?

Antwort
von nowka20, 2

vielleicht stottererererer?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community