Frage von fanfFanGirl, 72

Warum so unbeliebt :(?

Hi ich habe ein kleines Problem und zwar bin ich sehr unbeliebt z.B. wen wir Gruppenarbeit machen will niemand mit mir zusammen machen und wenn sind sie auch angepisst aber in meiner Schule kennen auch Leute in meiner Schule kennen meinen Namen obwohl ich die Leute noch nie gesehen habe (ich bin übrigens in der 7. klasse ) ich habe nur ein paar Freunde die gleich alt wie ich sind sonst nur welche die Jünger sind dazu werde ich schon seit dem Kindergarten gemobbt und das hat noch nicht auf gehört ich bin eigentlich auch eine sehr Freundliche Person wenn jemand ein Problem hat versuche ich auch zu helfen aber ich habe einfach keine Idee was ich machen kann Ich hoffe mir kann jemand helfen Liebe Grüße Sandra

Antwort
von Nikita1839, 27

Hab ich auch alles durch. Lass dir das einfach nicht mehr gefallen!
Die müssen dich auch nicht mögen, es ist schließlich nur schule und lieber wenige wahre freunde als tausende Lügner. frage evtl deinen lehrer /Vertrauenslehrer ob er dich unterstützt

Antwort
von Gabbaemmi, 25

Wenn du dich unwohl fühlst solltest du vielleicht die Schule wechseln. Vielleicht einen Neustart 

Kommentar von fanfFanGirl ,

dafür bin ich viel zu schüchtern und ich mag meine Schule schon 

Antwort
von RennmausHase, 27

Bei mir ist das genau so,in der Schule. Oft sprechen Leute mich an (oder beleidigen mich) die ich garnicht kenne. In der Pause bin ich meistens alleine, und bei Gruppenarbeit beachtet mich niemand, als wäre ich Luft...Aber bleib stark und wehre dich, denn solche Leute sind Hobbylos und sollten einfach nicht beachtet werden. :P Haters gonna hate...

Antwort
von PrinzEugen3, 14

oh das ist so verdammt schwierig weil ich nicht Dich sondern nur den Text kenne, mobbing auf prügelnde Weise habe ich selbst erfahren und ein Gefühl ausgegrenzt zu sein ist alles andere als toll.

Positiv du hast ein paar Freunde !!

Wie kann ich dir helfen. Grundsatz: finde deine Mitte in dir und stehe zu dir, also höre nie auf oder fang an dich zu mögen (halte du zu dir so tun es auch andere).

Darüber hinaus weiß der Mensch nie das was andere in ihm sehen, manchmal ein bisschen (so weiss ich dass ich von mir, dass ich manchmal ein bisschen viel rede und abschweife), über deine Freunde kannst du spiegeln wie du wirkst, was sie gut oder schlecht an dir finden.

Damit mein ich nicht stell all das ab was die andere schlecht an dir finden, aber du sollst es wissen. Z,B kommst du morgens immer griesgrämig an , oder läufst immer gebückt (wie ein geprügelter Hund oder Diener) dann ist das irgendwie Körpersprache und wird von anderen natürlich dir (als unterwürfig) angelastet.

Also feedback ist wichtig, anderen zu helfen ist auch toll, Hilfe aufzudrängen ist zweifelhaft, Leute die mir blöd kommen könnnen getrost auch meine Hilfe vergessen.

In allem Gesagten sollst du dich besser kennenlernen, wo du etwas ändern willst oder musst hast allein du zu entscheiden.

Hast du genügend Selbstvertrauen in dir kannst du anderen besser gegenüber treten: Z.B Jemand sagt zu dir eine hässlich Bemerkung: Du kannst das in dich hineinschlucken (fühlst dich schlecht, der andere fühlt sich mit der Bemerkung auch noch gut und überlegen). Anders: Äh ich weiss nicht was mit dir los ist aber deinen Frust kannst du ja woanders ablassen, ist ja echt kindisch.

Antwort
von Maldyolo, 8

Hi mir geht es genauso wie dir nit der Gruppenarbeiten hab dann mit der Klassenlehrerin gesprochen und die hat mir endlich geholfen. Es klappt schon etwas besser aber das Gefühl ist immer noch da :(. Auch letztes jahr wurde ich gemobbt und bin deshalb sitzen geblieben musste dieses jahr wiederholen. Aber nach der 10.klasse Gymnasium möchte ich einfach nur noch eine schulische Ausbildung anfangen.

Antwort
von flapjack16, 19

Geh doch einfach mal auf die Personen zu und frag sie was ihr Problem ist, ich weiß, dass das schwer ist aber sonst wird das nicht aufhören. Außerdem können deine Freunde, wenn sie von deiner Situation wissen, sich für dich einsetzten 

Gruß Thorsten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community