Frage von Telan, 51

Warum sind Zellen keine Lebewesen?

Hallo, wisst ihr warum Zellen keine Lebewesen sind? Was unterscheidet sie?

Antwort
von PWolff, 22

Einzellige Organismen sind sehr wohl Lebewesen.

Vermutlich meinst du speziell Zellen von mehrzelligen Organismen? Die sind keine Einheit, die für sich allein die Definiton von Leben erfüllt; sie brauchen dafür die Ergänzung durch ihre Kolleginnen.

Antwort
von xy121, 24

Es sind Lebewesen. Sie haben einen Stoffwechsel (Zellatmung) und können sich durch Zellteilung vermehren. Damit erfüllen sie kriterien des Lebens. Ein Mensch besteht ja aus vielen differenzierten Zellen an unterschiedlichen Orten mit unterschiedlichen Funktionen.

Antwort
von Pangaea, 25

Wer sagt denn das? Bakterien zum Beispiel sind einzellige Lebewesen.

Antwort
von voayager, 17

die selbständige Zelle, die autonom ist, das ist sehr wohl ein Lebewesen, siehe Bakterien und Protisten.

Die Einzelzellen eines Gesamtorganismus hingegen befinden sich erst im Vorhof eines Lebewesens.

Antwort
von sebasobo, 31

Die Tatsache das Lebewesen aus Zellen bestehen. 

Antwort
von Interessierter7, 10

Zellen leben, sind aber keine eigenständigen Lebewesen .

Sie sind lebende Teile eines Lebewesens.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community