Frage von sophie1235, 245

Warum spielen reiche Menschen häufig Golf?

Was ist der Zusammenhang zwischen Reichtum und dem Sport Golf?

Antwort
von Fregrin, 79

Mittlerweile gilt das nicht mehr so ganz, da es auch Golfclubs für Normalsterbliche gibt.
Früher waren das etwas anders:

Eiltäre Golfclubs kosten einiges an Gebühr, so dass es sich nur Menschen ab einem gewissen Einkommen leisten können, dort Mitglied zu sein.
Das birgt gewisse "Vorteile":

  • es ist ein Statussymbol
  • man weiß sofort, dass andere Mitglieder mindestes ein ähnlichen monetären Status haben
  • so kommt man natürlich gleich mit Menschen in Kontakt die beruflich interessant sein könnten (zumindest ist die Chance größer): siehe auch http://www.jobware.de/Karriere/Golf-spielen-fuer-die-Karriere.html
  • oft wurden/werden auch berufliche Gespräche mit dem sportlichen verbunden. Da werden dann eben bei einer Runde Golf am Wochenende auch firmenrelevante Dinge besprochen. (Klingt wahnsinnig altbacken)

Natürlich kann man jetzt einfach nur negatives unterstellen. Die Menschen, die nur wegen des Status golfspielen gibt es natürlich auch. Das sind dieselben, die ein großes Auto brauchen, nur um es zu zeigen.

Aber es bietet eben auch gewisse Vorteile, die nicht von der Hand zu weisen sind.

Antwort
von wfwbinder, 88

Die Mitgliedschaft in Golfclubs in Deutschland ist meist teuer.

Von denen die sich das leisten können, spielen einige, weil es als schick gilt, oder weil sie sich Zugang zu den Kreisen erhoffen, aber die meisten, weil sie sich für Golf begeistern.

Es gibt auch eine Reihe von Leuten, die es sich vom Munde absparen, oder bei "Online-Clubs" Mitglied sind und nur per Greenfee (also Zahlung pro Runde, spielen.

Antwort
von roidsbrah, 129

in der schweiz, deutschland und östereich ist das sicher so.. aber es gibt viele länder in denen es kein extrem gehobener sport ist.  z.b. in australien kann sich das jeder leisten. da gehen jugendliche am wochendne oft golf spielen in flip flops und badehosen. 

Antwort
von user023948, 64

Weil das sehr teuer ist und die mit ihrem Geld abgeben wollen... so ähnlich wie die fetten Kronen von den Königen...

Antwort
von Gerneso, 144

Weil es ein Prestige-Sport ist und sie dort "unter sich" sind, da nicht jeder sich diese Freizeitbeschäftigung leisten kann.

Des weiteren ist es eine gute Kontaktbörse (sei es beruflich oder privat) und es gibt meist gute Gastronomie vor Ort. Man ist im Grünen und das Ambiente ist gediegen und gehoben.

Antwort
von matmatmat, 154

Es hat zu mindest den Ruf sehr teuer zu sein und man kann sich dann reich fühlen, mit wenigen Leuten auf einer riesigen Rasenfläche allein.

Antwort
von Taimanka, 100

der kleine Ball ist halt schicker als ein großer Fußball 

Antwort
von silberwind58, 104

Früher war es Tennis,heute ist es Golf.War und ist teuer,eben nur für die Reichen gedacht.

Antwort
von josef050153, 29

Weil sie es sich leisten können und für Sex schon zu alt sind.

Antwort
von palzbu, 47

Die meisten Menschen wollen bewundert werden. 

Auch die größten Idioten. 

Um bewundert zu werden muss man der Masse der anderen Dummen zeigen, dass man besser ist als die. Am einfachsten geht das in dem man den anderen zeigt dass man viel Geld hat, oder so macht als
wenn man viel Geld haben würde. Im Golfclub treffen sich also die Leute, die
meinen sie wären besser (erfolgreicher) als ihre Mitmenschen und die die so
machen als wären sie erfolgreich oder Sie hätten Geld. Wobei zu bemerken ist, dass wer erfolgreich ist (im Geschäfte machen zum Beispiel) oder viel Geld hat, trotzdem ein Idiot sein kann. 

Kurz gesagt: Golfen tun hauptsächlich Angeber und Geschäftemacher wobei jeder den Anderen zu übertreffen versucht.  

Kommentar von SEBHH ,

Na da bin ich aber froh, dass Du keine Vorurteile hast...

Selbst wenn es so wäre, dass nur reiche Leute Golf spielen, würde das noch lange nicht bedeuten, dass sie sich als etwas besseres fühlen. Man kann auch in etwas besser sein oder von etwas mehr haben ohne sich als was besseres zu fühlen.

Ausserdem hast Du Dein Wissen über Golf wohl aus dem letzten Jahrhundert. Es gibt viele teure Clubs, die sich nicht jeder leisten kann, aber heute kann man auch für wenig Geld Golf sielen - was auch schon viele Menschen tun.

Ich selbst kenne viele Golfer die weder Angeber noch Geschäftemacher sind.

Kommentar von palzbu ,

Ich kenne etliche Golfer. Nicht viele. Darum ist meine Sicht der Dinge auch subjektiv. Es gibt natürlich auch andere. Aber auf einer Wiese rumlaufen und kleine Bälle in ein Loch schieben? Ich weiß nicht.

Antwort
von milliojasmina, 8

Ich spiele Golf weil mir die Sportart Spaß macht, nicht weil ich damit sagen will "Seht her, ich bin die Tochter eines Millionärs."

Antwort
von napoloni, 80

Damit sie auch mal erleben, wie es ist, Löcher stopfen zu müssen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community