Frage von Cada81, 101

Warum soll deutsches Kind in einem türkischem Pass stehen?

Ich bin deutsche Staatsbürgerin und habe ein kleine Tochter, die auch hier geboren worde und diese Nationalität hat. Ihr Vater hat die türkische Staatsbürgerschaft und möchte jetzt in seinem Pass den Namen seiner Tochter angeben.... Zu mir sagte er, dass es was mit dem Erbrecht in der Türkei zu tun hat. Stimmt das oder warum will er sie unbedingt in seinen Pass eintragen lassen?

Antwort
von Kathyli88, 62

Mit dem erbrecht in der türkei hat das rein gar nichts zu tun...eher damit im falle eines falles unkompliziert mit dem kind das land verlassen zu können.

Und nein ich bin kein rassist ich habe genügend türkische freunde, aber der scheint mir so einer zu sein von welchem ich mich fern halten würde...was für die fragestellerin natürlich zu spät ist

Kommentar von Kathyli88 ,

https://www.turkish-talk.com/threads/kinder-und-türkischer-pass.16856/

Die selbe frage hatte eine mutter 2007 gestellt

Kommentar von Kathyli88 ,

Also ich würde dir raten beide staatsbürgerschaften für dein kind zu beantragen allerdings einen eigenen pass fürs kind. Sie kann sowohl den türkischen als auch den deutschen pass gleichzeitig und ohne probleme haben. Somit hat sie auch das sozial- und erbrecht der türkei. Hat also vorteile. Würde allerdings nicht das kind in den pass des mannes eintragen lassen, das bedeutet du dürftest mit deinem kind nicht alleine ohne deinen mann reisen, er aber schon. Die dokumente um dies zu beantragen braucht er von dir, was der grund ist weshalb er dich überhaupt danach fragt. Warum das jetzt von vorteil oder nachteil ist, das kann man sich selbst denken ich möchte hier eigentlich gar nichts unterstellen ich kenne jeweilige person schließlich nicht. Folglich kann ich es auch nicht beurteilen. Ich würde mich an deiner stelle mal beim konsulat oder einem anwalt informieren.

Kommentar von cmler ,

Ich hab fast ne halbe stunde überlegt wie zu der Frage antworten soll! Ich hab es dann sein lassen, weil ich mir nicht sicher war. Kannst du mir evtl einen ( Aktuellen) link zum Thema "Doppelte Staatsbürgerschaft" geben, ich dachte die gibts nicht mehr!

Kommentar von Kathyli88 ,

das muss aber dann relativ neu sein, ich kannte immer nur leute die die geteilte staatsbürgerschaft hatten. Das müsste ich wenn dann auch erst nachlesen. 

Kommentar von Kathyli88 ,

https://www.tagesschau.de/inland/doppelpass-109.html

Hier ist zum beispiel ein link gibt auch viele andere dazu. Das gesetz für recht auf doppelte staatsbürgerschaft welche man auch nicht mit vollendetem 18.lebensjahr abgeben muss gibt es seit dezember 2014. also so kannte ich es. Deshalb sagte ich ja das müsste recht neu sein wenn es nun schon wieder anders wäre. 

Ich würde eine doppelte staatsbürgerschaft nehmen in der situation aber es nicht in den pass vom vater eintragen lassen sondern einen eigenen pass haben. Jungs müssten dann allerdings ab einen bestimmten alter auch zum türkischen militär, was widerum ein nachteil wäre. Aber hier geht es um ein mädchen somit ist dieser punkt egal

Antwort
von Akainuu, 39

Oh man, die Antworten hier wieder...

Nein, es ist tatsächlich so, dass das türkische Ebrecht stark an Ius sanguinis gebunden ist, das Recht des Blutes - unabhängig von den "Erfahrungen", die die Leute hier scheinbar haben: Es gibt Fälle, wo dem Kind dieses Recht verwehrt wurde, weil es kein türkischer Staatsbürger war.

Wegen solchen Problemen bin ich gegen die Vermischung von Menschen verschiedener Ethnien, es kommt immer zu irgendwelchen dummen Konflikten, weil man nicht miteinander, sondern gegeneinander spricht: Recherchiere bei einem Anwalt, dem Kind kann tatsächlich das Erbrecht entfallen, sodass es zum Beispiel keinen Anspruch auf das Haus des Vaters mehr hat. Dieses Recht ändert sich aber immer wieder, weshalb es juristischer Beratung bedarf. 

Ob der Typ nun abhauen will, musst du doch wohl besser wissen - darauf deutest du ja an, wir können nicht wissen, was er will.

Vielleicht sollte man den Vater der eigenen Tochter aber auch so gut kennen, dass man mit IHM über die Ängste spricht und nicht auf die Mutmaßungen irgendwelcher "Internet-Detektive" hört, die dir nicht einmal Tipps geben, sondern bloß den Teufel an die Wand malen.

Gruß

Kommentar von Kathyli88 ,

Eine möglichkeit wäre einfach die doppelte staatsbürgerschaft. Diese muss man auch nicht mehr abgeben seit dezember 2014...neues gesetz..internet detektive? XD alles klar

Kommentar von Cada81 ,

angst, dass er mit dem kind abhauen will hab ich keine., denn erstens würde er sowas nicht tun... da kenn ich ihn schon gut genug... und zweitens habe ich das alleinige sorgerecht... ich habe ihn auch danach gefragt, das war das erste was ich getan habe denn auch ich finde man sollte mit den menschen direkt über probleme reden. er sagte dass es wegen dem erbrecht ist und das stellen meiner frage hier war einfach für mich um vll mehr informationen über diese sache zu bekommen, da ich mich mit sowas überhaupt nicht auskenne.

Kommentar von Cada81 ,

Erst einmal Danke für den ersten Teil Deiner Antwort. genau das mit dem Erbrecht hat der Vater auch gesagt... was nicht heißen soll dass es mir wichtig ist ob sie von ihm erbt oder nicht.

Und bei den meisten Antworten hier habe ich auch nur mit dem Kopf schütteln können da ich der Meinung bin, dass diese Menschen fast noch weniger Ahnung haben wie ich. 

ich wollte einfach nur mal hier fragen ob sich jemand auskennt, da unser Land doch recht gemischt ist was die ethnien und herkunftländer angeht. Zumindest bevor ich einen Anwalt oder Menschen in meiner Umgebung aufmische und es wieder zu falschen Annahmen kommt.

Und zu deinem Kommentar was das vermischen der ethnien angeht... jeder darf das für sich entscheiden und wenn die menschen aus den verschiedensten Ländern hier her kommen dann sollten sie auch offen für diese Mentalität bzw hier lebenden Leute sein. Wenigstens gibt es dann weniger fremdenhass und interessantere Personen auf der Welt ;). ( Ich möchte damit dich aber nicht abstempeln, da du dich trotz deiner Einstellung recht offen geäußert hast)

Antwort
von Herb3472, 67

Er wird doch hoffentlich nicht mit dem Kind in die Türkei abrauschen wollen?

Kommentar von Cada81 ,

nee bestimmt nicht, seit der frage ist ja auch schon etwas zeit vergangen und was ich eh nie gedacht hätte... tut er auch nicht... das weiß ich. 

Ich wollte mich da einfach nur mal erkundigen wie/was/wo.. dass es gleich so ausartet hätte ich nicht gedacht ;) 

Antwort
von grubenschmalz, 23

Auf gar keinen Fall machen!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten