Frage von Gleekid123, 22

Warum so ein Kleiderproblem?

Hallo ich bin ein Mädchen und 1,58 Meter groß. Trage in Schuhen eine 36/37, in Hosen eine 158, in Jacken eine XS und in Oberteilen eine 158-170 und ganz selten passt mir mal ein Oberteil in der S. Ich habe kaum Oberweite und wiege zwischen 39 und 42 Kilogramm. Eigentlich esse ich genug, weshalb ich nicht verstehe, warum ich so dünn bin. Liegt es daran, dass ich vielleicht einen guten Stoffwechel habe? Meine eine Freundin ist genau so groß wie ich und hat auch kaum obertweite, doch sie kann all ihre Sachen in Damengrößen kaufen.

Woran liegt das?

Über Hilfe ürde ich mich freuen.

Antwort
von Robi101, 2

Nun ja , das gibt es öfters. Was du hast ist eigentlich ein schlechter Stoffwechsel, denn eigentlich ist es (evolutions technisch gesehen) besser wenug zu essen und trotzdem fett anzusetzen , auch wenn ubs das natürlich nicht so gut passt im 21. Jahrhundert. Ich weiß nicht wie alt du bist , aber als ich deine Körpergröße und dein Gewicht hatte hatte ich auch XS , das war mir sogar manchmal zu groß. Von oberweite konnte man da auch nicht sprechen , ich hatte da oben eigentlich garnichts. Kurven und eine Oberweite ab Größe A bilden sich erst ab 45-50kg. Die Gewichtszunahme kommt bei dir sicher noch , manche Mädchen haben mit 15-16 immernoch Kindergrößen , die Pubertät lässt suf sich warten.( schreib mal wie alt du bist , dann kann ich vllt genaueres sagen )

Antwort
von girli0007, 12

vielleicht,weil du nur 1,42 kilo wiegst ...

Nichtmal ein Baby wiegt so wenig!!!

Kommentar von Gleekid123 ,

Ähm ja danke. Ich meinte eigentlich, dass ich zwieschen 39 und 42 Kilo wiege

Kommentar von Robi101 ,

Du solltest vllt mal dein Gehirn anschalten. ..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten