Warum sind viele Menschen empört, wenn sie hören, dass man ein Pferd schlachten will und bei Schweinen/Rindern ist es ihnen egal?

... komplette Frage anzeigen

22 Antworten

Nein. Schweine sind nicht weniger wert als Pferde. Aber Pferde haben halt - gott sei Dank - die Tradition, die Kultur auf ihrer Seite.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Tag X gekommen ist gehen unsere Pferde alle zum schlachter, wir sind keine Fan von einschläfern (schlechte Erfahrungen).

1. Ich esse sehr gerne pferdefleisch es ist sehr lecker

2. Selbst wenn das Pferd alt war Fleisch ist Fleisch und kann immer noch als Hundefutter etc. Verwendet werden

3. Ist es Meiner Meinung nach unverständlich ein Pferd einschläfern zu lassen hohe TA Kosten zu zahlen, Fleisch einfach zu entsorgen also das tote Pferd in eine Tierbeseitigungsanlage zu stecken und dann zum nächst Discounter zu rennen und dort Fleisch zu kaufen das meistens Massentierhaltung entstammt und mit Antibiotika vollgestopft wurde.

Es liegt aber wahrscheinlich daran das wir im massenüberfluss leben und ein Pferd unser Freund ist. Viele Menschen haben noch nie Pferd gegessen und behaupten trotzdem das es nicht schmecken würde das verbreitet sich natürlich. Ich finde es auch schade das oft Haflinger Fohlen/Jährlinge geschlachtet werden aber die haben meistens ein schönes Jahr auf einem berg gehabt und dann esse ich trotzdem lieber einen Hafi als hochgezüchtetes Schweine- oder Rinderfleisch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder soll selber entscheiden, ob und welches Fleisch er isst und auch die Gründe sind jedem selbst überlassen. Ich finde es jedoch unmöglich, dass manche Pferdeleute da dem Pferd mehr Wert geben als anderen Tieren.

Fleisch ist immer wertzuschätzen - ganz gleich von welchem Tier. Ob nun eine Kuh, ein Schwein oder ein Pferd den Kopf für mein Essen gelassen hat, ist doch völlig gleich - einer ist dafür gestorben. Das nehme ich in Kauf, jeder Fleischesser weiß ja, dass Fleisch nicht vom Baum fällt. Da ist das Pferd kein bisschen mehr Wert als ein anderes Tier.

Kommentare wie "Ihhhh du isst Pferd?!" während die gleiche Person gerade in einen Billig-Burger beißt und ihn nach der Hälfte wegschmeißt, bringen mich zum Platzen.

Und ja, ich bin Reiter, habe mein Leben lang Pferde. Ich habe schon Pferde schlachten lassen, und ich habe auch schon Pferd gegessen.

Bindung eingehen hin oder her....würden wir auf Kühen reiten und hätten solche als Hobbytier, würden wir dann kein Rind essen? Ist doch alles Unfug..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnonymTiger
08.12.2016, 16:45

Ein Pferd ist definitiv mehr wert als eine Kuh. Zumindest für den Menschen. Würdest du etwa dein Haustier essen wollen? Bei Hund uns Katze regt man sich auf, bei Pferd regt man sich auf, das man sich aufregt. Hast du Haustiere? Wenn ja, lache ich dich gerade aus...

0

Nein. Alle Tiere sind gleich berechtigt. Ich bin Vegetarier weil alle Tier erleichtert viel wert sind! Der Unterschied hier liegt da,das Pferde Haustiere sind. Sprich:Man hält die Pferde und hat sie lieb (nicht das dass bei Rindern in so nicht währe!) man reitet sie und verbringt seine Zeit mit Ihnen. Doch wie viele Menschen halten ein Rind oder Schwein für viel Geld in einen gerechten Stall? Richtig keine. Oder fast keine. Keiner verbringt seine Zeit mit einer Kuh oder einem Schwein. Deswegen sind sie einfach weniger wert für die Menschen. Man gibt es zwar nicht zu,aber es denkt doch jeder:„Mein Pferd esse ich nicht! Die sind nicht zum Essen da! Aber ein Schwein isst doch jeder. Schnitzel schmeckt schließlich gut. Ich tue so als währe ich dagegen und rede mich raus.“ Oder nicht? Und so ist es. Menschen sind eben komisch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also:

Da man mit Pferden eine Bindung eingeht. Ich hatte selber 2 Pferde, beide wurden aber eingeschläfert. Mit einem Pferd davon bin ich aufgewachsen und habe sozusagen Reiten auf ihm gelernt, er hat immer auf mich aufgepasst beim Reiten. Ich habe ihn immer geputzt und mich um ihn gekümmert, bin mit ihm spazieren gegangen, ..

Ich meine, natürlich kann man dass mit einer Kuh auch machen (gibt durchaus Leute die auf Kühen reiten.) aber dennoch ist es eher so, dass man mit einem Pferd eher eine emotionale Bindung eingeht.
Pferdefleisch habe ich trotzdem schon mal gegessen. ;)
Meine Mutter hatte ein Schwein als Sie klein war, Sie erzählte mir es war wie ein Hund für Sie. Als das geschlachtet wurde, war Sie auch traurig und das kann ich verstehen.

Außerdem ernährt man sich bei uns eben eher von Huhn, Schwein, Rind etc.. Und nicht von Pferd. Andere Länder essen halt eher Pferd oder auch Hund..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

das liegt daran, dass Pferde inzwischen Tiere sind, die man zwecks Hobby hält. Schweine und Kühe werden eher weniger aus Leidenschaft gehalten. Dadurch hat man eine gewisse Bindung zum Tier. 

Ich finde es aber auch absurd ein Pferd zum Schlachter zu schicken, weil es seinen Nutzen nicht mehr erfüllt. Ich find´s auch nicht schön, wenn ein Pferd geschlachtet statt eingeschläfert wird. Wenn man Jahre ein Pferd hatte, welches quasi alles für dich getan hat, dann ist es einfach das Letzte es vom Abdecker holen zu lassen. Wer ne Kuh reitet (ja das gibt´s) und diese hinter her schlachten lässt, da sehe ich das genauso. 

Wird ein Tier rein zum Nutz gezüchtet und geschlachtet, dann ist mir das dann mehr oder weniger relativ. Wegen mir muss kein Tier sterben. 

Sieht halt jeder etwas anders, wie du siehst. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CarosPferd
07.07.2016, 18:57

Du findest es das letzte das Pferd zum Abdecker zu bringen? Wieso bitte? 

Wenn man dem Pferd einen schönen Lebensabend ermöglicht hat und es nur noch leidet ist es meiner Meinung nach die richtige Entscheidung die Verantwortung zu übernehmen und es von seinem leid zu erlösen. Das gehört zum Pferde besitzen dazu.

Warst du schonmal dabei? 

Man darf bis zum Schluss dabeibleiben,  dann kommt der bolzenschuss, schnell und schmerzlos, ohne dass das Pferd etwas mitbekommt oder schmerzen verspürt. Es ist sofort weg, spürt nichts mehr.

Ich halte das erlösen wo der bolzenschuss den Anfang macht für sicherer. Und nur weil es heftiger aussieht als eine Nadel mit Schlauch am Hals durch den das Mittel gegeben wird heißt es nicht dass es 'quält' oder sonst etwas. Nicht alles was harmloser aussieht ist auch besser.

Auch hier sage ich wieder: bitte mach dich frei davon dass der Schlachter ein tierquälender Böser ist. Dem ist nicht so. 

4
Kommentar von Andrea275
08.07.2016, 14:33

Das Pferd wird gestreichelt bekommt noch ein Stück brot oder apfel und unterm fressen kommt der bolzen Schuss. Ich denke sogar das es angenehmer fürs Tier ist So zu sterben. habe es schon mehrmals erlebt wie sich die Tiere beim einschläfern gewehrt haben und sich dabei noch die Beine gebrochen haben usw. da frage ich mich was wohl angehnehmer ist unterm Fressen zack bumm Tod oder sich mit einer spritze noch einen Überlebenskampf unter schmerzen zu haben

1

Ich habe als Kind bzw. Jugendliche jedes mal Rotz und Wasser geheult, wenn meine Eltern einen Bullen an den Schlachter verkauft haben. Ein Tier was man jeden Tag gefüttert, gemistet und auch gestreichelt hat, was einem auch vertraut hat, wird urplötzlich aus seiner vertrauten Umgebung herausgerissen und ist bis zur Schlachtung zeitweise voller Angst und Panik.

Ich habe auch heute noch einen Kloß im Hals, wenn ein Tiertransporter vor mir fährt. Aber bedenken muß man auch, dass es die meisten Haustierrassen nicht geben würde, wenn sie keine Nutztiere wären.

Mein eigenes Pferd würde ich nicht vom Schlachter abholen lassen, den Stress möchte ich ihm nicht antun.

Wer Pferdefleisch essen mag, kann das meinetwegen gerne tun, ich finde den Fleischgeschmack ehrlich gesagt ziemlich ekelig.

Wenn es irgendwie möglich ist, bevorzuge ich vom Jäger geschossenes Wild. Das hat bis zu seinem Ende in Freiheit gelebt, und wenn es Glück hatte, nicht einmal mehr den Schuss gehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
08.07.2016, 16:39

Man kann Pferde auch schießen lassen, das wäre eine dritte Möglichkeit - Pferd grast - Schuß und aus.

2

Hätte das Pferd nicht mittlerweile einen Stellenwert als Hobbyhaustier, wäre es noch immer genauso normal ein Pferd zu schlachten wie ein Schwein oder ein Rind.

Ich bin selbst Pferdehalter und ich liebe Pferde, trotzdem habe ich nichts gegen das Schlachten als Tötungsmittel beim Pferd - ob das Fleisch hinterher verwertet wird interessiert nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag sie doch, wenn sie sich aufregen, ob sie gerne Sauerbraten essen. Wenn ja, erkläre ihnen das wäre Pferdefleisch.... Die sind bestimmt ganz schnell ruhig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es für diese Menschen offenbar moralisch nicht verwerflich ist, da Unterschiede zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Art der Nutzung macht bei den meisten Menschen den Unterschied. Pferde= Haustier und Reiten, Kuh/Schwein= Futter, kaum Kontakt, keinen anderen Nutzen. Mich stört das nicht. Ich wohne neben einem Reiterhof und es gab bei uns schon früher Pferdewurst;p

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in vielen Ländern ist Pferdefleisch auch nur ganz normales Fleisch, das ist halt nur hier in Deutschland nicht so verbreitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt daran das uns Pferde mehr bedeuten, sie sind ein Freund, unsere Bindung ist so stark, dass wir für sie sterben würden (ich zumindest). Bei einem Schwein würde ich mir ewe noch mal überlegen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von USAxUSAxUSA
07.07.2016, 15:41

Ok... dann ist es wahrscheinlich mein Glück, dass ich weder ein Schwein noch ein Pferd habe und deswegen beide Tiere gleich stark schätze.

0

man hat eine ganz andere "Bindung" zu Pferden als zu Schweinen/Rindern. Das sind keine Tiere mit denen man reitet, sie so intensiv pflegt, sie lieb hat. Oder was weiß ich..

Außerdem ist es in unserer Kultur eben so, dass wir uns Hauptsächlich von Schweinen, Rindern, Huhn und Pute ernähren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlickAufsMeer
07.07.2016, 15:13

genau getroffen :) !

1
Kommentar von friesennarr
07.07.2016, 15:14

Ich hatte auch mal eine Lieblingskuh beim Nachbarbauern - stimmt also nicht, das man keine Bindung zu einer Kuh haben kann, die man pflegt und lieb hat. (Reiten konnte man die auch noch).

5

Weil sie die einen eher nur als Happa ansehen und zu den anderen mehr emotionale Bindung fühlen.

Im Endeffekt ist es aber tatsächlich kein Unterschied.

Schweine sind sehr intelligent und können sehr lustig sein.. und guck ner Kuh mal 5min in die Augen. So viel Sanftheit hast Du vermutlich noch nie gesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit unseren Pferden gehen wir Reiter ganz besondere Bindungen ein. Natürlich ist es bei jedem Tier so, dass man liebt, aber Schweine sind nunmal meistens eher für die Schlachtung und den Metzger gezüchtet und nicht als Haustier. (Gilt nicht für alle)

Es ist Immer schlimm wenn Tiere sterben. Aber für uns Menschen eben am schlimmsten, wenn sie einem ein guter Kamerad waren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
07.07.2016, 15:16

Ich habe auch eine Beziehung zu meinen Pferden, trotzdem ziehe ich im Tötungsfall den Schlachter dem TA vor, weil es schneller geht und sicherer ist.

Was hinterher mit dem Kadaver passiert, spielt eh keine Rolle mehr.

4
Kommentar von Andrea275
08.07.2016, 14:40

Friesennarr ganz meine Meinung

0

Also ich finde es immer sch.... wenn Tiere geschlachtet werden. jeder findet etwas anders schlimm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ehrlich gesagt frage ich mich das auch immer muss aber ehrlich zugeben das ich nie im Leben absichtlich Pferdefleisch essen würde jedoch ab und an nichts gegen ein Schnitzel habe. Liegt vielleicht daran das ich auch Pferde habe und daher eher einen Bezug zu diesen Tieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dsa Pferd gilt als edel und man baut eine Bindung zum Pferd auf. Beim Schwein ist das eben nicht so.
Trotzdem kurios: Pferdefreunde essen z.T Pferdefleisch, Hundefreunde nicht.
Ist wohl auch kulturell geprägt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich bin selbst Pferdebesitzer und finde es ist jedem selbst überlassen wenn das Pferd schmerzen hat. Wenn es eingeschläfert wird, wirs es schließlich auch weiter verarbeitet und nicht begraben.. Es ist nicht schön. Aber als Pferdebesitzer muss man damit leben..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VanyVeggie
07.07.2016, 16:49

Muss man nicht. Gebe auch andere Möglichkeiten. 

0
Kommentar von RainbowHorse
07.07.2016, 17:54

man kann sie auch verbrennen lassen und aus der asche einen emotional wertvollendiamanten machen lassen. Allerdings kostet das nicht gerade wenig

0

Was möchtest Du wissen?