Frage von SimonEugenJosef, 28

Warum sind unsere Medien so extrem Parteiergreifend wo sie uns doch neutrale und sachliche Nachrichten liefern sollten?

Wenn ich mir so die verschiedenen Nachrichtensender anschaue fällt mir immer wieder auf dass viele Medien sehr voreingenommen und parteiergreifend berichten, derzeit bestes Beispiel ist der
US-Wahlkampf

Von Donald Trump sieht man nur schlechte Photos auf denen er Grimatzen schneidet, böse schaut oder wild gestikuliert. Von Hillary Clinton sieht man nur Bilder auf denen sie Lächelt oder andersweitig Ruhig aussieht. Kenne kein grösseres Nachrichtenportal in dem halbwegs neutral über diese beiden berichtet wird, vereinzelt wurde Trump sogar beleidigt was ja wirklich net geht.

Ist die Aufgabe der Medien nicht uns zu informieren anstatt uns zu beeinflussen ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Illuminaticus, 6

Eigentlich ja, aber da die Medien in der Hand sind derer, fuer die du arbeitest und ein paar Kruemmel fuer dich uebrig bleiben. Heute faellt es mehr auf als frueher, weil die Elite bestimmte Dinge gemacht haben will und da hilft die permanente Beeinflussung doch sehr.

Wer das Spiel nicht durchschaut, der wird von diesen ganzen Politiktheater gefesselt und merkt die Gehirnwaesche ueberhaupt nicht, jedenfalls die meisten.

Wichtig ist doch, dass die Menschen das waehlen, was vorgegeben ist und nicht was ihnen einen Vorteil bringt.

Egal wen du waehlst, du findest den einen sympathischer als den anderen, aber beide Politker dienen den selben Herren. Also ist es egal was du waehlst, das ist nur Ablenkung der Massen. Die Loewen im Zirkus.

Kommentar von SimonEugenJosef ,

Wenn man sich die diversen Parteien anschaut und die Veränderungen die sie bewirkt haben, muss man dir einfach Recht geben

Kommentar von Illuminaticus ,

Du hast recht. Sie versprechen alles moegliche, aber leider entscheiden die Politiker nichts, sie muessen es aber beschliessen und dem Volk verkaufen. Die Faeden ziehen andere im Hintergrund, leider. Alles Gute!

Antwort
von ThommyHilfiger, 10

Einem wahnsinnigen Egomanen ists halt ins Gesicht geschrieben...

Antwort
von hutten52, 8

Du siehst das richtig. Es wird immer schlimmer. Die Medien geben jede Neutralität auf und machen Politik. Sie liefern nicht mehr nur die Nachricht, so dass ich mir selbst ein Urteil bilden kann, sei liefern gleich das Urteil mit. 

So wird die AfD immer als "die rechtspopulistische AfD" bezeichnet, also gleich abgewertet. Was die AfD zu irgend einer Sachfrage sagt, wird nie berichtet, sie kommt nur vor, wenn man einen angeblichen Skandal daraus machen kann: "Petry will schießen."

Assad ist der Teufel, genau wie Putin, die Rebellen werden geschont. 

Merkel wird stets eher positiv dargestellt. 

Obama ist der Heiland, obwohl er nicht viel auf die Reihe gebracht hat. 

Brexit ist der Untergang, das britische Volk dumm, fremdenfeindlich etc. 

Ich greife oft auf Schweizer oder britische Medien zurück. Dort ist es besser. 

Antwort
von The567, 14

Lies den focus (App) die kommentare sind sehr neutral

Kommentar von SimonEugenJosef ,

Danke, habe n-tv als app die haben nichtmal ne ordentliche Rechtschreibung ^^

Kommentar von The567 ,

😂ich finde deine Meinung sehr gut. Was mir auffällt ist, das Putin nur schlecht da gestellt wird

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community