Frage von SabiSafj, 76

Warum sollen die naturgesetze europas abgeschwächt werden und was genau wird dadurch erhofft, bzw. was wären die pros?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von lbvbayern, Business, 17

Am 21. Mai 1992 hat die EU die Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie verabschiedet, Grundlage - zusammen mit der EU-Vogelschutzrichtlinie von 1979 - für ein ganz Europa umspannendes Netz von Schutzgebieten für Tiere und Pflanzen, das Artenvielfalt in unserer Kulturlandschaft erhält und damit ein Stück Heimat, Erlebniswert und Lebensqualität für jeden EU-Bürger sichert.

Seit Anfang 2015 evaluiert die Europäische Kommission die EU-Vogelschutz und FFH-Richtlinie im Rahmen eines sogenannten "Fitness-Checks". Mit der politischen Vorgabe des Kommissionspräsidenten Juncker soll Umweltkommissar Vella prüfen, ob diese Naturschutzrichtlinien nicht "überproportional" hohe Kosten und Schwierigkeiten für die Wirtschaft bewirken und ob man sie nicht zusammenlegen und modernisieren könnte.

Würden die Vogelschutzrichtlinie oder die FFH-Richtlinie oder auch nur einer ihrer Anhänge zum jetzigen Zeitpunkt geändert, wäre der Naturschutz in großer Gefahr: Das komplette Regelwerk müsste jahrelange politische Verhandlungen durchlaufen, in denen alle Einzelaspekte zur Debatte stünden. Entscheidende Schutzbemühungen würden (im besten Falle) um Jahre verzögert, während Politiker um neue Ausnahmen und Schlupflöcher ringen würden und die Lage und der Status von Schutzgebieten auf Jahre erneut unklar bliebe. Im schlimmsten Fall droht der Wegfall vieler Arten aus dem EU-Schutz und die Festschreibung von Natura 2000 (= Schutzgebietsnetz in Europa) als bedeutungslose Gebietskategorie.

Liebe Grüße
Landesbund für Vogelschutz (LBV)

Kommentar von DerandereAchim ,

... und dies ist nicht der einzige aktuelle Vorgang, der auf eine Begünstigung wirtschaftlicher Interessen zu Lasten des Naturschutzes abzielt:

http://www.bund.net/themen_und_projekte/internationaler_umweltschutz/ttip_ceta/h...

Antwort
von GanMar, 40

Eine Abschwächung kommt meines Erachtens nicht in Frage, lediglich die vollständige Aufhebung einzelner Naturgesetze. Ich wäre beispielsweise für die ersatzlose Abschaffung des Energieerhaltungssatzes. Ach, wäre das ein Spaß!

Kommentar von WeicheBirne ,

Schließe mich dem Vorschlag an. Ich weiß sowieso oft nicht woher ich meine Energie erhalten soll. Besonders morgens beim Aufstehen.

Antwort
von HansH41, 30

Wer will "Naturgesetze" abschwächen, mit anderen Worten: verändern?
Naturgesetze haben weltweit und für alle Zeiten Gültigkeit. Du kannst höchstens sagen, dass sie gewisse Definitionsgrenzen haben.

Antwort
von soissesPDF, 30

Naturgesetze abschwächen?
Wie sollte das denn funktionieren?

Abgesehen von dem Umstand, die EU erlässt keine Gesetze, weil sie kein Staat ist.
Die EU basiert auf Verträgen, naja soweit diese noch Bestand haben.
Auf Basis dieser Verträge einigen sich die Mitgliedsländer auf EU-Richtlinien die in nationales Recht überführt werden.
Oder zuweilen auch nicht, siehe den Vertrag von Maasttricht, oder die Verträge von Dublin I, II und III. Der Vertrag von Schengen ist auch nur eine Frage der Zeit wann der ausgehebelt wird.

Antwort
von Siggy, 11

Der Mensch kann nur Gesetze verändern bzw. abschwächen, die er selbst erstellt hat. Hier wäre es das Naturschutzgesetz. Das kann er ändern, wie er oder die Wirtschaft gerade brauchen. Die Naturgesetze ändern, geht nicht, auch wenn man esauch gerne möchte.

Antwort
von voayager, 17

Welche Naturgesetze, was ist denn das für ein diffuses Geschwurbel?

Antwort
von HerrDegen, 40

Naturgesetze abschwächen... Das würden einige Wissenschaftler gerne können...

Antwort
von ShitzOvran, 26

Naturgesetze ≠ Naturschutzgesetze



Antwort
von iHateNicknames, 36

Die Naturgesetze abzuschwächen dürfte schwierig werden... xD

Kommentar von iHateNicknames ,

Ja, NaturSCHUTZgesetze- die sind natürlich was anderes.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community