Warum sind Vornamen wie Kevin oder Chantal so unbeliebt?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Weil sie als Symbol für eine Gesellschaftsschicht stehen, die sich nich durch einen hohen Bildungstandart auszeichen.

Damit wird ihnen sicher häufig unrecht getan, aber das Brandzeichen ist nunmal schon drauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wildbore
29.01.2016, 12:59

Dankeschön.

0

Das is so ein Vorurteil:

Der Kevin ist immer der Clown in der Klasse und geht dem Lehrer auf die Eier. Außerdem heißt es, dass sie die schlechteren Noten in der Schule haben. Wie gesagt nur ein Vorurteil, die hauptsächlich von Lehrern ausgeht :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Namen gelten als Namen die in der Unterschicht vergeben werden.

Das Problem ist das ein Kind das einen solchen Namen bekommt später Probleme kriegt. Erst wird es gehänselt und später bekommt es u.U. ungerechte Noten und Probleme einen Job zu finden ( Untersuchungen zeigen das sich Lehrer und Einsteller davon negativ beeinflussen lassen).

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie seit Jahren verwitzelt werden. So werden diese Namen für Witze mit bildungsfernen Schichten in Verbindung gebracht.

Mir fallen hier spontan die Witze mit Kölner Dialekt ein: Chantalle... geh mal die Oma rufen und nimm die Bier aus'm Maul.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, das weiß kein Mensch - ausländische Vornamen gelten schon lange als besonders chic, und welche Vornamen es dann im Einzelnen sind, wechselt immer wieder. Irgendjemand fängt mit einem Namen an und alle anderen machen es nach.

Das ist wie mit der Mode: Warum plötzlich alle dasselbe gut finden und sich manche Trends durchsetzten und andere nicht, bleibt auch ein Rätsel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil viele Kinder aus bildungsfernen Familien von ihren Eltern diese Namen erhalten haben und solche Namen deswegen zu Vorurteilen verleiten.

LEIDER !

Tatsächlich sind Kinder mit diesen Namen genauso blöd oder so schlau wie andere...

;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Chantalle Ist nicht zuletzt deshalb so unbeliebt, weil der Name vollkommen anders geschrieben als ausgesprochen wird .die deutsche Aussprache klingt dann sehr " unbedarft. 

Ursprünglich ist es ein schöner, wohlklingender französischer Mädchenname. 

Seit ich den Film" Kevin, allein zu Hause" gesehen habe, bringe ich persönlich den Namen Kevin mit einem vorlauten, hyperaktiven und unangenehmen Kind in Verbindung.

Und letztlich, es gibt Erhebungen die belegen, dass Kevin und Chantalle es wesentlich schwerer in der Schule/ im Leben habe. Das Liegt aber eher nicht am Namen, sondern am Elternhaus und den Leistungen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von uncutparadise
28.01.2016, 23:19

Das liegt auch daran, dass den Namen eine Unterschichten Zugehörigkeit abgedichtet wird. Und in der Tat findet man weiter oben eher Sophie, Anne, Marie, Paul... und in den Wohnsilos eher Kevin, Justin, Chantalle...

0

Was möchtest Du wissen?