Frage von ZiCkEnZeRo, 43

Warum soll ich meinen Vater bekochen?

Hallo Leute, In meiner Familie ist derzeitig total der Stress. Meine Situation ist die: Mein Vater (47) arbeitet von zuhause aus ist immer in der Wohnung in seinem Büro. Ich bin zurzeit auch zuhause weil ich eine Operation hatte nun denkt er ich könnte ihn doch jeden Tag das essen kochen es ihm vor die Nase stellen und natürlich alles wieder abräumen...er denkt er kann das mit mir genau so machen wie mit meiner Mutter. Sie kommt nach 10 stunden Arbeit nachhause und das erste was sie von ihm zu hören bekommt ist:,, Was gibts zum essn!,, meine Mum verzweifelt und lässt sich alles gefallen und wenn ich meinem Vater sage was falsch läuft und das er sich mit 47 selbst was kochen kann und sich nicht von uns bedienen lassen kann...Er versteht es nicht und ich bin immer die blöde...Habt ihr Tipps? Bitte...

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo ZiCkEnZeRo,

Schau mal bitte hier:
Familie Streit

Antwort
von Schwoaze, 34

Sag mal, kannst Du überhaupt kochen? Hast Du Zeit? Lebst Du zu Hause auf Kosten Deiner Eltern? Willst Du Deine Mutter nicht  etwas entlasten? Natürlich nur wenn Du körperlich dazu in der Lage bist...

Während Du zu Hause bist, könntest Du Dich eigentlich schon einbringen.  Die Frage ist natürlich, ob es Deinem Vater auch schmeckt, was Du kochst?  :-)

Kommentar von ZiCkEnZeRo ,

Bisschen kann ich schon kochen aber ich fehle seit 3 monaten in der schule muss vieles nachschreiben gehe täglich physio und kümmere mich um den Hund er ist auf jobsuche und hat die Zeit sich selbst was zu machen

Kommentar von Schwoaze ,

Ist das vielleicht so ein Typ, dem das Wasser anbrennt? 

Weißt Du, manche Männer sind wirklich hilflos. Aber Du hast genug zu tun, hast recht!

Antwort
von NorthernLights1, 37

Einige Menschen mögen es, ihre Familie zu bekochen, sprich es muss nicht immer " Unterdrückung " sein.

Deine Mutter wusste bestimmt auch früher, wo sie ihn kennengelernt hat, dass er nicht kocht, also überraschend kommt es nicht. 

Deine Mutter / Eltern hätten sich ausmachen sollen, wer was im Haushalt übernimmt. wenn deine Mutter nichts sagt, dann verlässt sich natürlich dein vater darauf.

und du musst ganz alleine entscheiden, was du machst und nicht es deinem Vater vorwerfen. Koche einfach nicht mehr für ihn, wenn du es nicht magst....

Kommentar von ZiCkEnZeRo ,

Jaa gut und schön Familie bekoche aber meine Mutter will ja auch nicht mehr traut es sich aber nicht sagen.

Kommentar von NorthernLights1 ,

Dann ist es ihr Pech. Sie will es nicht...sie muss es ändern !

Antwort
von Liesche, 36

Nach einer Operation brauchst Du noch Ruhe, sag ihm das!

Antwort
von tigerlill, 35

Ihm die Speisekarte vor den Augen legen und sagen "Guten Hunger"

Kommentar von Ranzino ,

Die Karte vom Pizzadienst oder gleich die "Lieferheld"-App anwerfen ?  :D

Kommentar von tigerlill ,

Beides. ;)

Antwort
von dani123231, 17

Hat doch garnichts mit "Pascha" "Matscho" und sonst noch was zutun.
Mein Papa ist über 60, und es ist auch selbstverständlich das meine Schwester(die auf seinen Kosten lebt) ihn bekocht.

Antwort
von LenaandScholly, 43

Koch ihm einfach nichts. Irgendwann wird er so hungrig sein das er sich selbst was macht

Antwort
von streetler, 41

Macht ihm einfach kein essen mehr um ihm zu zeigen das ihr es ernst meint. Wat für ein Pascha -.-

Antwort
von halloschnuggi, 10

Ihr habt es ihm so beigebracht...

Antwort
von SuperBoy123456, 38

Sag ihm er soll dir essen machen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten