Frage von Salleey, 78

Warum spielt ihr Online Spiele?

Antwort
von MuellerMona, 38

wenn ich online Spiele zocke, dann meist nur solche Games, welche man miteinander zocken kann. Ich liebe es, mit meinem besten Game-Kumpel gemeinsam ein Ziel zu erreichen. Aus einigen Spielen lässt sich ein ziemlich cooles Team-Play herausholen in dem man sich halt gegenseitig aktiv unterstützt. Mit Kumpels, mit denen ich regelmässig zocke, kann man sich auch mal einen lustigen Speedrun oder gar einen mehrstündigen Game-Marathon erlauben.

In einigen Spielen werden ja die Gegner stärker wenn Freunde beitreten... und teilweise fällt der Loot auch besser aus. - Gemeinsames Zocken macht dann jedoch nur Spass, wenn nicht einer den ganzen Loot für sich einsackt.

Kommentar von Salleey ,

Denkst du das sind die Gründe warum Online Spiele süchtig machen?

Kommentar von MuellerMona ,

In der Frage stand jetzt nichts von wegen süchtig machen. o.o

Und ich denke, dass ich mit meinem Spielverhalten nicht wirklich süchtig werden kann. Auch wenn ich gelegentlich fast exzessiv mit einem Kumpel, ein für uns, tolles Game durchzocken kann.

Denn ich könnte mit meinem guten Kumpel genau so gut, gemeinsam lange Wanderungen unternehmen... oder mit ihm zusammen an einer Party unnötig Geld aus dem Fenster schmeissen.

Süchtig machen meiner Meinung nach eher die online Games, welche auf eine "endlose" Story aufgebaut sind. Games welche mit mehr oder weniger sinnvollen DLC dauernd erweitert werden. Games in welchen man 100 Mal die selben Missionen abschliessen muss, um irgend etwas mehr oder weniger Sinnvolles zu erhalten. Games, welche einem eine längere Pause nicht verzeihen, weil der Spielecharakter innert wenigen Tagen, stärkemässig nicht mehr mit den anderen Spielern mithalten kann. Games welche Gegner oder Story-Parts beinhalten, welche man alleine oder zu zweit nicht schaffen kann.

Dies sind für mich Gründe, welche zu "Sucht" führen können... wobei es wohl eher die Angst ist, nicht mehr mit den anderen mithalten zu können. Oder die Neugierde, ob das neue DLC vielleicht nicht doch cool geworden ist. Oder den Wunsch, irgend einen tollen, seltenen Loot zu erhalten... um bei anderen Spielern mehr Ansehen zu erhalten. Das ganze ist wie eine Wundertüte... und man hat den Eindruck, dass es sich mehr lohnt, umso mehr Zeit man investiert.

Halt ganz menschliche Sachen, welche sich halt auf virtueller Ebene abspielen.

Zugegeben, auch ich habe schon wie blöde Ausrüstung und Items gefarmt... und mich dann wahnsinnig über die Erfolge gefreut... bis dann die Festplatte das Zeitliche gesegnet hat und sich meine ganze Arbeit in weniger als Nichts aufgelöst hat ^^

Antwort
von fanofpaolo, 36

Hallo.

Ich spiele gelegentlich Onlinespiele, um mir zum Beispiel meine Langeweile zu vertreiben oder auch, um nach einem Update oder ähnlichem zu überprüfen, ob sich das System verbessert hat.

Außerdem habe ich bei manchen Online - Multiplayerspielen auch die Möglichkeit mit anderen realen Menschen kostenlos zu kommunizieren und eventuell auch neue Freundschaften zu schließen.

Ich hoffe, das ich Dir mit meiner Antwort etwas behilflich sein konnte. ;)

Kommentar von Salleey ,

Darf ich fragen, warum du keine Singleplayer Spiele spielst, wenn dir langweilig ist?

Kommentar von fanofpaolo ,

Ja, klar darfst Du das. :)

Ich kommuniziere gerne während eines Spieles, weil ich persönlich dabei das Gefühl habe, wie mit einem Menschen, der z.B. vor mir steht, sprechen zu können. Nur dass man halt noch gegenseitig "duelliert" und über einen Rechner kommuniziert.

Kommentar von Salleey ,

Denkst du aus diesem Grund kann man süchtig danach werden?

Kommentar von fanofpaolo ,

Also, ich denke schon. Bei mir merke ich das beispielsweise daran, dass, wenn ich mit dem Spielen mal ein - oder zwei Tage "aussetze", um einiges leichter aus der Ruhe zu bringen bin.

Denn (meiner Ansicht nach) ist es so, dass man, je mehr Zeit man vor dem Rechner verbringt, die äußeren Einflüsse, für diese Zeit ausblendet. :)

Kommentar von Salleey ,

Danke für deine Antworten. Könnt noch Stunden darüber schreiben. 

Kommentar von fanofpaolo ,

Gerne, gerne ... Hihihi ... Ich kenne das, fange ich einmal an, ein Spiel zu spielen, dauert es, bis ich dann wieder aufhöre ... :)

Antwort
von MachtKeinSinn, 36

Um andere zu nerven;
Um "Freundschaften" zu schließen;
Um mit Freunden zu spielen;
Um gegen Freunde antreten zu können;
Um Skill zu beweisen.
Sonst spiele ich lieber Singleplayer

Antwort
von Chenorm, 53

Kommunikation und Teamplay. Deshalb.

Antwort
von Fishmeaker, 29

Um mit oder gegen meine Freunde zu spielen, wenn wir mal keine Zeit für eine LAN-Session haben.

Antwort
von PurpleMiku, 43

Competitive.

Das ist bei mir der einzige Grund. Nichts geht über ein paar ordentliche Runden PvP.

Antwort
von GettoSchlumpf, 13

Competitive , keine KI is so gut und interessant wie echte spieler 

Antwort
von Delveng, 12

@Salleey,

ich verwahre mich gegen diese infame Unterstellung. Ich spiele keine Online Spiele.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten