Frage von Mimikruemel1011, 63

Warum so viel Rassismus?

Heute habe ich eine "Frage", aber eigentlich ist es nicht direkt eine Frage. Ich sehe viel Rassismus, und zwar in Schulen, auf der Strasse, im Sozialen Netzwerk und einfach überall. Aber wieso? Sind wir nicht alle Menschen die auf einer Welt leben? Ist es nicht egal ob Ausländer, schwarz oder weiss, dick oder dünn. Wenn man einbisschen darüber nachdenkt dann merkt man dass das Schwachsinn ist und es überhaupt GAR nicht auf die Religion und etc. ankommt. Was ist eure Meinung dazu?

Antwort
von DeathNeko, 25

Das Problem sind meiner Meinung die falschen Entscheidungen der Politiker genauso wie alt eingessessene Meinungen... Die meisten Menschen denken noch nicht mal von der Tapete bis zur Wand. Und wenn etwas dann nicht funktionier sucht man direkt einen Sündenbock - das ist dann meistens, immer das was als vermeintlich offensichtlich erscheint...
Siehe z.B. die Flüchtlingsthematik: viele haben einen Hass entwickelt, weil sie einem ja vermeintlich nur schaden. Wenn man das Ganze aber nüchtern betrachtet, dann kann man sagen, dass vieles zum Beispiel auch den politischen Entscheidungen geschuldet ist. Und egal in welchem Volk oder in welcher Religion gibt es immer wieder schwarze Schafe, die dann noch ein Paradebeispiel liefern, warum man einen Hass auf eine bestimmte Gruppe haben sollte.

Leider scheren sehr viele dann einfach alle über einen Kamm - weil warum sollte man sich den auch Gedanken machen, wenn wir doch auch der Bild glauben (ich zitiere mal "Die Ärzte") <<...und die besteht, wer wüsste das nicht, aus Angst, Hass, Tit*** und dem Wetterbericht! >>!
Die Masse schwimmt nun mal mit dem Strom, weil es der Weg des geringsten Widerstands ist. Das war aber schon immer so und das wird sich leider auch nie ändern...

Antwort
von thetee99, 31

Da gebe ich die 100%tig recht. Das was aber leider viele Menschen tun, nennt sich einfach "negative Integration". Das findet man schon im Alltag, nicht mal auf "Rassen" bezogen.

Wenn sich z. B. in einer Schulklasse alle einen raussuchen, denn sie ärgern können, weil er irgendetwas an sich hat das die anderen abwerten können, dann "verbrüdern" sich die anderen durch diese eine Gemeinsamkeit die sie haben, eben z. B. dass sie den einen Mitschüler blöd finden und fühlen sich dadurch stärker zusammengehörig, auch wenns ein negativer Grund ist.

Antwort
von aurora13, 34

Ich denke es kommt auch garnicht so sehr auf die Hautfarbe und Religion an, wenn sich die Menschen freundlich gegenübertreten würden...das tun sie aber nicht.

Ich persönlich werde andauernd von ausländisch aussehenden Männern auf unangenehme Weise angemacht, angesprochen, manchmal auch beleidigt wenn ich nicht reagiere oder (freundlich) abweisend reagiere, die setzen sich nah neben mich, wenn ich mich wegsetze verfolgen sie mich...tut mir leid aber so ein Verhalten ist mir bei deutschen Männern noch nie untergekommen! Und ich gehöre weißgott nicht zu den Frauen, die mit 15cm Absätzen, Minirock und einer Tonne Schminke im Gesicht rumlaufen!

Ich habe schon viele negative Erfahrungen mit ausländischen Männern gemacht und von daher ist meine Grundeinstellung mittlerweile uach nicht mehr nur positiv! Dass nicht alle so sind und man nicht pauschalisieren darf ist klar. Man sollte aber auch nicht unter den Tisch kehren, wie es wirklich so ist. Und ein Einzelfall bin ich ganz sicher nicht, denn auch meine Bekannten haben solche Erfahrungen gemacht.

Antwort
von priesterlein, 34

Es häuft sich, weil immer mehr Menschen herkommen, in deren Ländern das zum guten Ton gehört und weil man hier seine Kinder nicht mal mehr ein bisschen schlagen darf, wenn sie so anfangen, sondern man muss sie bestätigen, ihnen ein gutes Gefühl dabei geben.

Antwort
von depressed0815, 28

Das Problem ist das viele Rassisten eine sehr große macht haben und die Menschen manipulieren deswegen verbreitet sich der rassismus schnell gute beispiele sind Donald Trump oder Erdogan

Antwort
von Martnoderyo, 12

Es lassen sich eben schneller Leute gewinnen wenn man Hasspredigten schwingt.

Dabei vergessen viele Leute das es irgendwann auch mal anders sein könnte. Wer weiß? Vielleicht bricht bald Krieg los und dann müssen wir auch auswandern. Die, die die Flüchtlinge und Ausländer nun beschimpfen werden dann aber auch die ersten sein die sich aufregen wenn man sie im Ausland beschimpft.

Der Staat sollte wesentlich mehr für die Integration tun. Es nützt nichts wenn sich halb-Ausgebildete oder totale Vollpfosten um andere Menschen kümmern. Durfte ich selber sehen, wie n Bekannter (Polytox und total durch) sich um die Flüchtlinge gekümmert hat.

Antwort
von Kleckerfrau, 36

Du hast vollkommen recht. Rassisten sind einfach nur dumm.

Antwort
von BEKIIIR, 40

Rassismus wird es immer geben .. Das kannst du nicht Unterbinden .. Man kann die Strafen dafür hochsetzen, trotzdem bleibt es so. Vielleicht mit dem Unterschied das mans mit hervorgehaltener Hand tut ..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten