Frage von Sonie1969, 42

warum soll mann bei technischen Problemen eine gebückte haltung im flugzeug einnehmen?

Eine Freundin von mir, sie ist Stewardess , meinte, damit man sich das Genick bricht, sollte das Flugzeug tatsächlich abstürzen. So würden unnötige Schmerzen vermieden.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SpitfireMKIIFan, 24

Bei technischen Problemen nicht. Bei Notlandungen bestenfalls.

Die nach vorn gebeugte Haltung verringert die Kopfbeschleunigung im Falle eines Unfalls und entlastet somit das Genick, nicht umgekehrt. Dadurch steigt die Überlebenswahrscheinlichkeit. Bei Beckengurten ist das die einzig sinnvolle Lösung.

Das Risiko, bei einem Flugzeugabsturz vor dem Tod noch starke Schmerzen zu erleiden, ist ohnehin relativ gering, bei ca. 95% aller Flugzeugabstürze mit Totalverlust des Flugzeugs kommen die meisten Passagiere ohnehin ohne oder nur mit leichten Verletzungen raus, bei den restlichen 5% passiert es idR so schnell, dass man nicht all zu lang leiden muss bzw. überhaupt nichts mitbekommt.

Expertenantwort
von ramay1418, Community-Experte für Flugzeug, 6

1. Nicht nur "mann", auch "frau" und "kind" sollten die Schutzhaltung einnehmen. 

2. Warum sollte man bei technischen Problemen diese Haltung einnehmen? Ein technisches Problem kann z. B. auch der Ausfall eines Navigationscomputers sein, aber deshalb stürzt der Flieger nicht ab und die Landung erfolgt wie jede andere auch. 

3. Kommt es aber zu einer echten Notlandung, bist Du ja nur durch einen Beckengurt gesichert. Damit jetzt Kopf und Genick geschützt sind und die Arme nicht wie wild durch die Gegend rudern, legt man sich ein Kissen auf die Oberschenkel, legt den Kopf drauf und umfasst mit dem Armen die Oberschenkel etwa an den Kniekehlen. 

Oder Du stützt Dich mit den Armen an der Lehne des Vordersitzes ab. Das alles steht aber auch den Karten mit den Sicherheitsinstruktionen, die man sich halt mal anschauen sollte. 

4. Stürzt der Flieger ab, brauchst Du noch keine Sicherheitshaltung einnehmen, denn während des Falls wirst Du ja vom Gurt am Sitz gehalten. 

Erst kurz vor dem Aufprall auf dem Boden wird es interessant, hängt allerdings auch vom Zustand des Flugzeugs und der Art des Aufschlags ab, ob Dir die Sitzhaltung hilft oder Du Dich schon mal auf 

www.licht-am-ende-des-tunnels.de 

anmelden solltest. 

5. Nur wenn Du schnell sterben willst, solltest Du in aufrechter, nicht gebückter Haltung sitzen und den Gurt vorher öffnen. Dann geht es wirklich schnell. 

OK, ich hoffe, Du siehst, dass die Antwort Deiner Freundin nicht gerade überzeugend ist. Sie widerspricht nämlich der herrschenden Lehrmeinung der Unfallforschung. 

Kommentar von Sonie1969 ,

danke für deine sehr ausführliche antwort - ich hatte echte probleme hier zu entscheiden, welche antwort mir besser gefällt, hab mich dann deshalb für die schnellere entschieden. ich hoffe, du kannst das akzeptieren

Kommentar von ramay1418 ,

Ja, natürlich. Es geht mir nicht um Punkte, sondern um möglichst objektive, nachprüfbare Fakten. 

Antwort
von Hardware02, 14

Geh, lass dich doch nicht veralbern. 

Man soll eine gebückte Haltung einnehmen, weil man so etwas besser geschützt ist.

Antwort
von ueberschlau16, 8

Durch die Haltungt hast du einen besseren Schutz im Falle einer Sicherheits/Notlandung!

Antwort
von Halloaustirol, 23

Damit dich das Leben so richtig ran nehmen kann...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten