Warum soll man Patriotisch sein bzw. Warum ist soll man Stolz sein das man deutscher ist?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Vorab: Die Nation ist nichts "natürliches", sondern eine Konstruktion. Es gibt unterschiedliche Arten wie sie konstruiert wird. Deutscher "objektiv" aufgrund von Geburtsort oder Abstammung zu sein, sind nur zwei Definitionen. Versteht sich jemand als Deutscher aufgrund bewusster Identitätswerdung und Konstruktion, so kann das Deutschsein nichts mit Zufall zu tun haben. Gleichfalls hat es nichts mit Zufall zu tun, wenn jemand selbstbestimmt die deutsche Staatsangehörigkeit annimmt und sich aufgrund dieser als Deutscher versteht.

Mag es nun die Leistung der Identitätswerdung bzw. das Ringen um Identität, die selbstbestimmte Entscheidung (ggf. auch mit vorher schweren Hindernissen, siehe: der harte Weg der Flüchtlinge hierher) zur deutschen Identität oder vielleicht auch "nur" die religiöse Annahme sein, dass ein Gott dem einzelnen das Land zuweist, das seine Seele verdient.

Es gibt diverse Gründe stolz darauf zu sein, Deutscher zu sein. Die andere Frage ist: Was bringt mir das? Stolz ist nichts objektiv Gutes. Generell gibt es eine pluralistische Welt, die damit verteidigt wird - die Nationen als weitere Ebene der Vielfalt. Noch bedeutender ist, meines Erachtens, aber die Befriedigung des Gefühls Stolz sein zu müssen. Ich persönlich habe dieses Gefühl nicht und bin auch nicht ganz sicher, ob ich stolz sein möchte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube es geht viel mehr um eine Herkunft.

Als Mensch möchtest du auch wissen, wo du herkommst, da es ein Teil deiner Geschichte ist, ein Teil von dem, was du heute bist.

Das heißt nicht, dass man auf seine Herkunft stolz sein muss in dem Sinne, dass man "stolz darauf ist, Deutscher zu sein". Darauf kann man in der Tat nicht stolz sein bzw. ist es mit keiner Eigenleistung verbunden.

Worauf man jedenfalls stolz sein kann, ist auf seine Sprache, Traditionen und Geschichte. Hier hat der Deutsche eben mehrere Punkte in der Vergangenheit, auf die man nicht stolz sein sollte (Konzentrationslager etc.).

Jedoch kann man auch stolz auf die sämtlichen wissenschaftlichen Entdeckungen, die eigene Sprache, traditionelle Musik, Kleidung, etc. sein. Dies geht ja immer mehr unter und den heutigen Generationen ist es gar peinlich. Stolz kann man eben auch auf den Mauerfall sein, die Deutsche Wiedervereinigung.

Meiner Meinung nach kann man tatsächlich stolz auf das Land Deutschland sein. Auch, wie unser Land heute wirtschaftlich da steht, ist eine Leistung eines jeden Einzelnen.

Vielleicht würde ich es eher mit einer Wertschätzung und Dankbarkeit bezeichnen.

Stolz sein heißt im Übrigen NICHT, dass man andere Länder, Kulturen, Menschen weniger wertschätzt oder untermauert.

Jedoch ist eben, vor allem denke ich, weil wir als Verlierer aus den letzten beiden Weltkriegen gegangen sind, eine gewisse Unterdrückung dieser Dankbarkeit auferlegt wurden. Amerikanismus. Wie viele Menschen fühlen sich heute dem Amerikanischen näher? Trotz der Schandflecken in der Amerikanischen Geschichte - hier möchte ich nicht vergleichen, aber eben auch darauf aufmerksam machen, dass aufgrund der Amerikaner sehr viele unschuldige Menschen ihr Leben gelassen haben und immer noch lassen. Trotzdem wird es dem Land moralisch nicht untersagt, Flagge zu zeigen, stolz zu sein.

In Unserer Gesellschaft ist dieses menschliche Verlangen so tief unterdrückt, dass man sehr schnell als Rassist oder fremdenfeindlich bezeichnet wird - was natürlich absurd ist. Wir haben eine so gefestigte Moralvorstellung in Deutschland, dass es einem Menschen verboten ist, stolz auf sein Land zu sein, setzen uns damit nicht mehr auseinander. Wir waren Mörder und dürfen nie wieder Stolz zeigen.

Sehr spannend ist, wie sich dann diese Sehnsucht nach Zuordnung zum Beispiel bei Fußballweltmeisterschaften widerspiegelt, wenn zum Beispiel an jedem zweiten Auto und Fenster die Deutschlandflagge hängt. Hier identifiziert man sich mit der Deutschen Elf, gewissermaßen auch mit Deutschland, aber eben nur rein "sportlich". Leute, die sich sonst nie für Sport interessieren, singen hier die Hymne, tragen deutsche Farben auf der Haut - hier ist es gesellschaftlich erlaubt seinen Nationalstolz auszuleben.

Persönlich denke ich, dass man als gewissenhafter Mensch, der sich logisch mit der Historie Deutschlands außeinandersetzt, doch auf gewisse Aspekte stolz sein kann. Andererseits sollte man natürlich niemals die Schandtaten vergessen, weil sich soetwas nicht wiederholen darf. Aber gerade darum ist es glaube ich sehr wichtig sich mit Deutschland und der Geschichte des Landes auseinander zu setzen. Eine Unterdrückung oder ein Verbot des Zugehörigkeitgefühls oder Stolzes führt hier glaube ich in eine Sackgasse, wie wir es aktuell politisch sehen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gib den Menschen das Gefühl einer größeren Sache zu dienen, mische eine gute Portion Nationalismus dazu, gebe die Saat auf ein willigen Nährboden und du kannst das eigene Land in Brand stecken, die schlimmsten Verbrechen begehen. Sie werden dir dabei applaudieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eastpackwebde
17.10.2016, 15:08

Die Frage ging um Patriotismus, nicht Nationalismus.

0

Wer sagt das man das soll?

Ich bin auch Deutscher, aber nicht stolz darauf. Ich schäme mich aber auch nicht. Ich halt Deutscher, in unserem Dorf leben auch Russen. Na und?

Hast schon recht: Keiner kann was dafür, wo er reingeboren wird.

Stolz sein kann man auf Leistung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest unbedingt stolz drauf sein,Linkshänder zu sein und vor allem bleiben zu dürfen.Noch vor wenigen Jahrzehnten wurden Kinder und Jugendliche gewaltsam umgeschult,Sie mussten Rechtshänder werden.Da das wie Du es beschreibst,heute als chic gilt,so hat u.a.Thilo Sarrazin Recht,wenn er ein Buch schreibt: Deutschland schafft sich ab.Dieses Buch empfehle ich Dir .Wenn Du es aufmerksam gelesen hast,kannst Du Dir Deine Frage gut beantworten.Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung