Frage von Pablo1949, 84

Warum sollte man einen wasserkocher kaufen wenn man mikrowelle und herd hatt?

Schliesslich kostet ein guter wasserkocher 100 mal mehr als den strom den ich sparen würde gegenüber dem herd bzw. der mikrowelle

Antwort
von Johnbobs, 25

Der Herd und die Mikrowelle haben wesentlich höhere Wattzahlen und somit verbrauchen die auch wesentlich mehr Strom auf die längere Zeit bis das Wasser kocht.

Ein Wasserkocher für 30 Euro ist effektiver als der Herd oder die Mikrowelle.

Antwort
von Otilie1, 32

einen  wasserkocher bekommst du für 30,- , das wasser wird superschnell heiß und du kannst größere mengen wasser aufkochen. das geht in der mw sehr schlecht und auf dem herd verbraucht es zu viel energie

Antwort
von Elfi96, 26

Ein Wasserkocher mit 2000 Watt ist nicht sehr teuer (Um die 20€). Wenn dein Herd kein Induktionsherd ist, braucht das Wasser (1l) auf dem Herd so zw 7 und 10 Minuten.  Im Wasserkocher ist es nach knapp 3 Minuten am Kochen. Ein Induktionsherd schafft das auch in der Zeit. Eine Microwelle braucht dafür  auch gute 5 Minuten. LG 

Kommentar von Pablo1949 ,

Aber der wasserkocher für 20 euro fängt an krach zu machen beim wasserkochen und wie lange der wohl hält

Kommentar von NorthernLights1 ,

das muss man leider austesten. Teuer heißt nämlich nicht immer gleich besser :/

Ich hab mir einen edelstahl-wasserkocher für ca 25 euro gekauft und hoffe natürlich, dass er ne weile halten tut.

30 jahre und länger, bringen solche geräte eh nicht mehr. man kann froh sein, wenn sie 5 oder 10 jahre überleben.

Kommentar von NorthernLights1 ,

30 jahre und länger, bringen solche geräte eh nicht mehr. man kann froh sein, wenn sie 5 oder 10 jahre überleben. 

Antwort
von Teppichfussel7, 41

Ich persönlich finde es wesentlich einfacher beim Wasser aufkochen für Tee oder sonstiges es mit dem Wasserkocher zu machen, als im Topf auf dem Herd, weil es schneller geht und leichter rauszuschütten ist. Lg

Antwort
von werdnichkomisch, 25

Du benötigst, um einen halben Liter Wasser zu erhitzen, immer die gleiche Energie. Und der Wirkungsgrad eines Wasserkochers ist definitiv höher. Auf dem Herd hast Du Verluste durch Topf, Deckel, Herdplattengröße etc... 

Kommentar von Pablo1949 ,

Ja aber für einen tee geht es in der mikrowelle auch nur eine minute auf maximaler leistung und der strom ist sowieso nicht teuer. Hab mal gehört ein iphone ein jahr aufzuladen kostet 1 euro(nur stromkosten)

Antwort
von nohel, 32

Gute Frage, der Wasserkocher ergibt nur einen Sinn, wenn man regelmäßig größere Mengen Wasser erhitzen möchte, da ist er etwas schneller. Kaufen würde ich dafür aber keinen. Zur Not tut´s auch mal ein einfacher Kochtopf.

Antwort
von NorthernLights1, 28

1.) herd braucht zu viel strom 

2.) mikrowelle macht viele unnötige, gar gefährliche, strahlungen


einen wasserkocher finde ich handlicher und es geht schneller.

Denn könnte ich dir empfehlen, da kein Plastik enthalten ist, welches bei wärme / Hitze auch gefährliche substanzien freisetzen könnte...

Petra Wasserkocher

ca./max 20 / 25 Euro

http://thumbs3.ebaystatic.com/d/l225/m/mEEpfEbJX2aYRPgt0lEjuPA.jpg

Kommentar von Pablo1949 ,

Und induktionsherd? Der ist doch gleichschnell und braucht gleich viel strom

Kommentar von NorthernLights1 ,

wenn dann mit wasser-pfeiffkessel :)

Macht ein verwandter von mir. Er besitzt keine kaffemaschine, sondern ein dauerfilter-halter und lässt seinen kaffee herkömmlich durchlaufen :)

geht alles rucki-zucki :)

Antwort
von cruscher, 21

Wenn du einen Wasserkocher benutzt sparst du mehr als wenn du 5-10 Minuten darauf wartest das mal das Wasser auf der Platte kocht... Du sparst sehr viel Geld wenn du Wasser im Wasserkocher heiß machst und dann erst die Platte einschaltest um z.B Nudeln zu kochen.

http://www.energieverbraucher.de/de/tipp19-wasserkocher\_\_1966/

Antwort
von MERCfan, 48

Es dauert aber auch im vergleich dazu weniger und somit verbrauchst du wiederum weniger Strom. Bis das Wasser auf dem Herd Heiß ist ist das Wasser im Wasserkocher im Vergleich 10 mal schneller fertig.

Kommentar von Pablo1949 ,

Aber die mikrowelle macht eine tasse in 1 min heiss auf 1000 watt oder mit 1200 watt geht es warscheinlich noch schneller aber unsere hat nicht so viel :(

Kommentar von Elfi96 ,

Mit Microwelle Aufgewärmtes ist schneller wieder kalt. Eine Kaffeetasse hat ein Volumen von 125ml, ein Kaffeepott ein Fassungsvermögen von 200 bis 250ml. LG 

Kommentar von nohel ,

In der Physik ist der Energieaufwand zum Erhitzen von Wasser immer der gleiche, selbst dann, wenn sich das Energiemedium ändert. Weniger Zeit ist also nicht gleichbedeutend mit weniger Energie.

Kommentar von IronofDesert ,

In der Physik würde man dann aber noch den Wirkungsgrad berücksichtigen....

Kommentar von Pablo1949 ,

Ja die mikrowelle braucht vlt 30% mehr strom, kostet aber keine 40 euro (bzw die haben wir eh) also nach wie vielen jahren lohnt sich der wasserkocher unter der voraussetzung dass er niemals kaputt geht und wir jeden tag 1l heisses wasser brauchen also 4x250ml über den tag verteilt. Das würde sich warscheinlich erst nach 10 jahren lohnen. Was meinen sie?

Kommentar von Elfi96 ,

Ich brauche meinen WK auch, um mein Spülwasser heiß zu bekommen. Unsere Wohnung liegt am Ende der Leitung  und ich muss das Wasser an die 2 Minuten laufen lassen, ehe hier oben mal warmes Wasser ankommt. Da kann man das Wasser, statt ungenutzt laufen zu lassen, auch in den WK geben und das aufgeheizte Wasser zum lauwarmen Spülwasser zugeben. Zum Kochen von Nudeln brauche ich ihn eher weniger, weil ich einen Induktionsherd habe.  LG 

Antwort
von Shany, 33

Ja Jeder wie er mag gell;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten