Frage von DerDieDasDash, 89

Warum soll das wirklich Wichtige immer günstig sein?

Während die meisten bereit sind, alle zwei Jahre 800€ für ein neues "Smartphone" auszugeben, gibt es einen riesen Skandal, wenn die Milch beispielsweise 10ct teurer geworden ist. Ich versuche das mal möglichst kurz zu halten.. Ich denke, ihr wisst worauf ich hinaus will.

Antwort
von JenniferHpf, 19

Sie treffen den Nagel auf den Kopf.

Nur um angeben zu können, oder um wie man so schön sagt stets in zu sein, geben die Kunden Unmengen an Geld aus aber bei Lebensmitteln ist keiner bereit auch den Preis zu zahlen der dem tatsächlichen Preis entspricht.

Sie haben diesen Effekt ja nicht nur bei Milch sondern auch z.B. bei Gemüse, Obst oder Fleisch.

Noch dazu wird auch in den Medien mit sogenannten Preischecks der Preis medial immer weiter gedrückt und Kunden kaufen Lebensmittel schon gar nicht mehr nach Qualität sondern rein nach dem "günstigsten" Preis.

Antwort
von Tasha, 26

Bitte bedenkt, dass es auch sehr arme Menschen gibt, meist Rentner, manchmal aber auch jüngere. Menschen, die zur Tafel gehen müssen, die sich manchmal frisches Gemüse nicht leisten können usw. 

Auch wenn die Lebensmittelpreise bei uns in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern niedrig liegen, liegen sie doch für einige Bürger immer noch zu hoch, so dass es Menschen gibt, die am Essen stark sparen (müssen). Wenn nun die Preise für Grundlebensmittel rauf gehen, können diese Menschen sich noch weniger leisten oder bestimmte Produkte gar nicht mehr. Würde Kuhmilch so viel wie Mandel- oder Kokosmilch in Tetrapacks kosten - 3 € pro Liter, - könnten viele sich wirklich keine Milch mehr leisten.Glücklicherweise kann man zur Zeit noch frisches, saisonales Gemüse sehr günstig kaufen und sich davon, wenn man selbst kocht/ kochen kann (nicht nur das Wissen darüber hat sondern auch körperlich dazu in der Lage ist!) ziemlich gut ernähren.

 Auf vieles müssen einige Menschen trotzdem verzichten, da können Gewürze, Tiefkühlkost oder so schnell mal zu teuer für den Geldbeutel werden.

Daher sollten mMn die Lebensmittelpreise niedrig bleiben, denn viele sind darauf angewiesen.

Kommentar von DerDieDasDash ,

Mir ging das jetzt auch nur um den Vergleich. Die Leute aus Deinem Beispiel kaufen sich in der Regel auch kein Handy für mehrere 100€. Andernseits muss man auch sagen, dass man auch von wenig Geld ganz gut leben kann. Wenn man halt nicht, wie Du schon sagtest, dauernd TiKü-Zeugs kauft.

Antwort
von NewKemroy, 8

Es sind die Auswirkungen einer falschen Wirtschaftsordnung. Der Papst sagte es ja einmal: "Diese Wirtschaft tötet." Und da hat er meines Erachtens recht. Wir leben in einem Umfeld, das man bezeichnen könnte als eine "Wirtschaft des Todes" und wir müssen wieder zurück zu einer "Wirtschaft des Lebens" - salopp gesagt.

Der von Dir dargestellte Zusammenhang findet sich überall. Ich wundere mich zum Beispiel, dass ein Immobilienmakler der ja eigentlich nix leistet außer einer Vermittlung, also der keinerlei intensive geistige oder körperlichen Arbeiten verrichtet deutlich mehr verdient als eine Kindergärtnerin, die sich um das wertvollste in unserer Gesellschaft kümmert.

Es gilt das Primat des Geldes zu brechen, oder wenigstens auf die gleich Stufe mit dem Rest zu stellen, meiner Meinung nach.


Antwort
von CubeNoob, 21

Ich habe noch nie einen wissenschaftlichen Beitrag dazu gesehen wie gut doch die Milch für den menschlichen Körper sein soll. Habe im Gegenzug aber mir zu Ohren lassen kommen das Milch ebenfalls wie diamanten nur ein werbeprodukt ist.
Muss an dieser Stelle natürlich meine fehlbarkeit zugeben und lass mich gerne berichtigen. Jedoch ist das meine Überzeugung die ich bisher nicht anzweifel.

Smartphones werden ständig als super gut und toll und besonders "neu" angegeben. Sie werden zu spotpreisen produziert und so teuer verkauft wie es geht. Stell dir einen Abzocker dealer vor der MDMA für 15€ verkaufen will.

Ebenfalls sind in technischen Geräten ein Haufen soll Fehler eingebaut welche das Gerät zerstören. Wir leben in einem Materialismus der kriegsorientiert ist. Deshalb läuft es mit der Wirtschaft so lange gut wie es uns schlecht geht.

Werden wir also alle Dialyse Patienten machen die pharmacas bis 2020 noch ordentlich Gewinn.
Hypothetisch natürlich.

Kommentar von DerDieDasDash ,

Ob Milch jetzt gut oder schlecht ist, ist hier auch eher irrelevant. Das fiel mir nur als kleines Beispiel für tägliche Ernährung ein, da sich vor einem Jahr ganz Deutschland drüber aufgeregt hat. Genau so gut könnte man auch Eier, Mehl oder sonstiges nehmen.

Kommentar von CubeNoob ,

eigentlich wollte ich damit ausdrücken das der Materialismus über all zu finden ist und der Krieg unter den Firmen riesig ist.

Antwort
von FSD21, 23

Das liegt an unserer konsumorientierten Geselschaft. Ein Statussymbol mit dem man vor anderen angeben kann ist mehr Wert als eine Packung Milch, die man ja nur trinken kann...

Das ist die Folge der Manipulation durch die Medien und des sehr schlechten Bildungssystems. Dadurch entsteht ein "Skandal" wegen nichts, aber die Medien können uns gegen die Milchbauern (die hart für die Milch arbeiten) aufhetzen, sodass sich der Großteil der Leute auf die Seite der Konzerne schlägt.

Es ist ein Fakt, dass unsere Medien uns manipulieren. Jeder der das Gegenteil behauptet ist ein Lügner oder ein Vollidiot!

Antwort
von lanlan0000, 28

Ich kauf mir auch jedes Jahr ein teures Handy, aber beschwere mich nicht das die Milch teurer wird. Die ist sogar viel zu billig. Die Bauern verdienen ja kaum was dran

Antwort
von Doneofficial, 35

Smartphones sind ja nur Anschaffungen, die man alle paar Jahre (im Normalfall.....) tätigt, wohingegen Milch beispielsweise ja ein Lebensmittel ist und von vielen doch eher häufig und viel gekauft und konsumiert ist. Wenn du das dann hoch rechnest zahlst du im Jahr warscheinlich mehr Geld für Milch als für ein Smartphone und dabei machen 10ct pro Liter doch was aus...

Kommentar von DerDieDasDash ,

Diese 10ct sind aber auch gerechtfertigt. Das Smartphone hingegen wird von unterbezahlten Menschen in 7000km Entfernung zusammengebastelt.

Kommentar von Doneofficial ,

Ich hab dir hier nur eine mögliche Erklärung Objektiv dargelegt mit keinerlei Meinung oder Persönlichem Hintergrund. Ob das jetzt nun gerechtfertigt ist oder nicht kann jeder für sich selbst entscheiden, oder ob er dem gänzlich widersprechen will. 
P.S. man kann auch in Deutschland Milch aus dem Ausland kaufen...

Kommentar von DerDieDasDash ,

Kann man. Macht man aber eher nicht.

Kommentar von DerEinsiedler ,

800 € sind 8000 mal 10 Cent. Wenn Du also 8000 Liter Milch für 10 Cent mehr kaufst, dann hast Du das Smartphone finanziert...

Wenn Du 2 Liter Milch am Tag trinken würdest, dann sind das 11 Jahre...

Ich weiss nicht ob Du so viel Lust auf Milch hast...

WIE PERVERS SIND WIR EIGENTLICH, DASS WASSER TEURER IST ALS MILCH???

Antwort
von DerEinsiedler, 34

Weil die Gesellschaft sich in den letzten die Jahren "Geiz ist Geil"-Einstellung antrainiert hat.

Qualität, Verantwortlichkeit und faires Handeln sind nicht mehr so wichtig.

Kommentar von NewKemroy ,

Daher - es muss die Wichtigkeit des Geldes abgesenkt werden, dann steigt auch wieder (in Relation dazu) die Wichtigkeit des ganzen Rests.

Das ist möglich. Die Pläne sind ausgearbeitet und liegen bereits in den Schubladen. Es müssen sich nur Mehrheiten finden, die das umsetzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten