Frage von Traizz, 153

Warum sollen wir uns "Einhamstern"?

Hab in den Nachrichten gehört, dass wir uns mit Lebensmitteln eindecken sollen. Wird es Krieg geben ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sirahHD, 83

Die Vorräte müssen nicht direkt Krieg bedeuten, sondern es gibt verschiedene Situationen, wo man die brauchen kann.

Alles sehr unwahrscheinlich.
Beispiele können sein:

Hacker Angriffe auf eine Stadt, die die Stromversorgung für paar Tage lahm legen.

Viren und Infektionswellen (Epidemie=

Terroristischer Anschlag, ähnlich wie München, wo eine längere Ausgangssperre entsteht

Wirtschaftskrisen, außenpolitische Geschehnisse, die unsere Märkte überraschen.

Naturkatastrophen wie Hochwasser

Krieg ist das Unwahrscheinlichste und in dem Fall würden dir 10 Tsgesrationen auch nichts bringen.

Antwort
von Mikromenzer, 99

Hättest die Nachrichten besser mal zu Ende gehört...

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/vorratshaltung-ministerium-empfiehlt-k...

Grund für den Aufbau eines solchen Systems war die aus Anlass der Terroranschläge vom 11. September 2001 vom Bundesrat im November 2001 getroffene Feststellung

Antwort
von Zaubersterni, 88

Nein, keine Angst, aber man sollte grundsätzlich einen gewissen Vorrat im Haus haben, es kann ja auch mal etwas passieren wie eine Umweltkatastrophe: Überschwemmung, Einschneien, Wasser- oder Stromausfall, Vergiftung des Trinkwassers und und und...

Dann bist du gut vorbereitet, und darum geht es.

Antwort
von Lennister, 48

Der "Notfallplan" wurde bereits 2012 in Auftrag gegeben. Darüber, wie die Bundesregierung die jetzige Lage einschätzt, sagt das also gar nichts aus. Wird in der medialen Berichterstattung leider kaum erwähnt. Natürlich, es würde die Meldung ja weniger spektakulär machen. 

Ansonsten: So ein Plan ist immer sinnvoll. Man weiß nie, was passiert. 

Antwort
von intello99, 65

Kannst Du nicht lesen?: "Dieter Schneider, Referatsleiter für Notfallvorsorge beim Verbraucherschutzministerium, erklärt, dass es für die neue Seite im Internet keinen ganz konkreten Anlass gibt".

Das mit "oder schwere Unfälle, beispielsweise in Atomkraftwerken" ist aber unglaublicher Unfug ... wir wissen ja alle, dass Atomkraftwerke absolut sicher und ungefährlich sind. Da passiert NIE etwas! ... was sagst Du da, Du Hallotri???: Tschernobil? Fukushima? ... höre bitte auf mit diesen ausländischen Fremdwörtern!

Kommentar von Abahatchi ,

Tschernobil? Fukushima?

Dies war bei Weitem nicht alles.

Grusz Abahatchi

Kommentar von intello99 ,

@Abahatchi  egal: .. war alles nicht bei uns .. geht uns alles nichts an !!!!!!!!

Selbst die Kernkraftwerke, im Ausland, an unseren Landesgrenzen .. Fessenheim, Beznau ... sind völlig ungefährlich und soooo zuverlässig.

Betznau wird schon bald 50 Jahre alt ... Juchhei ... und ist noch putzmunter, das schafft noch 500 Jahre!.

Ich war, vor 10 Jahren, mal 5 Stunden in Bremgarten ...das ist in 1 km Entfernung von Fessenheim ... mir ist nichts passiert! Das habe ich völlig unbeschadet überlebt!

Ausserdem ... wenn Tschernobil und Fukussima, bei uns wären .. dann würden wir da nicht so ein Drama draus machen ... das sind ja nur "Umbaumassnahmen", die bei uns halt besser organisiert werden würden ... bei uns würden diese Werke, ruck-zuck-zack-zack "zurückgebaut" und dann gäbe es dort eine schöne Kirche und einen Kinderspielplatz!

Antwort
von priesterlein, 76

Lebensmittel halten warm, der Winter kommt.

Antwort
von hauseltr, 63

Wie oft noch diese dämliche Frage?

Nein, die Bundesregierung tut nur ihre Pflicht!

Das wird mal wieder nur unnötig aufgebauscht!

Antwort
von 1900minga, 53

Nein wird es nicht.
Risiko gibt es aber immer

Antwort
von adabei, 40

Not again ... !?
https://www.gutefrage.net/frage/wird-es-wirklich-krieg-geben?foundIn=list-answer...

Lies dir die Antworten hier durch, dann wirst du hoffentlich erkennen, dass deine Panik grundlos ist.

Antwort
von UserDortmund, 36

Nein. Keinen Panik

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten