Warum soll es keinen Kausalzusammenhang zwischen Körpergröße und Körpergewicht geben?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Jain.

Natürlich gibt es einen Zusammenhang (und sogar schöne Formeln dafür), wie Körpergröße und Gewicht skaliert. Es gibt jedoch keinen kausalen Zusammenhang. Du änderst deine Dichte ja bei jedem Zyklus von Ein- und Ausatmen schon genug und nicht jeder der groß ist ist auch auf jeden Fall schwer.

Wo hier Physiker sind, mag mal jemand ausrechnen, wieviel größer ein 1,80 großer Mann wird, wenn er 41° Fieber hat? ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt eine Korrelation, also ein großer Mensch ist eher schwerer und ein schwerer Mensch ist eher größer. Aber dies ist nicht zwingend, also ist es keine kausalität. Dein Professor hat recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KlausB89
19.10.2016, 19:16

Demnach ist also ein Korrelationskoeffizient von 1 notwendige Bedingung für einen kausalen Zusammenhang?

Mir ist schon klar, dass mein Professor recht hat :-), allerdings weiß ich noch nicht ganz wieso.

0

Nimm einfach den Kausalzusammenhang zwischen Wachstum und Gewicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann müsste aber doch jeder mensch, der größer ist als du, auch schwerer sein, oder? ist ja aber nicht so.

außerdem ist nicht jedes baby das geboren wird gleich schwer, aber doch ziemlich gleich groß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KlausB89
19.10.2016, 19:13

Aus deiner Antwort leite ich Folgendes ab: Es besteht nur dann ein Kausalzusammenhang, wenn der Korrelationskoeffizient gleich 1 ist. Umgangssprachlich darf es dann bei einem kausalen Zusammenhang keine Ausreißer geben. Das kann ich mir aber nicht so recht vorstellen, dass das gilt.

0

Dann sollte der Prof schnellstens zurück auf die Schulbank. Er müsste eigentlich wissen, dass man bei so schwankenden Größen wie der Körpermasse (nicht Gewicht) mit Mittelwerten rechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KlausB89
20.10.2016, 23:46

Das beantwortet nicht meine Frage. Die Korrelation zwischen Körpermasse und Größe ist eine Tatsache und nur das war Gegenstand meiner Frage. 

Da muss ich den Professor verteidigen, woher kommt denn der Mittelwert? Aus dem Nichts jedenfalls nicht. Nebenbei erwähnt ist gerade der Mittelwert bedingt durch seine geringe Robustheit für schwankende Werte eher suboptimal.

 

0