Frage von Jammeda, 97

Warum spielt VLC Player Video nicht ab (schwarzes Bild aber Ton)?

Mein VLC Player (neueste Version) spielt bei mir keine Videos im DNxHD Codec mit einer Bitrate von 100 MBit/s ab.

Ich habe ein und das selbe Video einmal im DNxHD Codec mit 45 MBit/s und einmal mit 100 MBit/s. Mit 45 MBit/s wird es ohne Probleme abgespielt, mit 100 MBit/s nicht. Die Zeit läuft weiter und ich höre Ton, habe aber ein schwarzes Bild.

Eine mp4 im H.264 Codec mit 100 MBit/s läuft auch ohne Probleme.

Woran kann das liegen? Womit könnte ich sie noch abspielen? Der Media Player bekommt es ebenfalls nicht hin.

Antwort
von uncutparadise, 59

Der wird mit dem Codec nicht klarkommen. Wobei das schon was heißen möchte, denn der VLC hat einig fast alle drin. Allerdings ist eine Hunderter Datenrate auch nicht gerade Standard.

Kommentar von Jammeda ,

Ich hab nochmal rumprobiert.
Anscheinend klappen nur 100 MBit/s nicht.
145 und 220 klappen problemlos.
Auch mit anderen Videos und 100 MBit/s klappt es nicht.
Keine Ahnung was da los ist.

Kommentar von uncutparadise ,

Was sind das für Datenraten ? BD hat maximal 40, was willst du mit 220 ?

Kommentar von Jammeda ,

Eine Blu-Ray hat maximal 54 MBit/s.
Das Quellmaterial meiner Kameras hat 50-100 MBit/s.
(ist für Kameras noch wenig)
Die Datenrate muss so hoch sein, damit das Video beim konvertieren vom Quellformat in DNxHD keine Qualität verliert.
Warum DNxHD?
Es ist GPU beschleunigt, heißt ich kann, obwohl die Dateien größer sind, deutlich flüssiger damit arbeiten.

Kommentar von uncutparadise ,

Ja. 40 für Bild und 14 für Ton. Die Frage ist ja nicht, was machbar sondern sinnvoll ist ;-) eine BD mit 54 hat Top Quali. Wieso muss da die Kamera 4x mehr Ausgangsmaterial haben ? Ich hab bei magix keine Probleme mit HD, allerdings auch keine 220 ;-) naja, dann mal viel Spaß.

Kommentar von Jammeda ,

Es ist ja ein großer Unterschied, ob ein Video angesehen oder bearbeitet werden soll. Wenn es fertig ist muss die Bitrate nicht mehr so hoch sein, da es nicht mehr verändert wird.

Das Bild aus der Kamera muss noch diverse Schritte durchlaufen. Color Correction und Grading sind da unter anderem Sachen, bei denen du zwangsweise sehr viele Details und somit eine hohe Bitrate benötigst.
Mal ein ganz einfaches Beispiel:
Du willst ein Video heller machen. Bei 40 Mbit hast du gerade genug Bildinformationen für die normal belichteten Sachen. Alles was hell ist, ist komplett weiß und alles dunkle ist komplett schwarz. Wenn du es nun heller machst, wird nur noch mehr weiß und der dunkle Bereich wird grau.

Bei 100 MBit hast du in diesen Bereichen genug Bildinformationen, dass du hier auch problemlos noch alles erkennen kannst.

Aktuelle Kino Kameras haben nicht ohne Grund Bitraten von ~2000 MBit/s

Kommentar von uncutparadise ,

Kinokameras ? Die haben auch einige K mehr zu bringen und ne professionelle Postproduktion zu überstehen ;-)

Kommentar von Jammeda ,

Eine Arri Alexa STX hat beispielsweise bei "nur" 3,4K eine Datenrate von 2160 MBit/s. Das würde 635 MBit/s für einen FullHD Ausschnitt entsprechen.
Die Postproduktion ist ja im Prinzip überall gleich, nur dass man mit einer 80.000€ Arri Alexa eben mehr aus dem Bild herausholen kann. 
Ich versuche eben das beste aus meiner Hardware zu bekommen.

Kommentar von uncutparadise ,

Das ist ja grundsätzlich auch lobenswert, bringt dir bloß auf dem Niveau, auf dem wir arbeiten, überhaupt nichts außer einem guten Gefühl.

Kommentar von Jammeda ,

Wir driften hier vom eigentlich Thema ab.
Wenn ich mein 50 MBit/s Quellmaterial in 50 MBit/s DNxHD konvertiere habe ich deutlich sichtbare Kompressionsblöcke. 
Bei 100 MBit/s sind sie weg. Deswegen brauche ich die hohen Bitraten. 

Ich weiß, dass ich mit den 100 MBit/s DNxHDs nicht mehr anstellen kann als mit dem Ausgangsmaterial, da ich dadurch ja nicht mehr Details bekomme. Ich kann damit aber deutlich flüssiger arbeiten, da der Codec eben GPU beschleunigt ist. 

Wenn ich könnte, würde ich auch lieber eine geringere Bitrate nehmen.

Antwort
von lemmysbest, 63

würde einen anderen codec nehmen- vlc mag so weit ich weiß nicht DNxHD mit 100 MBit

Kommentar von Jammeda ,

Es geht aber gerade um den. 
Da er GPU beschleunigt ist, kann ich damit in Premiere deutlich besser arbeiten, als mit dem Material direkt aus der Kamera. Bei 45 Mbit habe ich allerdings einen deutlich sichtbaren Qualitäts Verlust gegenüber dem  Ausgangsmaterial. 100 sollten es deswegen schon sein. Es wäre ziemlich aufwendig, wenn ich jedes mal das Quellmaterial durchsuchen muss, wenn ich mir einen Clip ansehen will.

Kommentar von lemmysbest ,

musst halt bei vlc gucken nach neuen "treibern", codecs etc. oder einen anderen zuspieler suchen- weiß da so auch nicht weiter

Kommentar von Jammeda ,

Ich hab nochmal rumprobiert.
Anscheinend klappen nur 100 MBit/s nicht.
145 und 220 klappen problemlos.
Auch mit anderen Videos und 100 MBit/s klappt es nicht.
Keine Ahnung was da los ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community