Frage von Ontario, 153

Warum sollen wir Deutsche uns einen Nahrungsvorrat für mindestens 10 Tage vorhalten?

Im Fernsehen kam in den letzten Tagen der Hinweis , dass wir uns einen Nahrungsvorrat und Wasser für mindestens 10 Tage besorgen sollen. Was könnte dieser doch eher ungewöhnliche Hinweis bedeuten ? Solche Hinweise kommen doch in aller Regel dann, wenn Ereignisse bevorstehen, die nichts Gutes vermuten lassen. Werden solche Hinweise von der Bevölkerung ernst genommen und beginnt evtl. ein Run auf die Supermärkte in den nächsten Tagen, um sich mit Lebensitteln ect. einzudecken ? Da der Hinweis von der Bundesregierung kommt, sollte man diesen ernst nehmen ? Eien Begründung fehlt indessen.

Antwort
von Schnoofy, 96

Diese Empfehlung ist teil des neuen Zivilschutzkonzeptes der Bundesregierung:

http://www.tagesschau.de/inland/zivilschutz-101.html

Die Frage, die sich mir spontan gestellt ist, ob es vorgesehen ist den ALG2-Empfängern oder Aufstockern einen Beitrag zum Anlegen eines "Erstvorrates" zu gewähren.

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Ja nee is klar, und in zwei Jahren einen neuen Betrag da ja der Vorrat verdorben ist.......Das ist besser als die Trauerkleidung, die Eltern sterben "leider" nur einmal.

Achtung der darüberliegende Absatz kann Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten

Kommentar von Schnoofy ,

Deshalb schrieb ich auch "Erstvorrat".  Der wird logischerweise ständig umgeschlagen und kann wenn er erst einmal angelegt ist, durch den üblichen Einkauf, der  im berechneten ALG2-Satz berücksichtigt ist, ergänzt werden.

Antwort
von grisu2101, 101

Ja, das ist schon ein äusserst starkes Stück was da angeraten wird...
Und die Schafherde stellte keine Fragen und folgte vertrauensvoll dem Hirten...

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Warum?

Das wird seit Jahrzehnten angeraten und hat seine Berechtigung, stelle dir einfach im jetzt heraufziehenden Winter einen dreitägigen Stromausfall vor.

Kommentar von grisu2101 ,

Ja ok, aber noch haben wir nicht so ein marodes Stromnetzwerk wie z.B. in den USA....

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Da braucht es kein marodes Stromnetz, nur einen Sonnensturm oder Internetwurm.

Kommentar von Fischmehl ,

wofür muss ich dann nahrugnsmittel haben?

gibt es bei aldi dann auch keinen strom?

ist der global, in ganz deutschland?

Kommentar von qwertzuiop1998 ,

@griau2101 Aber wir haben Windenergie.....

Antwort
von Othetaler, 92

Eigentlich ist das nur gesunder Menschenverstand.

Es war ehr ungewöhnlich, dass es nach dem kalten Krieg nicht mehr geraten wurde.

Im Angesicht drohender Terrorismusgefahr (ohne Strom läuft nichts mehr) aber nur vernünftig.

Antwort
von Ursusmaritimus, 91

Das sind allgemeine Hinweise zur Krisenbevorratung und diese haben immer ihre Berechtigung.

http://krisenvorsorge-ratgeber.de/

Dein Supermarkt ist in 24 Stunden leer gekauft........

Antwort
von Francesco1996, 78

Hallo,

das ist richtig. Auf Deutschland zieht ein Sturm auf, der laut Wetterexperten auf Stufe 8 geschätzt wird.

Kommentar von grisu2101 ,

Klar, aber Scherz beiseite, komisch ist das schon, oder ? Als ich das im Bad-radio hörte, da fiel mir die Bürste aus der Hand.

Kommentar von manuel1234321 ,

 nein für ein Sturm bringt sowas fast nichts und auch wenns sclimm kommt vieleicht 2 Tage ohne Essen

Kommentar von Francesco1996 ,

Hallo,

ja komisch ist es. Im Normalfall lassen sämtliche Tv-Sender extra Warnungen laufen, dies war aber nicht der fall. Wahrscheinlich ist das auch nur in bestimmten Bundesländern. Ich hoffe nur nicht in NRW, da ich mich auf die Schule vorbereiten muss und nicht, wann wer was zuessen bekommt :x

Antwort
von LeCux, 66

Wegen den Attentaten natürlich.

Nicht weil das das Ergebnis der Überarbeitung des Zivilschutzkonzepts von 2012 sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten